Radio-Bastler-Forum (RBF)

Normale Version: Bilderupload Teil 2: Verkleinern von Bilddateien mittels IrfanView
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
IrfanView ist ein kostenloses Bildbearbeitungsprogramm welches uns gestattet, Bilder nahezu ohne Qualitätsverluste auf die von der Forensoftware geforderte Dateigröße von max. 500KB zu reduzieren.

IrfanView gibt es für MS-Windows als 32- oder 64-Bit Version, läuft aber mittels WINE auch unter LINUX, so wie hier auf meinem Rechner mit einem LUBUNTU 20.04.
Ob es für Mac-Benutzer auch so etwas wie WINE gibt, um Programme für MS-Windows zu betreiben, entzieht sich meiner Kenntnis.

Die für die folgenden Beschreibungen verwendete IrfanView-Version ist die Version 4.54, 32-Bit.


1. Wo finden wir die benötigten Funktionen?

Die zum verkleinern der Bilder benötigten Funktionen finden sich im Dateimenü unter 'Batch(Stapel)-Konvertierung/Umbenennung':

[attachment=98778]

Nach dem anklicken öffnet sich ein Feld mit zahlreichen Einstellungs- und Auswahlmöglichkeiten:

[attachment=98779]

2. Die Batch-Konvertierung in ein anderes Zielverzeichnis

1: Wir wollen Bilder konvertieren, also wählen wir 'Batch-Konvertierung'
Beachten: Sollen die konvertierten Bilder im selben Verzeichnis wie die Ursprungsbilder gespeichert werden, muss anders wie hier beschrieben vorgegangen werden, dazu mehr weiter unten!

2: Zielformat soll JPG sein, in den Optionen müssen möglicherweise noch Anpassungen vorgenommen werden, diese werden im nächsten Bild beschrieben.

3: Zielverzeichnis wählen.

4: Die zu konvertierenden Bilder wählen.

5: Schaltfläche 'Hinzufügen' anklicken, die ausgewählten Bilder erscheinen jetzt im darunterliegenden, weißen Feld.

6: Konvertierung durch anklicken der Schaltfläche 'Starten' durchführen.

2.1 Konvertierungsoptionen einstellen, s. Schritt 2 oben:

[attachment=98780]

1: Dateigröße auf 500 KB setzen, die restlichen Einstellungen wie im Bild gezeigt

2: Mit 'OK' übernehmen.


3. Konvertierung in das Verzeichnis, in welchem die Ursprungsbilder liegen

Sollen sich die konvertierten (verkleinerten) Bilder im selben Verzeichnis wie die Ursprungsbilder befinden, müssen wir ein klein wenig anders vorgehen!

[attachment=98781]

1: Wir wählen jetzt 'Batch-Konvertierung + Umbenennen'.

2: Zielformat auf 'JPG' setzen, Optionen wie unter 2.1 beschrieben einstellen.

3: Standardmäßig werden von IrfanView die konvertierten Bilddateien nun in image001.jpg usw. umbenannt.
Aber auch hier kann durch die Wahl von 'Optionen' noch verschiedenes geändet werden.

3.1 Umbenennungsoptionen ändern

[attachment=98782]

Alle gezeigten Änderungen sind optional und müssen nicht zwingend vorgenommen werden!

1: Hier kann der neue Bildname geändert werden, Standardeinstellung ist 'image###', wobei die drei Hash-Zeichen für eine dreistellige Zählvariable stehen.
IrfanView kann sich hier auf Wunsch, wenn das Häkchen gesetzt ist, die letzte Zahl merken und macht dann bei der nächsten Umbenennung mit der darauf folgenden weiter.
Ob das sinnvoll ist, mag jeder für sich selbst entscheiden.

2: Vorgenommene Einstellungen mit 'OK' bestätigen.

Weiteres Vorgehen wie unter Abschnitt 2 in Schritt 3 bis 6 beschrieben!

Nachtrag: IrfanView speichert die allermeisten Einstellungen ab!
Die hier beschriebenen Einstellungen sind somit nur ein mal vorzunehmen, sofern sie für andere Zwecke nicht verändert wurden.
Die ganze Tätigkeiten für das verkleinern von Bilddateien beschränken sich somit auf die Schritte 3 bis 6 im Abschnitt 2.

