Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Röhrengeregeltes Netzgerät
#1
Hallo,

Die Tage könnte ich ein Netzgerät an Land ziehen. Es sieht von Aussen etwas schmutzigbaus und das Anzeigegerät würde wohl mal ausgewechselt. Im Inneren ist einer der Elkos gegen ein Modell aus 1973 getauscht worden. Dann fehlt noch eine (vermutlich) EZ81.
Ich habe mal eine EZ 80 eingesteckt und das Ganze am Stelltrafo hochgefahren. Ich komme so bis 190V bevor die Stromaufnahne beginnt zu schwanken und der Elko aus 1973 warm wird. Vermutlich muss er erst an die heutige Spannung gewöhnt werden. Die Ausgangsspannung lässt sich dann auch Regeln.

Kennt jemand das Gerät ? Es gibt keinen Hinweis auf einen Hersteller. Allerdings sieht der Aufbau sehr professionell aus.

Gruß
Oliver  
   

   

   
Zitieren
#2
Hallo Oliver,

das ein dicker Brummer. Den Elko würde ich tauschen, der wird möglicherweise nicht mehr. Die Erwärmung bedeutet, dass ein zu hoher Leckstrom fließt.

Die EZ80 ist schwächer als die EZ81 und sollte möglichst bald gegen die richtige Röhre ausgetauscht werden.

Sowas ähnliches habe ich in Klein, mit zwei Röhren. Dein Netzgerät würde ich auch haben wollen. Wink 

Freundliche Grüße,
Arnold
Eine ECC83 und zwei EL84 reichen vollkommen aus für einen gewaltigen Stereo-Röhrenverstärker Smiley34
Zitieren
#3
Sehr schick, hätte ich auch genommen.
Glückwunsch!
Gruß,
Uli
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  hat jemand ein Netzgerät Basetech BT-305 ? hifi-doc 0 1.169 17.01.2014, 18:46
Letzter Beitrag: hifi-doc

Gehe zu: