Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kaiser W1625
#1
Hallo die Runde,

aufgrund der Witterung habe ich tatsächlich mal wieder ein Radio fertig bekommen. Den kleine Kaiser W 1625 habe ich
mal für kleines Geld aus den Kleinanzeigen gefischt. Das Radio sieht mit seinen 40 cm optisch auf Fotos größer aus als es ist,
liegt vermutlich an den Plastikabdeckungen rechts und links. Das Gehäuse war nicht mehr besonders, teilweise abgeblättert und stark rissig.
Mit Aceton war der alte Lack binnen kurzer Zeit restlos entfernt. Nachdem ich 2 x Beize Nussbaum mittel aufgetragen habe sah es schon wieder
ganz ordentlich aus. Als Lack habe ich mich für Schellack entschieden, da gut geeignet um das Gehäuse im Wohnraum zu behandeln (Geruchsarm).
Leider ist das Gehäuse etwas kantig so das nicht alles mit dem Ballen erreicht werden kann. Die Ecken habe ich mit einem
gefalteten Lappen nachbehandelt, etwas mühsam.
Sicherlich nicht perfekt aber für mich wieder absolut Wohnzimmer tauglich. Klanglich, dank Holzgehäuse, für die Größe absolut Klasse.
Die EL84 ist vielleicht etwas überdimensioniert für den kleinen Lautsprecher.

Technisch war es absolut langweilig, da es vorher noch einigermaßen funktionierte. Außer den üblichen Kondensatoren und Gleichrichter gab es
nichts weiter zu tauschen. Interessant finde ich immer die Batterieanzeigeröhre DM 71.

Die Blende um die Tasten besteht aus transparentem Plastik wobei die Rückseite goldfarben beschichtet war. Leider klebte die Schicht teilweise am
Holz da sich die Blende etwas gelöst hatte. Mit Lackieren von transparenten Plastikteilen habe ich bisher keine guten Erfahrungen gemacht, da
es hinterher meist nicht mehr goldfarben aussieht. Hier habe ich eine Klebefolie gefunden welche durchgefärbt ist, d.h. auch die Rückseite ist gefärbt.

https://www.myfolie.com/klebefolienshop/...nzend.html

Vielleicht für den ein oder anderen Interessant.

Gruß
Frank

       

       

       

Das Chassis habe ich nur mit dem Pinsel und Sauger vom Staub befreit. Mit Rost hatte ich erfreulicherweise keine Probleme, was
nicht bei allen Kaisergeräten so ist.

       

       

       

   
sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit
Antworten
#2
Hallo, Frank,
Ich sage erst Mal - für mich sieht das Gehäuse perfekt aus. Wie vom Werk. Kompliment!
Das Du sagst "nicht perfekt"....
Sehr schön das Radio und wirkt wirklich größer als es ist.
Gruß!
Ivan
Antworten
#3
Hallo Frank,

ist doch wieder chic geworden, das Radio!

Schellack muss ich auch mal gelegentlich ausprobieren.


Grüße und viel Spaß mit Deinem Kaiser

Martin
Antworten
#4
Das ist absolut Spitze! Smiley20   Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ich bin immer wieder begeistert, wenn solche Radios mit Schellackpolitur wieder zu einem Hingucker werden. Die vielen Kanten und Rundungen lassen erahnen, wie aufwendig das ganze war.
Radiogrüße Detlef

Wer nicht mit dem zufrieden ist was er hat, wäre auch nicht zufrieden mit dem was er hätte, wenn er es haben würde.
Antworten
#5
Du machst ja Sachen Frank, stellst hier Kaiser vor, die ich noch nicht habe und jetzt aber haben will.... Nee, kein Platz mehr.
Das Gerät, insbesondere das Gehäuse, ist Dir wirklich gut gelungen. Da gibt es nix zu meckern. Auch die Idee mit der Goldfolie ist nicht schlecht. Mit Kunststoff lackieren hab ich auch immer Bauchweh.
Dass das Chassis noch so schön ist, hat man bei Kaiser wirklich nicht oft. Leider sind die oft ziemlich rostig, spielen aber trotzdem munter und fidel, selbst wenn sie noch so schrottig aussehen.
~~~Es gibt nix Gutes, außer man tut es~~~
Antworten
#6
Toll geworden! Schade, dass ich so etwas nicht kann.
Grüße aus dem Odenwald,

Werner
Antworten
#7
Vielen Dank für den Zuspruch. Dieser Typ ist nicht besonders häufig zu finden, eher schon mal der größer Bruder 1635.
Qualitativ sind die Kaiser Radios eher aus der günstigen Kategorie, man merkt das auch am Gehäuse. Eine richtige Lackierung wäre hierfür die bessere Wahl gewesen, da man eine größere Schichtstärke zum schleifen hat.
Aber für den Innenbereich ist der Schellack ideal, bei den Temperaturen braucht man draußen nichts lackieren.

@Werner
du musst das wirklich einmal an einem alten Gehäuse versuchen. Das ist wirklich nicht schwer und der Zeitbedarf pro Tag eher gering. Allerdings zieht sich das oft über mehrere Wochen hin, aber man hat ja noch andere Radios.

Gruß Frank
sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kaiser Breslau W1090, der Bolide unter den Kaisern saarfranzose 34 4.437 02.02.2017, 15:54
Letzter Beitrag: mnby101
  Kaiser W1235 - Radio aus der Familie - Joba 8 906 26.10.2014, 00:23
Letzter Beitrag: Anton

Gehe zu: