Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Restauriertes Kofferradio gesucht
#1
Hallo zusammen!

Ich bin auf der Suche nach einem restauriertem Kofferradio. Besonders gut gefällt mir ein Nordmende  Stradella. Hat jemand eine Idee, wo/bei wem ich ein solches restauriert kaufen kann?

Viele Grüße aus Bonn
Kolja
Antworten
#2
z.B.: http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&...a&_sacat=0
Grüße aus dem Odenwald,

Werner
Antworten
#3
(04.12.2016, 12:12)Werner schrieb: z.B.: http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&...a&_sacat=0

Vielen Dank! Allerdings sind die meisten Radios, die dort angeboten werden, noch nicht restauriert. Ich dachte vielleicht, dass ihr einen Händler kennt, der bereits restaurierte Radios verkauft. 

Viele Grüße
Kolja
Antworten
#4
Frag mal bei Volker nach: http://www.antikradio-restored.de/index....b0bb2c964c

oder hier mal fragen: http://www.antikradio.de/
~~~Es gibt nix Gutes, außer man tut es~~~
Antworten
#5
Die haben aber gesalzene Preise!! Mann, Mann, Mann.. man kann auch übertreiben, käme für mich keinesfalls in Frage. Dann doch lieber E..y und selbst restaurieren.
Grüße aus BL

Peter

Röhrenradios: das Gute daran ist das Gute darin
Antworten
#6
Stimmt!

Aber: Wenn man sich überlegt, wie viel Zeit und Arbeit man in ein gut restauriertes Gerät stecken muss, dann sind die Preise schon eher nachvollziehbar.
Grüße aus dem Odenwald,

Werner
Antworten
#7
Hallo,
klar der Volker hat deswegen solche Preise, weil er davon leben muss. So Meckerheinis die um jeden Cent verhandeln und dabei mit dem fetten Mercedes vorfahren, dürfen meine Werkstatt gleich wieder verlassen.
Hobby zum Beruf gemacht bedeutet nicht, dass man so viel Freude am Beruf hat das man alles für Umme machen kann weil man nebenher Harz4 beziehen muss da es vorne und hinten nicht langt. Nebenbei muss man ja auch noch Steuern, Berufsgenossenschaft, Handwerkskammerbeiträge, Krankenversicherung abführen. Über Miete, Strom, GEZ, Haftpflichtversicherung für den Laden brauche ich erst gar nicht anfangen Wink

Leben und Leben lassen!

Eine andere Möglichkeit wäre ein Gerät über die Bucht/Flohmarkt zu erwerben und von einem Hobbyisten restaurieren zu lassen. Vielleicht macht Peter (linsepe) ja einen sehr guten Preis Big Grin
viele Grüße aus der Pfalz
Gery

Dieser Beitrag wurde aus 100% selbst erzeugten umweltfreundlichem Sonnenstrom geschrieben und kann Gefahrenlos recycelt werden Thumbs_up


Antworten
#8
Also, ich finde die Preise (zumindest bei Volker) vollkommen in Ordnung. Wenn ich mir überlege,
für mein Touring-T60-Kofferradio habe ich in kaputtem Zustand fast 150,-€ bezahlt, weil es mir so gut gefällt!
Da ich selber kein Radio richtig restaurieren kann, bin ich auf Hilfe angewiesen.

Und wenn ich nun z.B. sehe, daß man einen restaurierten Touring bei Volker für 85,-€ kaufen kann,
finde ich das ein faires Angebot! Schaut Euch mal in den Elektromärkten die Digitalradios an, die sehen
häßlich aus, kosten meist 80,- bis 250,-€, und dann ist das auch noch Obsoleszenz-Ware zum Wegschmeißen
nach wenigen Jahren  Smiley26

Da wäre mir ein restaurierter Touring für 85,-€ viel lieber  Rose

Meine Meinung dazu.

Beste Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Antworten
#9
Meine bescheidene Meinung:

Ich finde die oben im Shop aufgeführten Preise sind regelrecht Schnäppchen, erst recht wenn man davon noch leben muss. Bei ebay könnte der Ladenbesitzer noch viel höhere Preise erzielen, da spreche ich aus Erfahrung. Viele Sammler ohne handwerkliches Geschick und/oder ohne eigene Werkstatt oder einfach "Möchtegernoldtimerradiobesitzer" (es gibt ja Leute die nur EIN altes Radio haben wollen) vergessen oft den Stundensatz hier in Deutschland und den Prüfaufwand den man hat, möchte man technisch solide Arbeit abliefern, die auch noch eine gewisse Lebenserwartung haben soll. Oftmals reicht es nämlich nicht aus mit einem Staubtuch zu wedeln und ein paar Kondensatoren zu wechseln! Da müssen teilweise auch Gehäuse erneuert werden, neue Teile (Tasten, Achsen und so weiter) nachgefertig werden, die Liste ließe sich beliebig erweitern.

Also Kolja, ich denke preiswerter werden Sie wenig Auswahl haben, bei mir würden Sie solche Niedrigpreise nicht bekommen, und ich muß davon nichtmal einen Laden finanzieren.
Antworten
#10
Mal eine bescheidene Frage Kolja, was möchtest du ausgeben??? hier für 50
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Antworten
#11
Hallo Freunde,
nur mal so nebenbei.
Kolja hat die Frage am 04.12.16 gestellt und war seit Mittag den 04.12.16 überhaupt nicht mehr online.
Da wäre noch zur Info die Handwerkerstunde in Deutschland kostet ca. 45 €.
Die Technikerstunde fangen so ab 75€ an.
Was wird dann wohl eine offizielle Restoration kosten.
Der Rest macht es aus Spaß an der Freud oder bekommt irgendwann mal Probleme mit dem Finanzamt.
Gruß Richard
Gruß Richard


Jeder kann die Welt verändern!
Er muss nur bei sich selbst anfangen.






Antworten
#12
Es ist schon so, wie Bernhard es auch geschrieben hat: Es geht um EIN Radio, welches Jemand im absolut spielbereiten und restaurierten Zustand, als fertig und zuverlässig haben möchte, nicht um eine Sammlungserweiterung!
Da ist die Frage des Preises wohl eher nicht an erster Stelle, sondern die Qualität und ob es optisch zusagt. 85 Euro für einen Weekend T10 im sehr guten Zustand, finde ich nicht wucher, schon gar nicht für einen gewerbsmäßig Handelnden Verkäufer. Ob bei Volker die Geräte zu diesem Preis allerdings auch vollständig restauriert sind, weiß ich gar nicht. Dafür kommt es mir eigentlich noch viel zu preiswert vor. Deshalb riet ich dem TE, dort mal Nachzufragen.

Also, die gesetzten Links waren kein "Schnäppchenjägerwegweiser" für Sammler und Bastler, sondern orientieren sich an den Wünschen des Threaderstellers. Bitte mal dabei bleiben und richtig lesen. Damit kann es aber dann zu gut sein, insbesondere da sich Kolja seither nicht mehr zu Wort gemeldet hat.
~~~Es gibt nix Gutes, außer man tut es~~~
Antworten
#13
Was soll an Transistorradios restauriert werden? Wenn die nicht gerade in den Matsch gefallen sind, laufen die noch sehr rund weiter.
viele Grüße aus der Pfalz
Gery

Dieser Beitrag wurde aus 100% selbst erzeugten umweltfreundlichem Sonnenstrom geschrieben und kann Gefahrenlos recycelt werden Thumbs_up


Antworten
#14
Das unterscheidet sich von Marke zu Marke Gerry und nicht vergessen das Radio soll wieder Ladenneu (meine Auffassung von "restauriert") werden!
Da Anton Schaub erwähnt: Schaubs Hauptprobleme, zerfressene Leiterplatten durch DEAC-Zellen! Einfach Brücken reicht da nicht.
So wie die Platinen bei den Schaubs aussehen, sehen meistens auch die Batteriefächer aller anderen alten Transistorradios aus.
Makellose Skalengläser werden auch immer seltener. Minimum ist der Ausbau und das Auspolieren sämtlicher Kratzer. Maximal die komplette Neuanfertigung eines Skalenglases. Weiter geht es mit Zierelementen, Gehäuse (möglicherweise sogar Neubezug), verbogene Lautsprechergitter und und und

Neben der Prüfung der Elektronik auf dem Messplatz, ggf. noch ein Neuabgleich sind also sehr viele kosmetische Arbeiten erforderlich will man einen restaurieren und ladenneuen Zustand erreichen.

Wirtschaftlich, weil zeitlich aufwendig, eine Katastrophe. Ich denke da an meinen T6 deren Bandfilter ich jetzt erst komplett neu aufgebaut und gewickelt habe. Aber das war auch ein Wasserschaden. Nicht alle Radios brauchen so viel Pflege, viele aber doch weil sie andere Probleme haben. Und wenn es an den Verkauf (mit Gewährleistung) geht ist da noch viel mehr zu tun.
Antworten
#15
Kann es sein, daß der Themenverfasser schon etwas gefunden hat oder daß die
Suchanzeige "nicht so dringend" war?

Ihr diskutiert das Thema, der Themenverfasser liest aber nicht mit. Huh

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Antworten
#16
Hallo Wilhelm,

genau das trifft es! Thumbs_up
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Antworten
#17
Ich sehe das nicht so einseitig oberflächlich. Die Diskussion (eigenlich mehr ein Ratschlaggeber) wird nicht auf unfruchtbaren Boden fallen auch wenn der Themenverfasser nicht jeden Tag antwortet. Aber vielleicht ließt er und auch noch andere im Hintergrund mit oder später nach.

Der Rote Faden des Themenverfassers wird weiterverfolgt und es zeigt Ihm das für sein Ziel (tadellos restauriertes Kofferradio, von einem Händler) auch etwas Geld ausgegeben werden muss. Das schärft die Wertschätzung des Handwerks das viele von uns hier im Forum tagtäglich als Hobby betreiben. Es steht natürlich jedem Forenteilnehmer frei, dem Themenverfasser ein Radio in seinem gewünschten Zustand zu schenken oder kostengünstig (ohne Gegenwert der geleisteten Arbeit) abzugeben.
Antworten
#18
Ihr könnt hier ruhig weiterdiskutieren nur der Ersteller liest auch nicht mit.
Gruß Richard
Gruß Richard


Jeder kann die Welt verändern!
Er muss nur bei sich selbst anfangen.






Antworten
#19
Alle machen sich heiß, aber der Kolja war seit seiner 2. Antwort nicht mehr online. Das war ein Blitzbesucher, einmal geblitzt, nie mehr gesehen!!! Dodgy
Hier braucht nicht mehr diskutiert zu werden.
Viele Grüße

Wolfram

"... Bei uns tut jeder, was er kann. Aber nicht jeder kann, was er tut. ..."
Antworten
#20
Schon gar nicht unter dieser Rubrik „Transistorgeräte-Reparatur und Restaurierung“.
Eigentlich könnte man das Ganze löschen.
Gruß Richard
Gruß Richard


Jeder kann die Welt verändern!
Er muss nur bei sich selbst anfangen.






Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kofferradio unbekannter Hersteller Gartetalbahn 4 564 11.01.2016, 12:51
Letzter Beitrag: Gartetalbahn
  Sperrmüllfund - altes DDR Kofferradio RFTHeinz 16 2.158 11.10.2015, 20:45
Letzter Beitrag: Wilhelm

Gehe zu: