Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DUAL 704
#1
Hallo Leute, ich habe gehört hier kann ich Hilfe bekommen wenn es um meinen Plattenspieler geht. Den besitze ich nun schon seit meiner Jugendzeit und möchte ihn ungern verkaufen, oder entsorgen. Bevor ich ihn eingemottet habe vor einigen Jahren funktionierte er einwandfrei bis auf Automatik Stop, also am Ende der Platte schaltet er nicht ab. Ich bin zwar gelernter Elektroniker, habe aber noch nie an einem Plattenspieler gebastelt. Wäre schön ein paar Tipps zu bekommen.
   
   
   

Viele Grüße Walter
Tu was du WILLST, aber nicht weil du musst. -Buddha-
Zitieren
#2
Hi Walter,
also für aussenstehende ist die Info schon sehr wage, er schaltet nicht ab. Was macht er denn dann? Läuft er weiter und er bleibt in der Rille? Gib mal ein wenig mehr Output.
Fakt ist, die Kisten sind klasse und kaum kaputt zu kriegen. Die Feinde, die sie haben sind verharztes Öl, festes Fett, zerbröselte Steuerpimpel und Plastikteile.
Möglicherweise ist ein Teil der Weiche oder am Mitnehmer verharzt oder fehlerhaft.
Genaueres kann man erst sagen, wenn Du mehr Infos gibst.

Ach vergessen, bitte nicht entsorgen und nur in äusserstem Notfall verkaufen, der 704 ist ein super Dreher, aber nach dem Alter braucht halt auch das beste Pferd mal etwas Pflege, wenn nie was gemacht wurde. Eine Wartung ist angedacht!
Solltest Du ihn aber doch hergeben, so lass es mich bitte wissen.

Nochwas, Knallfrosch tauschen, wenn nicht schon gemacht und vorhanden. Rifa Kondensator X2, meist schon geplatzt, explodiert oder raucht gern ab, stinkt richtig.
Viele Grüße
Philipp


Ich sammle nicht, ich werfe nur nix weg.
"Lohnt es sich denn?" fragt das Hirn. "Nein aber es tut so gut!" antwortet das Herz.
Zitieren
#3
Hallo Philipp, danke das du dich gemeldet hast. Ja er läuft weiter...und er bleibt in der Rille...genauso.
Du schreibst von Steuerpimpel, Weiche, Mitnehmer...noch nie was von gehört, blutiger Plattenspielerlaie.
Wenn ich dich recht verstehe ist dann wohl erst eine Grundreinigung angesagt? Ok entsorgen und hergeben fällt dann weg, ich behalte ihn.
Gibt es denn einen Schaltplan von dem Spieler? Wegen Rifa Kondensator X2?
LG Walter
Tu was du WILLST, aber nicht weil du musst. -Buddha-
Zitieren
#4
Hallo Walter,

ein schönes Stück hast du da!

Hier mal ein Link zur Serviceanleitung, die BA hast du ja.

Was du tun solltest ist der Austausch des "Knallfrosch" (Entstörkondensator, 0,047µF X2 275V).
Das Original raucht (im wahrsten Sinne des Wortes) gerne ab und das stinkt ganz erbärmlich.

Leider kenne ich den Dual 704 nicht, obwohl ich ausgesprochener "Dualist" bin.
Meine ca. 50 Dualplattenspieler sind meist älteren Baujahres, wo sich die "Elektronik" auf den Entstörkondensator beschränkt.
Direkttriebler habe ich nur den 650RC und einen 714Q, aber an beiden war nichts weiter zu tun außer besagtem Knallfrosch.

Was passiert den genau? Bleibt der Arm am Ende in der Auslaufrille? Hebt er ab, schwenkt aber nicht auf die Stütze zurück?
Schwenkt zurück aber schaltet nicht ab?
Nach langer Standzeit verharzt ganz gerne mal das Fett an den Achsen und Lagern, wodurch es passieren kann, das der Schaltmechanismus nicht leichtgängig genung ist. Die Lagerachse (Pos 162) wäre da so ein Kanditat.
Ganz allgemein zum Abschaltvorgang lies mal diese Seite.
 
Falls wir hier aber nicht weiter kommen verweise ich speziell zum Thema Dual mal auf das Dual-Board.
Da gibt es einige Experten auch für die "modernen" Direkttriebler.
Ich denke auch für Anton (unseren Phono-Guru hier) ist dein Dreher einfach zu modern. Wink
Aber wie gesagt, schauen wir erstmal, noch sind wir mit unserem Latein nicht am Ende.

Edit: Ich habe mal wieder zu lange an meinem Beitrag gearbeitet (kurzfristiger Besuch), Philipp hat schon einiges gesagt und ein paar Punkte sind schon beantwortet.
Schönen Gruß
Martin

~ (alte) Plattenspieler sind toll ~
Zitieren
#5
Hallo Martin, danke für die Quellen die du mir gezeigt hast, da hab ich erst mal was zu studieren.
Ja er stoppt nicht und bleibt in der Rille, auch wenn ich den Tonarm wieder zurückführe in die Ausgangsposition läuft er weiter.
So wie du und auch Phillip es beschrieben habt, muss ich erst einmal die ganze Mechanik untersuchen. Der Spieler ist bestimmt
35 bis 40 Jahre alt und hat noch keine Wartung erlebt. Ich hab ihn damals während meiner Ausbildung gekauft, und da galt er als
absoluter Renner. So vielen Dank erst mal, ich melde mich wieder. Grüße Walter
Tu was du WILLST, aber nicht weil du musst. -Buddha-
Zitieren
#6
Ja, Martin ist da auch recht fit, wir sind beide ausgesprochene "Dualisten" wie er sagt. Also auf jeden Fall alles kein Hexenwerk, auch wenn es so aussieht. Ich denke, wir gehen da mal Schritt für Schritt vor.
Wenn Du den Teller abnimmst, siehst Du vielleicht schon eine silberne Schiene, ich weiss nicht, ob es bei dem 704 auch so ist, wird aber so sein, denn es ist bei den meisten so. Diese Schiene schiebt bei zunehmender Schwenkbewegung des Tonarmes an einem gewissen Punkt, idealerweise in der Auslaufrille, einen Mitnehmer in der Aussparung des "Kurvenrades" an das Zahnrad des Motors/Drehtellers. Dieser nimmt dann das Kurvenrad als Zahnrad im Eingriff mit und steuert die Hub- und Drehbewegung des Tonarmes. Beim 704 weiss ich es nicht genau, da ich keinen habe, aber nimm mal den Teller ab und sehe nach, was diese Schiene macht. Siehst Du da nix, nimm mal den Dreher aus der Zarge und sehe nach im Bereich Kurvenrad.
Allgemein jedoch, Reinigen schadet nie, vor allem das alte Fett und Öl müssen raus. Schwenkt er denn noch den Tonarm per Automatik an die Startposition? Hat der 704 überhaupt eine Automatik? Oder ist das der 721 ohne Automatik? Wenn ohne, dann tippe ich schwer auf den Steuerpimpel, der fehlt oder zerbröselt ist und dadurch den Tonarm nicht mehr hebt.
Bau den Dreher mal aus und schau unter der Tonarmbasis, da müsste ein Stift rausschauen, auf dem ein Gummikäppchen sitzt. Sitzt das nicht mehr da oder ist zerbröselt, haben wir das Problem schon. Ansonsten Liftproblem, wenn er keinen Haupthebel hat.

Wenn Du so nicht weiter kommst und böhmische Dörfer... dann mal Fotos machen, dann schauen wir mal drüber. Irgendeiner, Martin, Anton, oder ich werden schon drauf kommen.
Reissen alle Stricke, Chassis ausbauen, nackig machen und zu einem von uns schicken.
Viele Grüße
Philipp


Ich sammle nicht, ich werfe nur nix weg.
"Lohnt es sich denn?" fragt das Hirn. "Nein aber es tut so gut!" antwortet das Herz.
Zitieren
#7
(13.02.2018, 19:32)MaxB schrieb: Ich denke auch für Anton (unseren Phono-Guru hier) ist dein Dreher einfach zu modern. Wink
Aber wie gesagt, schauen wir erstmal, noch sind wir mit unserem Latein nicht am Ende.

So ist das, entweder ist der Dreher für mich zu jung, oder ich zu alt für den Dreher Wink Auf jeden Fall kenne ich das Modell nicht von meiner Werkbank, würde aber auch erstmal von mangelnder Pflege in der Folge Verharzungen auftreten ausgehen. Mechanik ist halt nicht 30 Jahre lang wartungsfrei. Wobei die Endabschaltung erstmal nix mit dem Steuerpimpel zu tun haben dürfte, der steuert zwar den Tonarm, aber der Dreher müsste trotzdem auschalten, es sei denn, der Schalter sitzt in der Tonarmablage und schaltet erst durch das Gewicht des aufgelegten Tonarmes aus.

Ergo: Bilder machen, vor Allem bei abgenommenem Plattenteller und von der Chassisunterseite und versuchen die Mechanik Nachzuvollziehen, um sie zu verstehen.
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren
#8
Anton, das hat nix mit dem Alter, sondern mit dem Interesse zu tun... Big Grin Du kannst Dich also hier nicht wegen des Alters rausreden... Tongue

Nein, der müsste einen Mikroschalter unterm Rock haben meine ich, allerdings ist der 704 ein DD (und wie ich vermutete, der 721, aber ohne Automatik, somit auch ohne Steuerpimpel), da müsste ich mal sehen, wie der geschaltet wird. Aber ich meine, da fehlt schon ein Impuls, wenn er in der Auslaufrille liegen bleibt, aber weiter fährt.
Versorge uns  mal mit weiteren Infos und Bildern, Walter... alles andere endet in Mutmaßung.
Auf Seite 13 im Manual wird auch der Startvorgang und die Endabschaltung beschrieben. Vielleicht hilft Dir das.
Viele Grüße
Philipp


Ich sammle nicht, ich werfe nur nix weg.
"Lohnt es sich denn?" fragt das Hirn. "Nein aber es tut so gut!" antwortet das Herz.
Zitieren
#9
Jaja, ich gebs zu, mein Interesse schwindet mit jeden Jahr, dass ein Plattenspieler jünger ist als ich Smile
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren
#10
Moin,

nur kurz zur Info:
Der 704 hat keine Automatik und keine Tonarmrückführung, d.h. am Ende der Platte hebt der Arm ab, bleibt aber an Ort und Stelle stehen.
Der Motor sollte dann natürlich abschalten. Einen Steuerpimpel sucht man bei diesem Modell vergebens, da eben keine Tonarmrückführung.

"Knallfrösche" gibt es zwei: einen im Motorschaltkasten (vermutlich ein 0,01µF) und einen unter der Motorverkleidung.
Schönen Gruß
Martin

~ (alte) Plattenspieler sind toll ~
Zitieren
#11
Hallo Leute, danke für die Infos. Der Spieler hat keine Automatik...mit Hand aus der Ruhelage über den Plattenanfang bewegen und mit dem ???Hebel nach unten lassen. Am ende der Platte normalerweise auto stop.
Kann euch aber erst wieder ab Donnerstag >> Freitag Infos und Bilder liefern, weil ich zur Zeit in Nordenham ein Projekt habe.
Viele Grüße Walter
Tu was du WILLST, aber nicht weil du musst. -Buddha-
Zitieren
#12
Ja danke Martin, perfekt beschrieben
Tu was du WILLST, aber nicht weil du musst. -Buddha-
Zitieren
#13
(14.02.2018, 09:54)mopped40 schrieb: Hallo Leute, danke für die Infos. Der Spieler hat keine Automatik...mit Hand aus der Ruhelage über den Plattenanfang bewegen und mit dem ???Hebel nach unten lassen. Am ende der Platte normalerweise auto stop.
Kann euch aber erst wieder ab Donnerstag >> Freitag Infos und Bilder liefern, weil ich zur Zeit in Nordenham ein Projekt habe.
Viele Grüße Walter

Lifthebel Thumbs_up
Viele Grüße
Philipp


Ich sammle nicht, ich werfe nur nix weg.
"Lohnt es sich denn?" fragt das Hirn. "Nein aber es tut so gut!" antwortet das Herz.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Dual Motor Nr. 20 & Dual 50E/55E PeeS60 14 2.841 28.09.2016, 13:52
Letzter Beitrag: Daniel

Gehe zu: