Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorbildähnliche Miniatur WILCOX-GAY von 1933
#1
Vorbild der Miniatur ist der WILCOX-GAY, USA von 1933, der von Jupp (Saarfranzose) kürzlich vorgestellt wurde.
Die dabei verwendeten Bilder wurden von Jupp freundlicher Weise zur Verfügung gestellt und nur vom Hintergrund
freigestellt.

   
WILCOX-GAY  3PA6-55  (copyright F.J.H.)


   
WILCOX-GAY  3PA6-55  (copyright F.J.H.)


Ziel war es, eine vorbildähnliche Miniatur M=1:3 aus überwiegend im 3D-Druck hergestellten Einzelteilen zu bauen.
Das Modell sollte einen leistungsfähigen UKW-Receiver mit Lautsprecher beinhalten. Der bekannte Kemobausatz wurde
dafür ausgewählt. Als Druck-Filament wurden für den Korpus PLA, dunkelbraun, für die Drehknöpfe PLA, elfenbein, für die
Frontbeschläge PLA, messing und für die Rückwand PLA, schwarz festgelegt. Der Betriebszustand "EIN" wird durch eine
gelbe LED im rechten Frontbeschlag angezeigt. Als Stromversorgung dient ein integrierter 9V-Block, der EIN/AUS-Schalter
sitzt in der Rückwand. Als Antenne dient eine nach außen geführte Wurfantenne.

Wenn das grobe Konzept steht, geht die Feinplanung los. Maßstäbliche Festlegungen und vermaßte Skizzen sind der Anfang.


   
Dieses Chaos ist nur scheinbar, das System ist nur nicht für Jeden erkennbar  Big Grin


Darauf folgend werden die Teile mit einem 3D-CAD Programm gezeichnet. Hier mit FreeCAD 0.16.


   
Ein Seitenteil


   
Die Schallwandblende


   
Im 3D-Drucker entsteht dann das gezeichnete Teil, hier ein Seitenteil


Je nachdem wie man die Konstruktion aufgebaut hat, ergeben sich mehr oder weniger Teile, die anschließend
zu montieren sind. Besonders zu beachten gilt hier, daß die Teile so gewählt sind, daß der Innenausbau später
problemlos zu bewerkstelligen ist und die Teile wieder einfach ausgebaut werden können.


   
Alle Teile des Modells


Jetzt folgt der Zusammenbau, der Aufbau des Kemo-Bausatzes und die Prüfung der Komponenten.


   
Der Rohbau steht


   
und ist kurz vor der Vollendung


   
Die Bastelei ist zu Ende, das Modell ist fertig


   


   
Auf der Rückseite befindet sich der EIN/AUS-Schalter und die Wurfantenne


   
Das "Chassis": Kemo-Receiver und der 9V-Block


   
Die funktionsfähige Miniatur und zum Größenvergleich die obligatorische Zündholzschachtel. Da das Zündholz keine
Bedeutung und Verbreitung im täglichen Gebrauch mehr hat, wird man künftig einen anderenVergleichsgegenstand
verwenden müssen, vielleicht ein Smartphone...


Das fertige Modell wird nun wunschgemäß zum Weihnachtsgeschenk für meine Frau mit dem Vorteil, daß ich es zukünftig
nicht abstauben muß. Aus Erfahrung habe ich die Teile gleich 2fach hergestellt, sodaß ich mir auch noch eins zusammenbauen
kann.

Die Miniatur erhebt keinen Anspruch auf originale Abbildung des WILCOX-GAY 3PA6-66. Sie stellt lediglich eine vorbildähnliche
Nachbildung im ungefähren Maßstab 1:3 dar. Mein Dank gilt unserem Mitglied "Saarfranzose" Jupp (F.J.H.) für die Überlassung
der Bilder zur diesbezüglichen Auswertung und Verwendung.


Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#2
Respekt, das sieht absolut perfekt aus. Das kannst du schon als Bausatz verkaufen,
dann kannst du deiner Frau besser die gestiegenen Stromkosten erklären...

Gruß Frank
sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit
Zitieren
#3
sieht fast aus wie Schokolade, man könnte glatt reinbeissen :-)

ein wunderschönes Modell!!
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist. Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.
Zitieren
#4
Danke für Eure Anerkennung.

@ Frank
der Anstieg der Stromkosten wird bei uns kaum feststellbar sein,
wir haben Elektro-Fußbodenheizung  Smiley26

@ Jupp
stimmt, es sieht essbar aus. Aber dafür gibts noch "Besseres":
Marihuana-Filament für den 3D-Druck
https://www.3dmake.de/3d-druck-trends/es...d-drucker/

Warum weiß ich das jetzt erst?  Angel

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#5
Hut ab Wilhelm, Du begeisterst mich!
Deine Bastelei, Dein Schreibstil, Dein Humor und Deine ganze Art. Toll!
Gruß,
Uli
Zitieren
#6
Danke Uli,
danke auch dafür, daß Du meine Unarten nicht genannt hast Wink

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#7
...klasse Arbeit Wilhelm,
möchte nicht wissen, wieviele Stunden Du mit der Konstuktion
verbracht hast...
Viele Grüße,
Rolf
Zitieren
#8
Klasse, was heutzutage alles möglich ist - Hut ab!  Cool
---
Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet...Dirk
Zitieren
#9
@ Rolf

Danke für Lob, es sind einige Stunden zusammen gekommen.
Aber diese Stunden waren Balsam für die Bastlerseele

@ Dirk

Danke für Anerkennung. Diese Technik steht erst am Anfang
und wir werden damit noch enorme Umwälzungen in der Konstruktionstechnik
erleben. Eine spannende Entwicklung

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#10
mein eigener Nachbau, zu dem Wilhelm mir seine Dateien zur Verfügung gestellt hatte, ist nicht so elegant geworden. Die Details bekomme ich einfach nicht so perfekt hin. Vor allem mit den Potis hat es nicht geklappt, und ich habe dann die originalen Kemo-Potis benutzt. Auch die Kanten und Oberflächen waren sehr rauh. Mit Resin konnte ich einiges wieder ausgleichen und bin eigentlich auch für meinen Bedarf so zufrieden.
Für Platine und Batterie habe ich einen Rahmen konstruiert, und auch eine neue Rückwand brauchte ich. Die Knöpfe hatte ich mal für Uli gebaut, für sein Lorenz C2. Der Rahmen ist mit 2 Schrauben vom Boden her befestigt. Ein Stehbolzen hält mit einer M3 Mutter die Rückwand.

   

   

   

   

   

   

   

   
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist. Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Miniatur der Goebbelsschnauze Wilhelm 47 2.017 14.12.2017, 16:56
Letzter Beitrag: Wilhelm
  Erster Versuch einer Antik-Miniatur Wilhelm 12 915 25.09.2017, 11:58
Letzter Beitrag: Uli

Gehe zu: