Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grundig-Seilräder/Schiefstellung
#1
Hallo Ihr Lieben

Habe gerade eine Musiktruhe Rio,von Westfalen-Tonmöbel instandgesetzt.
Das Grundig-Chassis(baugleich mit dem 2260) war gespickt mit Ero-Papierkondis,alle gewechselt,sowie die Elkos erneuert.
Der Haupt-Übeltäter war der 1,3KOhm Drahtwiderstand,am Ausgangs-Übertrager,der hatte keinen Durchgang mehr,da ging erstmal nichts mehr
Läuft soweit auch wieder sehr gut,die Spannungen passen,Empfang Top,und für den PE 66 bekomm ich vom Anton noch ein neues System,Vielen Dank nochmal an dieser Stelle .

Und nun zum eigentlichen Problem : Die Kunststoff-Seilräder von den Drehkondis,sowohl von Fm als auch von Am,haben sich wohl von der Seilspannung,im Laufe der Jahre schief gestellt.
Noch wickeln die Seile korrekt auf und ab,aber das Stahlseil hört man doch schon ortdentlich knarzen,weil es nicht mehr parallel ind der Rille läuft. Ich befürchte das die Seile irgendwann übersetzten,oder die Laufrillen sich einarbeiten.

Hat vielleicht schon mal jemand versucht,die Rollen mit dem Fön um die Befestigungsachse warm zu machen,um diese evtl. so wieder in parallel zu bekommen,oder ist davon abzuraten?

Alternativ hätte ich gedacht,die Räder zu unterkeilen(um so eine Geradestellung zu bekommen),und dann die Vertiefungen mit einen 2 K-Epoxy auszugiessen,und damit die Hoffnung,nach Aushärten des Klebers eine gewisse Stabilität gegen Rück-Verformung zu bekommen.

Vielleicht hat ja jemand von euch noch eine Idee oder Erfahrungen.

Viele Grüße,Klaus
Antworten
#2
Dieses Modell kenne ich zwar nicht, aber durchaus Grundig Modelle bei denen schräggestellte Seilrollen durchaus gewollt waren. Lassen sich denn die Rollen mit der Hand tatsächlich leicht in der Position verändern, so dass ein ausgeschlagenes Mittelloch sicher festzustellen ist? Ohne Bilder lässt sich so etwas schwer vorstellen und ich habe im Netz auch keine Bilder eines ausgebauten Chassis dieses Modells finden können.
Falls aber tatsächlich an mehreren Rollen die Mittellöcher ausgeschlagen sind, würde ich erstmal die genauen Maße aufnehmen und hier im Forum fragen, ob nicht Jemand passenden Ersatz hat. Einige Seillrollen habe ich auch hier, aber bräuchte die Maße (Durchmesser außen und Mittelloch).
Falls Alles nichts hilft: Ausbauen, flach hinlegen und Mittelloch mit Epoxidharz füllen, nach Trocknung mit einem passenden Bohrer und Bohrständer wieder aufbohren.

Aber die Chance auf Ersatz ist bestimmt gar nicht so gering.
Antworten
#3
(30.12.2016, 02:26)Anton schrieb: Dieses Modell kenne ich zwar nicht, aber durchaus Grundig Modelle bei denen schräggestellte Seilrollen durchaus gewollt waren. Lassen sich denn die Rollen mit der Hand tatsächlich leicht in der Position verändern, so dass ein ausgeschlagenes Mittelloch sicher festzustellen ist? Ohne Bilder lässt sich so etwas schwer vorstellen und ich habe im Netz auch keine Bilder eines ausgebauten Chassis dieses Modells finden können.
Falls aber tatsächlich an mehreren Rollen die Mittellöcher ausgeschlagen sind, würde ich erstmal die genauen Maße aufnehmen und hier im Forum fragen, ob nicht Jemand passenden Ersatz hat. Einige Seillrollen habe ich auch hier, aber bräuchte die Maße (Durchmesser außen und Mittelloch).
Falls Alles nichts hilft: Ausbauen, flach hinlegen und Mittelloch mit Epoxidharz füllen, nach Trocknung mit einem passenden Bohrer und Bohrständer wieder aufbohren.

Aber die Chance auf Ersatz ist bestimmt gar nicht so gering.

Hallo Anton

Das Problem liegt nicht im Mitteloch,das liegt fest auf der Achse an. Die Räder scheinen sich im ganzen verformt zu haben.
Das bedeutet das die Räder einen starken Seitenschlag von ca 6Uhr nach 12Uhr haben,denke im Laufe der Jahrzente durch die relativ hohe Seilspannung,vor allem von dem recht stark gespannten Stahlseil.
Antworten
#4
Achso, sowas hab ich auch noch nicht gesehen. Ein Grund mehr, mal nach Ersatz zu schauen, wenn das Orig. Material eh so schlecht ist.
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Antworten
#5
(30.12.2016, 02:49)Anton schrieb: Achso, sowas hab ich auch noch nicht gesehen. Ein Grund mehr, mal nach Ersatz zu schauen, wenn das Orig. Material eh so schlecht ist.
Hallo

Ich fürchte auch,Skalenseile auflegen ist eine von den Sachen,die ich gar nicht so gerne mache Smiley26

Das Chassis ist im Moment zum Probelauf noch eingeschoben und angelötet,werde es noch mal rausnehmen und bei Gelegenheit Bilder machen.

Gruß Klaus
Antworten


Gehe zu: