Radio-Bastler-Forum (RBF)

Normale Version: AM/FM Radio Cassette - Retro Radio Art No. 949265
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo Freunde
Dieses Gerät hatte ich ja von Rolf im zuge der Weihnachtsaktion erstanden. Am Samstag hatte ich etwas ruhe und Zeit, jetzt mußte mal das vorbildlich gepackte Paket von Rolf ausgepackt und dieses Gerät probiert werden. An der Spannung spielte es auf UKW und AM direkt los. Nur Kassette, da ging nichts.
Unten sind drei Schrauben und die Blende des Kassettenteils muß entfernt werden und man kann das ganze Teil etwas nach vorne holen zum Reparieren. Die Laufrolle war fest sowie die Mitnehmerrolle (heißt die so?). Und auch der Motor war fest. Die Motorachse etwas erwärmt mit dem Lötkolben und Nähmaschinenöl drauf geträufelt, nach ein paar mal ging der Motor auch wieder. Das gleiche Spiel mit der Mitnehmerrolle und die lief dann auch. Ich hatte vorher schon den Tonkopf mit einem Schraubendreher probiert, dort waren auch Geräusche zu hören. Das einzige Problem ist der Umschalter. Der ist etwas filigran mit nur zwei kleinen Plastiknasen am Kassetteneinschub befestigt, der schaltet auf Kassette sobald man eine einlegt und das Radio stumm. Aber jetzt geht wieder alles und das Gerät aus ca 1995 spielt als Deko sehr gut. Danke Rolf. Hier noch das wichtigste: Bilder

[attachment=130375]

[attachment=130376]

[attachment=130377]

[attachment=130378]

[attachment=130379]

[attachment=130380]

leider ist die Skala nicht beleuchtet, ich überlege eine LED einzubauen

hier noch der Link zu Org: https://www.radiomuseum.org/r/unknown_am...49265.html
Hallo Dietmar und frohe Weihnachten,

schön, dass Du das Teil wieder hinbekommen hast,

viele Grüße,
Rolf
Hallo Freunde
ich habe mal bei Org den Plan runtergeladen, kann man immer gebrauchen. Dort ist in der Mitte unten eine 6V Lampe gezeichnet. Am Gerät selber habe ich noch keine gesehen. Sollte das die Skalenlampe sein?

[attachment=130397]

Quelle Radiomuseum Org
Lt. Plan könnte das die Skalenlampe sein, denn die liegt zwischen ca. 6 V und der Masse.
Hallo !
Die Lampe liegt am Ausgang vom Regeltransistor Q3 gegen Masse  , also würde sie leuchten wenn sie denn vorhanden wäre .
Du hast aber eine spätere Version des Gerätes mit dem KA22427 statt dem TDA1083 , da wurde das Lämpchen wahrscheinlich aus Kostengründen weggelassen .
mfG Torsten
Moin,

ich gehe mal von einer Beleuchtung aus, siehe meine Markierung auf der Platine. Dieses Miniaturlämpchen ist eigentlich immer defekt und meist recht unorthodox angebracht, bzw. befestigt.
LED als Ersatz ist hier die bessere Wahl.

[attachment=130409]

Nur so als Verdacht.

Beste Grüße
Peter
Oh Freunde, ich Danke euch

da werde ich nacher mal nachsehen....Rückwand ist ja noch ab
Die von Peter im Pfeil und Fragezeichen versehene Stelle barg doch diese minifunzel. Und sie leuchtet sogar noch. Durch meine Arbeitsleuchte war das nicht zu erkennen. Jetzt wurde sie mit neuem Klebeband an der Plastikscheibe verklebt und Leuchtet wieder. Da hab ich auf eine neue Verzichtet.

[attachment=130505]

[attachment=130506]

So ist das Gerät wieder Betriebsbereit fertig.