Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bildquellen für alte TV-Empfänger
#1
Hallo Freunde,

ich möchte Euch kurz ein paar Tips geben, wie man verschiedene Bildquellen in unsere geliebten TV-Empfänger einspielen kann.

Als erstes ist natürlich ein Modulator nötig, ich habe hier den Goobay 3000, der RGB und Scart sowie Antennenkabel-Eingang ermöglicht.
Diese Eingänge bringen uns natürlich einige Möglichkeiten.

Zum Ersten wäre hier der DVD-Player, oder Video-Recorder. Aber zu den aus meiner Sicht größten Nachteilen gehört natürlich, dass man sich entweder seinen alten Medien bedient, oder sich erst mühsam neue Medien erstellen muss. Also für mich war das nichts.

Als nächstes kam mir in den Sinn, dass ich noch eine alte Playstation 3 rumliegen hatte. Die ist auch WLAN-fähig und mit dem passenden Adapter-Kabel besitzt sie auch einen RGB-Ausgang, welchen ich in den Goobay anstecken kann. Wunderbar! Jetzt kann ich z.b. Youtube anschauen oder Sendungen, die ich auf dem NAS im Netzwerk gespeichert hatte.

Nun, es gibt aber noch eine dritte Möglichkeit und da kommt wieder China-Gelumpe ins Spiel. Im Regal "China-Gelumpe" befindet sich nämlich ein HDMI-AV Converter für recht kleines Geld, ich glaube, so um die 8 Euro. Da ich noch einen Chromecast übrig habe, der aber nur einen HDMI-Ausgang besitzt, habe ich mir so ein Converter bestellt. Den Chromecast eingesteckt und eingerichtet und schon kann ich den TV mittels Smartphone steuern.

Alles nur Spielerei, aber vielleicht interessiert es den einen oder anderen.

Viel Spaß
Viele Grüße
Philipp


Ich sammle nicht, ich werfe nur nix weg.
"Lohnt es sich denn?" fragt das Hirn. "Nein aber es tut so gut!" antwortet das Herz.
Zitieren
#2
Ich kann meine alten TV über einen Videorekorder fernbedienen. Mit Goobay und UHF-Konverter habe ich Kabel-TV am VCR angeschlossen und über dessen Tuner kann ich mit der FB die Programme anwählen und sogar die Lautstärke regeln. Nicht so komfortabel mit Interneteinspeisung wie von Dir beschrieben Philipp, aber immerhin bin ich nicht auf Konserven angewiesen, sondern kann das ganz normale TV-Programm ansehen und durchzeppen.
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren
#3
Hallo,
mit einem Sat Empfänger mit Scartanschluss auf den R79000 http://www.ebay.de/itm/HF-Modulator-Audi...1534455633? funktioniert das bei mir hervorragend. Sogar HD-Sendungen können gesehen werden, allerdings nicht in HD-Qualität Wink

Dank UHF - Bereich ist kein Modulator notwendig.
Gruß aus der Pfalz
Gery


Zitieren
#4
Ich verwende zwei aktuelle Sat-Receiver (um 40€) mit USB-Anschluss. Über die USB-Schnittstelle kann der astrein Videos, Bilder MP3s abspielen. Es laufen die meisten Formate, auch FLV MP4 usw.
Damit versorge ich meine alten Geräte mit entsprechendem Material. Vorteil ist, dass man nicht nur USB-Sticks, sondern auch Festplatten anschließen kann.
Für 40-50€ sind die Teile zu haben.
Ein weiterer Vorteil ist die geringe Größe. Die Geräte sind ca. so groß wie zwei VHS-Kassetten.

Gruß,
Daniel
Zitieren
#5
Hallo,
mein SW-TV-Futter habe ich auf einem kleinen "TECHNAXX HDMI FLAT" Multimediaplayer abgelegt.
Das Teil hat eine eingebaute Festplatte und auch einen AV-Ausgang, der mit dem Eingang des "GOODBY"
Modulators verbunden ist. Das funktioniert hervorragend, zumal der TECHNAXX nur 15cm x 8cm x 2cm
groß ist...
Gruß
Rolf
Zitieren
#6
Hallo,
zum Jahreswechsel habe ich dem SW TV 53 cm in einer Musiktruhe gepimpt.
Da es eine Auftragsarbeit war, wollte ich nicht so richtig basteln.
Schon wegen dem Gleichstromfernseher, der Potentialtrennung usw.
Daher baute ich das Teil MegaView 20 Modulator TV Coax Audio Video Sender
mit Erfolg ein.
Konservativ wie ich bin einen Netztrafo mit gescheiter Gleichrichtung gefrickelt und pferdsch war die Laube, ich meine die Truhe.
Gruß vom Jürgen

Kaum macht man es richtig, schon gehts.
Zitieren


Gehe zu: