Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Loewe-Opta Ariadne 688
#1
Das ist das Fernsehgerät aus dem Jahr 1961, welches bei mir herumsteht und nach dem Philips Raffael evtl. auf den Werktisch kommt.
Das Gehäuse ist super erhalten, innen hat der Vorbesitzer das Netzkabel abgeschnitten und die Lautsprecher entfernt. Im Schaltbild sind 2 Lautsprecher eingezeichnet, die Bilder lassen nur Blick auf einen zu - wo sitzt No. 2 ?

Zu gegebener Zeit werde ich dazu einen Reparaturbeitrag eröffnen.

Gruß, Dieter

   
   
Die Sockel sind schon an den Röhren !
Zitieren
#2
Scheint ein seltenes Gerät zu sein; RM.org kennt es noch nicht. Selbst das auf Loewe-Opta spezialisierte Radiowiki vom RMB weiß nur sehr wenig darüber zu sagen. Wird also bestimmt spannend!
Strahlt der 2. LS vielleicht nach oben ab, oder saßen zwei LS hintereinander (Hoch- und Tieftöner)? Vielleicht auch nur ein Elktrostat als 2. LS irgendwo, z. B. vorn hinter der Bedieneinheit?
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren
#3
Hallo Anton,

nach oben ist alles dicht, links scheint mir nur eine optische Blende zu sein, der fehlende TT/MT ist auf einem Bild im Internet zu sehen, wenn man nach dem Modell gurgelt.
Es muss ja ein HT sein, da er im Schaltbild mit 8uF angekoppelt wird. Vielleicht sass er koaxial im großen Isophon Lautsprecher. Vorne scheint mir auch ziemlich unwahrscheinlich, da alles mit Schaltern und Potis zugebaut ist.
Wir werden es heraus finden !

Gruß, Dieter
Die Sockel sind schon an den Röhren !
Zitieren
#4
Nachtrag mit Verspätung: Der Hochtöner ist ein kleiner ovaler dynamischer, er sitzt im Bedienteil und strahlt nach vorne ab.
Gruß
Stefan
Zitieren
#5
Super Info, danke !

den Breitbänder habe ich glaube ich in meiner Sammlung, könnte ein ovaler Isophon mit 15 cm Lochabstand sein, muss ich aber erst suchen... Angel

Gruß, Dieter
Die Sockel sind schon an den Röhren !
Zitieren


Gehe zu: