Radio-Bastler-Forum (RBF)

Normale Version: Diora Pionier, iRadio mit Servo
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
ich hatte hier geschrieben das es eine Fortsetzung gibt. Es hat zwar 3 Jahre gedauert, aber hier ist sie nun.
Das chassis konnte man schon in Mainz beim letzten Treffen bewundern, wo ich den Servo demonstrierte. Nun habe ich es um einen NF-Verstärker ergänzt, eine Frontwand ausgedruckt, Achsverlängerungen, sowie einen extra Stoffrahmen.

[attachment=65205]

[attachment=65206]

[attachment=65207]

[attachment=65208]

[attachment=65209]

[attachment=65210]

[attachment=65211]

[attachment=65212]

[attachment=65213]

[attachment=65214]
das Digitalteil:

[attachment=65215]
Hallo, Jupp,
ich wünsche mir, ich werde irgendwann so was bauen!
Einfach super!
Eine schöne und gelungene Arbeit, Glückwunsch!
Bewundernswert, in welch kurzer Zeit Du Dich in diese neue Technik eingearbeitet hast. Smiley20

Gruß
Wilhelm
Wie sagte mein Meister früher... "Sehr gut, weiter so!"
(17.07.2019, 15:26)navi schrieb: [ -> ]Hallo, Jupp,
ich wünsche mir, ich werde irgendwann so was bauen!
Einfach super!

ach Ivan, es sind doch nur ein paar Kabel. Und die software hat Bernhard mundgerecht vorbereitet.

danke allen denen meine Bastelei gefällt! Es ist immer ein Abwägen: zerbasteln, original wiederaufbauen oder Wiederaufbau mit Erweiterung. Immer ein Kampf zwischen Spieltrieb und meinem Gewissen. Und ich erwarte keinesfalls das andere meine Entscheidungen akzeptieren. Von daher bin ich froh über jeden Kommentar.
noch ein paar Ergänzungen. Die 3D-Teile und ein kleines Video.

wie man sieht alles nur einfache geometrische Figuren:

Grundchassis für Raspi und Servo:

[attachment=65236]

die Platte für den Servo:

[attachment=65238]

die Lautsprecherfront:

[attachment=65237]

Der Stoffrahmen:

[attachment=65239]

Hallo lieber Jupp,

Du erlebst mich hier wieder mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich habe mir das Original mit den Schlüsselröhren angesehen. Ach, hätte ich das wieder schön restauriert. Hinterher: Jeder kennt es Tagsüber nichts - nur Störungen. Nachts erwacht es zum Leben mit den bekannten AM-Befindlichkeiten. Musikgenuß = Null Thumbs_down

Nun weiß ich ja von den Geräten, die ich von Dir habe: Ein Druck auf's Knöbbsche, beim anderen Gerät ein Drehen und schon gibt es meine Wunschmusik. Das begeistert mich - obwohl Radiosteinzeitmensch - immer wieder.

Letzten Freitag hatte ich Besuch. Die durften auch mal drehen und drücken. Die waren von Deinen Bauten erheblich begesiterter als von meinen alten Radios. Ja, ich bin hin und her gerissen. Gut, so filigrane Technik kommt für mich eh nicht mehr in Frage. Alleine wenn ich Euch mit der Programmiererei beobachte. Ich habe da den größten Respekt.

Vor Begeisterung fast vergessen: Jupp, hättest Du evtl. noch den originalen Lautsprecher. Irgendwie kommen die alle von Philips.
Hallo Jupp,
das sind wirklich tolle Geräte geworden, ich wollte, ich könnte das auch. Leider geht es bei mir über Kemo nicht mehr hinaus..
Gruß Franz
Klasse Jupp, gut gemacht  Maus

Wirkt sehr cool, und sieht gut aus  Cool

Viele Grüße, von Peter
"...ach Ivan, es sind doch nur ein paar Kabel. Und die software hat Bernhard mundgerecht vorbereitet..."

Natürlich ist es nicht so. Erstens habe ich zur Zeit noch Berührungsangst mich mit Software zu beschäftigen. Dazu kommt dietolle Entwurfs- und Entwicklungsarbeit von Dir die nicht jeder kann. Denn jedes deinen Modelle ist ein Unikat, was Positionierung der Teile, Entwurf und Herstellen von neuen Teilen etc. betrifft.
Ich habe schon Problem eine bestehende Achse für Senderabstimmung mit einem neuen UKW-Teil so zu verbinden, dass beide funktionieren. Wie auch immer, Jammern hilft nicht. Entweder man bleibt dort wo er ist oder man entwickelt sich.

In allen von uns hier steckt als erstes die Begeisterung, Radio zu hören. Deswegen sind wir Radioten geworden und sind hier präsent.
Heute hat man durch TV, Internet etc. so viele Quellen an Information zu kommen, man ist verwöhnt. Radiohören soll Spaß macheen, AM_Radiohören in schlechte Qualität und in Fremdsprache will man nicht. Also wir müssen das Radio an die neuen Zeiten anpassen - das was Du, Bernhard und noch paar anderen hier machen.
Und das alles ist uns Wert. Thumbs_up