Sollten noch Unklarheiten bestehen, bitte (am besten per PN) bei mir melden!


Viele Grüße

Martin
Hallo Martin

Ich mache sehr viel mit dieser Software, aber das kannte ich noch nicht

Danke und Thumbs_up Thumbs_up Thumbs_up  

Nette Grüße - Alfons
Hallo Alfons und alle Mitleser,

die Stapelverarbeitung bei IrfanView ist einfach grandios: Umbenennen mit vorgegebenen Dateinamen, verkleinern, Qualität ändern usw. usf. - dafür hat diese Software bei mir schon immer mind. zwei  Thumbs_up bekommen.

Für die Mac-User gibt es zum Thema Verkleinern zwei Ansätze:
  • Installation von Parallels und darin von Windows (kostet allerdings Geld) - dann kann man IrfanView nutzen
  • Vorschau im Mac -> Werkzeuge -> Größe ändern (auf 1000 bis 1200px Breite) - das reicht meist aus, um die geforderten 500k zu unterbieten

Für das iPad nutze ich FotoKomprimierer, Bildqualität 30%, Verkleinerung 50%. Klappt wunderbar. 

@Martin: Danke für diese Erklärung!
Linux: gThumb
Batch processing hab ich noch nie gebraucht, weder zum umbenennen noch sonstwas - ich hebe meine Bilder so auf, wie sie sind - fertig. Wenn ich mal für ein Forum 3 Bilder verkleinern muss, dann machen mir 2 Klicks mehr nichts aus bzw hat gThumb schon passende Verkleinerung voreingestellt drin. Doppelklicken, Größe anpassen, ok, speichern, schließen - insgesamt 6 Klicks, ca 2 Sekunden.
Bzw weil ich einen Großteil der Bilder ohnehin mit dem Handy (Android) mache: Die App xnview (oder "resize me") macht das blitzartig sogar auf dem Handy, in einem Wisch dann ins Forum.
Guckst Du hier
Mihov Image Resizer

Ist fast selbsterklärend und in deutsch...

Die paar Bilder für Foren kopiere ich immer in einen extra Ordner.
Dann nur den Ordner aufrufen, Größe auswählen und "Größe ändern" klicken.
Die verkleinerten Bilder kriegen dann ein "mini" im Dateinamen vorangestellt.
Fääädich.

Viele Grüße,
Axel Smile
Hallo,

nach der Beschreibung von Martin die Bilder zu "verkleinern" hab ich es gleich mal probiert, geht einwandfrei, danke Martin.
Hallo zusammen,

was ich beim schreiben des Artikels noch vergaß, ist dass IrfanView die vorgenommenen Einstellungen speichert!

Wurden alle Einstellungen erst mal so wie oben beschrieben gemacht, heißt es nur noch Bilder auswählen, ggf. Zielordner wechseln und los geht's.

Ich habe bereits Anton gebeten, diesen Nachtrag noch im Artikel anzubringen.


Viele Grüße

Martin
„Alle Wege führen nach Rom.“

Ich verkleinere die paar Bilder fürs Forum mit Paint von Windows. Da gibt es auch so eine Funktion, muss man aber selber in etwa abschätzen (können), um wieviel man ein Bild verkleinern und in welchem Format (jpeg, pgn, …) man es dann speichern muss, um unter die 500K Größe zu kommen.

Gruß

(Reflex-)Kalle
Martin war so nett, im Auftrag des Vereines eine neue Anleitung zum Bilder Upload im Forum zu erstellen. Nach Überprüfung durch Euch, wird der Beitrag dann im Kopf der Seite die bisherigen Anleitungen ersetzen, zumal diese z. T. inhaltlich nicht mehr richtig sind, da durch Softwareumstellung im Forum einige Schritte anders sind, als früher.
Es wird dann nur noch eine Anleitung im Startbereich des Forums geben, was es für Neuuser auch einfacher macht, als sich durch 4 verschiedene Anleitungen zu kämpfen! Die alten, bisherigen Anleitungen werden aber nicht gelöscht, sondern an andere Stelle im Forum verschoben.

Vielen Dank an Martin, für diese zeitaufwendige Arbeit!