Radio-Bastler-Forum (RBF)

Normale Version: "Loewe OE333" in Bares für Rares
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Hallo zusammen,
heute am 17. Jan. in "Bares für Rares":
Ein "Loewe OE333" wird angeboten,

https://www.zdf.de/show/bares-fuer-rares

beginnt bei etwa Minute 40,

Viele Grüße,
Rolf
.... und einige Minuten vorher wurde ein interessanter Plattenspieler versteigert.

Der OE333 wurde relativ teuer verkauft ..... man verlor kein Wort über die Funktion/Nichtfunktion der 3NF.

Daniel

Hallo,

ich denke die Sendung gestern Mittag war eine Wiederholung.

Wie soll der Sven D. auch wissen was das ist, wenigsten den Ardenne hat er raus gekriegt.

Die Lautstärkeregelung über die Spulen, war wohl fast authentisch.
diese Sendungen sind nicht live sondern immer aus Konserven durch aus auch redaktionell zusammengestellt.
Gruß Franz
Alles nur Show und hat nichts mit der Wirklichkeit zu tun.
(18.01.2019, 09:43)Daniel schrieb: [ -> ]Hallo,

ich denke die Sendung gestern Mittag war eine Wiederholung.
Wie soll der Sven D. auch wissen was das ist, wenigsten den Ardenne hat er raus gekriegt.
Die Lautstärkeregelung über die Spulen, war wohl fast authentisch.

Die Sendungen sind, wie schon richtig dargestellt wurde, keine Livesendungen. Kein Experte könnte aus dem Stehgreif, wenn ein unbekannter Verkäufer einen Gegenstand auf den Tisch legt, dieses enorme Detailwissen abspulen, das spontan eine Bandbreite von Blechspielzeug über technische Geräte jedweder Art bis zu elektrotechnischen Geräten hin etc. pp. abdecken können muss. Im Bereich von Schmuck ist dies sicherlich einfacher leistbar.
Meines Wissens bewirbt man sich im Vorfeld, mit Vorstellung der präsentierten Ware, und wird nach Prüfung der Bewerbung eingeladen. Somit hat der 'Experte' Gelegenheit, Details zum Objekt zu recherchieren.

Immerhin ist es ja erfreulich, dass der Loewe wertgeschätzt wurde. Ich erinnere mich an eine Sendung, in der ein komplett erhaltener 1926er (!) LUMOPHON-Mehrröhrenapparat für ca. 80 € verscheuert wurde und die Meinung des Händlergremiums dahin ging, man solle doch die Technik rauswerfen und das Gehäuse für etwas anderes nutzen Smiley61  .


k.
Hier habe ich eine Originalausgabe der "The Times" vorliegen.

Eigentlich nichts besonderes aber.....
Sie erschien am 2. Juni 1953 und war eine Sonderausgabe zur Krönung von Queen Elizabeth II, also eine echte Rarität.
Möglicherweise das letzte erhaltene Exemplar.

Mit dieser Zeitung hatte ich mich dort beworben, weil ich wissen wollte, wie so etwas heute gehandelt wird.
Man bat mich zu einem Termin in ein Büro des Senders, um die Zeitung zu begutachten, später sollte ich dann eine Einladung zu einer Sendungsaufzeichung bekommen.
Ich habe dann dankend abgelehnt und bekomme seither immer wieder Mails.

[attachment=58222]
ergänzend noch: angenommene Bewerber müssen einen Geheimhaltungsvertrag über das Procedere der Sendung abschließen
Gruß Franz
gerade läufts auf ZDF Neo
Für mich spielt es keine Rolle, ob Aufzeichnung, Fake oder sonstwas. Ich fühle mich gut unterhalten und habe schon soviele Dinge dort gesehen, die ich sonst nie gesehen hätte. Es ist halt eine Unterhaltungssendung, keine Wissenschaftssendung.
So ist es.

Und die Times wird in England noch zu Tausenden Exemplaren in Haushalten rumliegen... Massenauflage!
Der OE funktioniert auf jeden Fall nicht mehr, weil bei der äusseren Spule ein Kontakt komplett fehlt.....

Daniel

Zitat:Für mich spielt es keine Rolle, ob Aufzeichnung, Fake oder sonstwas. Ich fühle mich gut unterhalten und habe schon soviele Dinge dort gesehen, die ich sonst nie gesehen hätte. Es ist halt eine Unterhaltungssendung, keine Wissenschaftssendung.

Anton, so sehe ich das auch.

Mit Sicherheit wird das Procedere nicht einfach sein und die ausstrahlten Minuten für ein Objekt das Ergebnis strenger Proben sein.

Aber mir ist das Wurst. Eins ist sicher, ich würde mich dort nicht beim H.L. zum Ei machen lassen, von wegen Horst usw.
Die Schaltung des OE 333 besteht eigentlich nur aus Röhre dem Drehko und den 2 Spulen. Somit sind äussere Unzulänglichkeiten eher zweitrangig und leicht zu beheben. D.h. Rö gut, alles gut und das ist bei dem gezeigten Objekt die Kernfrage.
Ich sehe die Sendung ebenfalls gerne. Allerdings würde ich dort keine technischen Raritäten anbieten.
Gruß Franz
Moin, Moin,
schaue die Sendung schon einige Jahre lang an. Der Sendeverlauf ist immer der gleiche. "Ja wo hamst des her?" die erste Standartfrage vom Ludwig.
Ich finde es läuft schon ziemlich viel Schrott im DE TV. Hier sieht man dennoch ziemlich viele alte Sachen die durch die Gutachter erklärt werden. Der Horst ist auch ne Marke, auch wenn sich der Auftritt immer wiederholt.
"Ich bin der ältere und somit sind wir beim Du"
Habe ein Buch vom Horst "keine Zeit für Arschlöcher" muss ich mir mal vom Horst signieren lassen.

Würde ich die Sendung besser machen wenn ich schon mal rum nörgel? Nein ich könnte das nicht.

Es gibt durchaus schlimmeres was in den öffentlichen Sendern abgespult wird.
Ich denke, Klaus hat 100% Recht. Umso mehr schade, dass weder der “Experte“ noch die “Käufer“ fit waren.
Hallo zusammen,
gestern (05. Juni) wurde ein weiterer Loewe OE333 bei "Bares für Rares" angeboten:

https://www.zdf.de/show/bares-fuer-rares...r-106.html

Viele Grüße,
Rolf
Wüsste ja gern, ob die 3NF wirklich so offensichtlich kaputt ist. Dann hätte die Dame einen respektablen Preis erzielt, dank der "Expertise" und "Frechheit siegt".
Wobei eigentlich egal ist, ob die Röhre funktioniert oder nicht - wird wohl niemand mit dem Ding Musik hören wollen...
Hallo zusammen,
wenn sie wirklich kaputt ist, wurde sie wahrscheinlich kaputt geklopft. In der ZDF Händlerrunde ist man mit technischen Dingen nicht so gut aufgehoben. Da herrscht wenig Sachverstand und oder Interesse vor.
Gruß Franz
Hallo Franz,
da muss ich Dir voll und ganz Recht geben...

Viele Grüße,
Rolf
Seiten: 1 2