Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Herstellen eines Möbelknaufs mit einem 3D-Drucker
#1
Hallo Ihr Lieben,

für meinen historischen Schreibtisch (80 – 100 Jahre alt) benötige ich einen neuen Türknopf.

Angeregt über etliche Beiträge zu 3D – Druckern und deren Möglichkeiten möchte ich einfach einmal höflich anfragen, ob mit jemand mit Hilfe seines Druckers einen neuen, heilen Knauf fertigen kann. Bei dem kaputten Knauf ist die Hälfte vom oberen Kranz abgebrochen. Der Schreibtisch hat 2 Türen mit Knauf.

Entstehende Unkosten bezahle ich natürlich.

Der Einfachheit halber würde ich den heilen Knauf zusenden, und man hat eine gute Vorlage, vorab 3 Fotos.

           

Vielen Dank für ein eventuelles Entgegenkommen.

Chris
Zitieren
#2
Keine Chance mit kleben?
Weil selbst der beste, professionelle 3d-Drucker (Person, nicht Gerät) wird das wohl nicht annähernd authentisch hinbekommen...
Gruß,
Uli
Zitieren
#3
Einen Abdruck mittels Silikon könnte man da wohl machen. Dazu braucht man einen Original ganzen Knopf.
Allerdings die Maserung kann man damit nicht nachfertigen.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#4
Also im CAD ist für den geübten Konstrukteur alles möglich. Nur mal so ins Blaue geschossen ohne
irgendwelche Maßvorgaben. Bei Bedarf kann ich davon 2 Stück in Braun drucken. Ideal hierfür wäre
natürlich Holzfilament, habe ich aber noch nicht. Vielleicht würde sich das sogar beizen lassen.

Gruß
Frank



       

   
.jpg   Unbenannt.JPG (Größe: 23,13 KB / Downloads: 249)
sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit
Zitieren
#5
(18.11.2017, 00:29)Uli schrieb: Keine Chance mit kleben?
Weil selbst der beste, professionelle 3d-Drucker (Person, nicht Gerät) wird das wohl nicht annähernd authentisch hinbekommen...

Wird wohl der abgebrochene Teil fehlen...

Nachgießen wäre wohl wirklich die sinnvollere Alternative.
Beste Grüsse

Thorsten


"Das Leben ist nichts weiter als das Proben für eine Vorstellung, die niemals stattfindet."

(Die fabelhafte Welt der Amelie)
Zitieren
#6
Hallo Uli und 2x Frank,

vielen Dank für Eure Antworten. In der Tat - den Knopf kenne ich schon mindestens 50 Jahre so. Früher stand er bei Schwiegereltern, heute bei mir. Somit gibt es kein abgebrochenes Teil mehr. An Abdrücke machen und mit Kunstharz gießen hatte ich auch schon gedacht, aber aufwendiger als die heutige viel einfachere Druckmethode.

Und Dir, lieber Frank (Tubefan) herzlichen Dank für das Angebot.

Würde ich gerne annehmen, das Original kann ich solange entbehren und es Dir schicken. Oder ich muß die Fotos noch mal ganz genau machen und dann bemaßen, ganz wie Du es wünschst. Bei Versand benötige ich eine Anschrift. Natürlich würden mich die Unkosten in etwa interessieren. Dafür können wir wir auch gerne per PN schreiben.

Nochmals Danke und ich erwarte Deine Antwort.

Chris
Zitieren
#7
Vielleicht eine Spinnerei,,, aber ein Klötzchen Eichenholz in den 3D-Drucker, einscannen und dann ausfräsen. *Voila*
Das ist die Zukunft, die gar nicht so weit entfernt liegt!
Nette Grüße

Norbert
                        ______________________________


Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. 
Zitieren
#8
(19.11.2017, 01:06)Similis schrieb: Vielleicht eine Spinnerei,,, aber ein Klötzchen Eichenholz in den 3D-Drucker, einscannen und dann ausfräsen. *Voila* Das ist die Zukunft, die gar nicht so weit entfernt liegt!

Das ist doch längst Gegenwart in Forum der CNC Fräsen:

https://www.precifast.de/holz-fraesen/
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren
#9
Dollet Ding! Big Grin
Nette Grüße

Norbert
                        ______________________________


Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. 
Zitieren
#10
Nachdem ich die Maße dem Original etwas angepasst habe hier der erste Druck. Ich denke das sollte so ok sein.
Die Oberfläche habe ich etwas mit Aceton eingestrichen, dadurch werden die Schichten etwas geglättet.
Funktioniert natürlich nur bei ABS.

   
sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit
Zitieren
#11
OOOhh - Das sieht schon mal gut aus. Freue mich !

Chris   Smiley32
Zitieren
#12
Hallo Freunde,

das nun ist das Ergebnis der Aktion mit Frank, bei der er mir sehr geholfen hat.

Mit ein paar Bildern möchte ich diesen Beitrag beenden. Ich habe mich schon mehrfach bei Frank bedankt, von daher möchte ich mit diesen Bildern das Thema abschließen. Große Farbunterschiede sah ich nicht, und es reicht mir farblich auch so. Aber seht selbst:

Chris

   
   
   
   
   
   
Zitieren
#13
erstklassige Arbeit! Da möchte ich auch mal gerne hinkommen.
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist. Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.
Zitieren
#14
Ja, Jupp. So sieht eben der Unterschied zwischen Profi und Amateur aus.
Ich glaube nicht, daß ich da je hinkomme. EVENTUELL wenn ich mich da reinhänge und den Drucker perfekt kalibriere, daß die Druckqualität passt. Das Modellieren? Ich glaub, das geb ich auf Sad
Gruß,
Uli
Zitieren
#15
Frank macht es professionell. Bin seht beeindruckt was er mit 3D macht. Noch zu erwähnen seine Bereitschaft immer zu helfen. Mir hat er bereits auch schon mal mit dem Schriftzug für den Tempelhof Lorenz geholfen.
Danke, Frank!
Gruß!
Ivan
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Identifikation eines Radios Bernhard45 6 191 22.11.2017, 15:18
Letzter Beitrag: Bernhard45
  Abholung eines Oszilloskops von Naumburg (Saale) Kuli 2 443 04.02.2017, 19:48
Letzter Beitrag: Richard

Gehe zu: