Radio-Bastler-Forum (RBF)

Normale Version: RFT Stelltrafo TST 280 / 1
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo zusammen,
wie kann man den Stellknopf an diesem Stelltrafo ausbauen ? Mir ist dieses Gerät zugelaufen welches schon Umbauten von Vorbesitzern erfahren hat. So führt die 2. Steckdose pulsierenden Gleichstrom mit 100 Hz was auf den Einbau einer Brücke schließen lässt. Die Schutzkontakte beider Steckdosen sind mit der Primärseite verbunden was bekanntlich aus heutiger Sicht nicht sein darf. Ich möchte das Gerät meinen Vorstellungen anpassen und wäre für Tips dankbar [attachment=26121][attachment=26122][attachment=26123]
Gruß Franz
Franz mach mal die Kappe in der Mitte ab dann kannst du den Knopf abschrauben.
Gruß Richard
Hallo Franz,

ich kenne Drehknöpfe, bei denen kann man eine kleine Abdeckkappe
zentrisch am Drehknopf herauspopeln und darunter sitzt die Schraube
für die Spannzange. Könnte hier auch sein.

Gruß
Wilhelm

Sorry, Richard war schneller
Kappe abmachen Schraube lösen und leicht auf die Schraube schlagen.
Es ist eine Spannzange die dadurch dann gelöst wird.
Ja Ja Frank leichte Schläge auf den Kopf fördern das Denkvermögen und lösen verspannungen. Smiley34

Die Schutzkontakte beider Steckdosen sind mit der Primärseite verbunden was bekanntlich aus heutiger Sicht nicht sein darf.
Franz warum soll das nicht richtig sein bei einem Stelltrafo es handelt sich hier doch um keinen
Trenntrafo.
Gruß Richard
Hallo Richard

Doch es handelt sich um einen Trenntrafo TST Trenn-Stell- Trafo.
Richard, es ist definitiv ein Trenntrafo. Im Original wären beide Steckdosen im Ausgang parallel geschaltet. Heute auch nicht "state of the art" aber zumin. praktisch zum messen. Im vorliegenden Exemplar ist das jedoch zu Gunsten eines DC Ausgangs geändert.
Dank an Alle für die Tips. Ich werde versuchen, die Mittelkappe heraus zu hebeln. Da der Knopf schon ausgebrochen ist, bin ich nicht optimistisch. Wahrscheinlich haben das Vorbesitzer schon versucht. Alternativ drehe ich einen neuen Knopf.
Gruß Franz
Na dann Franz ist ja alles gut.
Den Originalzustand wieder herstellen und du hast einen guten Stell-Trenn -Trafo
Gruß Richard
Zwei Steckdosen an einem Trenn-Trafo sind heute unzulässig.
Eine Diskussion der Problematik gibt es hier:
http://www.radiomuseum.org/forum/techni_...trafo.html
http://www.radiomuseum.org/forum/techni_...dosen.html

Wie sich der STS280/1 so umbauen läßt, daß auch kleinere Ströme angezeigt werden können, ist in einem weiteren Post beschrieben.
http://www.radiomuseum.org/forum/bauanle...ter.html#9
Hier ist auch ein Anschluß zur oszillographischen Darstellung des Stromes realisiert.
Mit diesen Erweiterungen ist der TST280/1 ideal für die Reparatur von Radios geeignet.

MfG DR
Hallo,

Bitte nicht mit einem Hammer auf die gelöste Schraube schlagen!
Der Schalter/Poti/Dreko, oder auf was der Knopf auch immer sitzt, könnten Schäden nehmen.
Richtig fest sitzende Spannzangen lassen sich mit einem Schlag auf die Schraube auch oftmals nicht lösen.

Besser ist es, die Schraube ganz heraus zu drehen und eine längere Schraube (ca. 20 - 25 mm lang und mit gleichem Durchmesser) -nicht zu zaghaft- herein zu drehen.
Die lange Schraube fungiert als "Abzieher" und drückt den Spannknopf zuverlässig von der Welle.
Den Knopf dabei mit der Hand festhalten.

Wenn der Knopf von der Welle ist, lässt sich die eigentliche Spannzange fast mit dem Finger aus dem Knopf drücken.


Viele Grüße,

Axel
vielen Dank für die Hinweise. Ich habe den Knopf herausbekommen. Da er zweifach ausgebrochen ist, werde ich ihn erneuern. Das Gerät plane ich so umzubauen, dass eine stabilisierte Gleichspannung in der 2. Steckdose ansteht. Die PE Verbindung in den Schukodosen werde ich kappen. Das alles wird jedoch dauern, da ich verreise.
Danke u. Gruß Franz