Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Blaupunkt Romanze B250WPe
#1
Heute ein kleines Küchenradio im originalen Lackkleid, mal kein Gebissradio und trotzdem schon mit UKW:

Hersteller: Blaupunkt
Typ: Tischradio
Modell: Romanze B 520 WPe
Baujahr: 1952
Röhrenbestückung: EF41, ECH81, EBF80, EL41 und 1 Germanium-Diode RL24
Skalenbeleuchtung: 1 Glaszylinder Birnchen, E10, 6,3V/0,3A
Stromversorgung: Wechselstrom 110 bis 240V, keine galvanische Netztrennung!
Wellenbereiche: LW, MW, UKW
Bedienelemente: Front: links Doppelpoti für Lautstärke als Drehregler, Klangschalter als Ziehregler, Netzschalter als Drehregler, rechts Frequenzregler. Seitlich rechts Wellenschalter.
Gehäuse: Bakelit, 34,0 x 22,2 x 16,8 cm
Gesamtgewicht: 5,3 KG
Lautsprecher: 1 perm. dyn. Lautsprecher mit Übertragertrafo
Besonderheiten: Netzantenne
Anschlussmöglichkeiten Rückseite: Bananenbuchsen für Langdrahtantenne, Erde, UKW Dipolantenne, Eingang für Plattenspieler

Dieses hübsche, kleine Gerät möchte ein bischen mehr scheinen als es ist. Die Verzierungen an der Front, rund um die Schallwand sollen Schiebetürchen vorgaukeln. Sind natürlich keine da, aber schön anzusehen ist es trotzdem. Das Gerät ist noch im Originalzustand, also noch nicht überholt. Es spielt aber trotzdem auf allen Wellen. Kondensatoren sind aber noch reichlich zu wechseln, die haben zum Teil auch bereits optisch ihre Lebenszeit überschritten. Bislang habe ich das Radio lediglich äußerlich gründlich gereinigt.

Nun lasse ich aber Bilder sprechen:

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Antworten
#2
Mensch Anton, denk doch auch mal an mich!
Immer zeigst Du hier Sachen, die ich dann auch haben will und ich hab doch schon kaum mehr Platz Sad
Na, immerhin ist das nicht so riesig, also wenn mir mal eins über den Weg läuft...
Gruß,
Uli
Antworten
#3
Hi Anton!

Glückwunsch! Für das Geld absolut top! Smile

Ich hatte die weisse Romanze auch auf dem Schirm, war aber leider ja im Urlaub. Hätte gut zu meiner Braunen gepasst.

Falls Du noch Teile brauchst, ich habe noch einen Teileträger stehen...
Beste Grüsse

Thorsten


"Das Leben ist nichts weiter als das Proben für eine Vorstellung, die niemals stattfindet."

(Die fabelhafte Welt der Amelie)
Antworten
#4
(17.10.2016, 22:27)Uli schrieb: Mensch Anton, denk doch auch mal an mich! Immer zeigst Du hier Sachen, die ich dann auch haben will und ich hab doch schon kaum mehr Platz Sad Na, immerhin ist das nicht so riesig, also wenn mir mal eins über den Weg läuft...

Wenn mir noch mal ne Romanze über den Weg läuft, ruf ich Dich  Big Grin

(17.10.2016, 22:56)Gasherbrum schrieb: Falls Du noch Teile brauchst, ich habe noch einen Teileträger stehen...

Danke für das Angebot. Ich denke aber, da müssen nur neue Kondensatoren rein und dann hat sich der Fall. Das Gehäuse ist noch sehr schön, Skalenscheibe auch, Knöppe alle heile... Lautsprecher und ÜT funktionieren... Aber mit dem Wissen im Hintergrund, kann sich der Uli ja ne "verletzte Romanze" kaufen  Tongue

Das Gerät gab es übrigens auch in der Version B250WH im Holzgehäuse. Auch nicht schlecht:


.jpg   Blaupunkt_Romanze_B250WH_Holzversion.jpg (Größe: 223,7 KB / Downloads: 166)
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Antworten
#5
Was die sich alles haben einfallen lassen, wie die angedeuteten Schiebetüren? Schön anzusehen Anton, Danke fürs zeigen. Ich würde aber immer die Holzversion vorziehen.
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Antworten
#6
...eigenartige Schaltung, wenn ich mir so den NF-Pfad anschaue,
da wird die EF41 (UKW), mit zur NF-Verstärkung benutzt,
also ein Reflexempfänger...
Gruß
Rolf
Antworten
#7
Ohhh, ja, ich bin ganz bei Dietmar!
Will eine Holzmanze!
Gruß,
Uli
Antworten
#8
(18.10.2016, 08:55)Bastelbube schrieb: ...eigenartige Schaltung, wenn ich mir so den NF-Pfad anschaue,
da wird die EF41 (UKW), mit zur NF-Verstärkung benutzt,

Ja, so ist es. Der UKW Oszillator wird mangels Vorstufe einiges an Störwellen an die Umgebung ausstrahlen.
Viele Grüße

Franz Bernhard

... und die Radios laufen nicht weg!

Antworten
#9
Hallo,
die EF 41 ist doch als UKW-Vorstufe vorhanden, so sehe ich es!? Oszillator ist das C der ECH, auch bei UKW.

Viele Grüße
Michael
Antworten
#10
Dieter Barkawitz schreibt im RM.org dazu:

Zitat:"...Ich habe mir das Schaltbild angesehen und dabei festgestellt, dass hier für den UKW- Empfang zwei Röhren doppelt genutzt werden. Zum einen handelt es sich um eine so genannte Reflexschaltung, bei der die NF- Vorstufe, hier die Röhre EF41 bei UKW für die Vorverstärkung des Antennensignals und gleichzeitig, nachdem das UKW- Signal den ZF- Verstärker durchlaufen hat für die NF- Vorverstärkung genutzt wird. Zum anderen wird das Triodensystem der ECH81 als Oszillator für LW / MW und durch Umschalten per Wellenschalter auch als Oszillator für UKW genutzt..."
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Antworten
#11
Hallo Anton,
sehr schön und in der elfenbeinfarbenen Version auch ordentlich selten! Und super durch die vielen guten Fotos vorgestellt. Da lacht das Radioherz...
Gruß
Stefan
Antworten
#12
Hallo, Anton,
Einfach wunderschönes Radio und mit UKW dazu!
Gruß!
Ivan
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Blaupunkt Romanze B 520 UP Ebi96 19 3.358 03.04.2014, 12:10
Letzter Beitrag: Dietmar
  Blaupunkt Romanze B 520 WPe Siemens78 2 933 02.04.2014, 00:07
Letzter Beitrag: Siemens78

Gehe zu: