Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 3.206
» Neuestes Mitglied: DaWastl
» Foren-Themen: 13.889
» Foren-Beiträge: 186.695

Komplettstatistiken

Aktive Themen
Albrecht DAB+ Empfänger D...
Forum: Rundfunksender UKW, LW, KW, MW
Letzter Beitrag: Bremer Pitter
Vor 5 Stunden
» Antworten: 18
» Ansichten: 489
Frontplatte eines alter F...
Forum: Historische Radioempfänger bis 1945, Detektoren und Zubehör, hist. Antennentechnik
Letzter Beitrag: Phalos
Vor 8 Stunden
» Antworten: 2
» Ansichten: 104
Siemens Milano RR 7028
Forum: Reparaturen und Restaurierungen
Letzter Beitrag: PitCook
Gestern, 19:01
» Antworten: 2
» Ansichten: 125
Typenschild für Ilmenau R...
Forum: 3 D Druck Projekte
Letzter Beitrag: pintel
Gestern, 18:14
» Antworten: 14
» Ansichten: 744
Saba Lindau E Mod. Li-e
Forum: Reparaturen und Restaurierungen
Letzter Beitrag: Peter2K
Gestern, 18:11
» Antworten: 11
» Ansichten: 252
DKE Modell Laubfrosch
Forum: Selbstbaugeräte - Gerätevorstellungen von fertiggestellten Geräten
Letzter Beitrag: Wilhelm
Gestern, 17:29
» Antworten: 9
» Ansichten: 352
Ein weiterer Stelltransfo...
Forum: Werkstatt/Messgeräte - Reparaturen und Restaurierungen
Letzter Beitrag: MB-RADIO
Gestern, 16:59
» Antworten: 70
» Ansichten: 3.682
Philips Sagitta421 , Knöp...
Forum: Biete
Letzter Beitrag: alteradio
Gestern, 07:34
» Antworten: 4
» Ansichten: 381
(Mir) Unbekanntes Röhren-...
Forum: Sonstiges
Letzter Beitrag: RadioWolf
Gestern, 00:10
» Antworten: 6
» Ansichten: 211
RFT SRC900 (A281D-basiert...
Forum: Radios & Verstärker Reparaturen und Restaurierungen
Letzter Beitrag: ELEK
18.06.2021, 21:15
» Antworten: 14
» Ansichten: 447

 
  Frontplatte eines alter Funkgerätes in See gefunden
Geschrieben von: DaWastl - Vor 10 Stunden - Forum: Historische Radioempfänger bis 1945, Detektoren und Zubehör, hist. Antennentechnik - Antworten (2)

Hallo liebe Leute,

Mein Thema dreht sich zwar nicht um wirkliche Radio Technik, aber ich dachte mein Anliegen ist bei Euch gut aufgehoben. Mein Sohn hat heute aus dem Schliersee eine Frontplatte eines alten Funkgerätes herausgetaucht. Über Euer Forum bin  ich zu dem Schluss gekommen, daß es sich um einen Tornisterempfänger Berta handeln könnte. Über weitere Informationen und Tips wie wir das Teil etwas restaurieren könnten wären wir sehr dankbar.

     

Viele Grüße
Sebastian und Simon

Drucke diesen Beitrag

  Siemens Milano RR 7028
Geschrieben von: PitCook - Gestern, 13:57 - Forum: Reparaturen und Restaurierungen - Antworten (2)

Hallo,

meine Herbergsvater am Gardasee hat mir das alte Siemens mitgegeben - für was auch immer.

Darf das Netzteil so aussehen bzw. sahen die früher so aus oder ab in die Tonne ?


.jpeg   471F0030-2F94-4D9C-9A56-EB6FDB06E720.jpeg (Größe: 94,29 KB / Downloads: 125)
.jpeg   A7F21394-F9CD-4A88-A64B-262C0CCE9A3A.jpeg (Größe: 122,56 KB / Downloads: 124)

Drucke diesen Beitrag

  Saba Lindau E Mod. Li-e
Geschrieben von: ReneBlade - 18.06.2021, 21:44 - Forum: Reparaturen und Restaurierungen - Antworten (11)

   
Hallo ich brauche eure Hilfe! Und zwar an alle Saba Lindau e Besitzer! Könnt ihr mir bitte ein Foto von dem Dreipoligen Schalter im Einbauort, wo ich sehn kann wo die einzeln Kabeln angelötet werden! Bei meinem Radio haben sie ein Pfuschschalter drangebaut siehe Foto. DANKE euch allen!

Drucke diesen Beitrag

  (Mir) Unbekanntes Röhren-Werkzeug
Geschrieben von: RadioWolf - 18.06.2021, 19:01 - Forum: Sonstiges - Antworten (6)

Hallo zusammen.

Ich bin zufällig (als Beifang) zu folgendem Teil gekommen.
   
   

Ich kann mir nur vorstellen, das es zum Ausrichten der PINs von Röhren gedacht ist? Smiley47
Liege ich damit richtig oder bin ich auf dem Holzweg? Smiley26

Gruß Wolfgang

Drucke diesen Beitrag

  diverse Röhren unbekannter Herkunft
Geschrieben von: RadioWolf - 17.06.2021, 23:24 - Forum: Biete - Antworten (3)

Hallo zusammen,

habe einige Röhren unbekannter Herkunft, für die ich keine Verwendung habe.

Einige sehen deutlich gebraucht und andere relativ neu aus.
Leider habe ich keine Möglichkeit, diese zu messen.

Falls jemand Interesse und eine Messmöglichkeit hat, kann er die Röhren gern haben.
Wenn sie alle als "Schrott" eingeschätzt werden bleibt mir nur die Entsorgung.
Falls sie doch einen Restwert haben, würde ich mich über über gebrauchte E-Röhren im Tausch freuen, das muss aber nicht sein.

Hier die Röhrentypen und die Bilder:

DAF91, DC96, DK92, DAF96?, DY86    
   

UL84, UC92, 2xUY82
   

PC92, PC88, PCF200, PCF86, PC86?, PABC80
   

PCC88, PL84, PL82, PCL84, PCL81
   

Gruß Wolfgang

Drucke diesen Beitrag

Question RFT SRC900 (A281D-basiertes Radio): nur noch Rauschen...
Geschrieben von: torsten2 - 16.06.2021, 11:40 - Forum: Radios & Verstärker Reparaturen und Restaurierungen - Antworten (14)

Hallo zusammen,

ich bin hier gelandet, weil ich Hilfe brauchen kann:
(0) zu mir: Ich bastle schon gern Elektronik - und ganz viel andere Sachen (Haustechnik etc) auch - in den letzten Jahren eher auf der digitalen Seite. Mit Radios hab ich in den 80ern mal angefangen, mich damals aber keineswegs an UKW-Technik getraut. Ich bin Physiker - verstehe also schon bisschen was, aber eben nicht alles und hab nicht unbedingt viel Erfahrung. Habe: Lötstation, Bauteilkiste, Multimeter --- Habe nicht: Oszilloskop, Prüfsender, Funktionsgenerator...
(1) Zum Patienten: Kurz vor der Wende habe ich mir mal zum Geburtstag einen RFT-Radiowecker SRC900 gewünscht und bekommen - Wollte für die Studentenbude ein Stereo-fähiges Radio und einen Wecker. Das Gerät ist eben so ein 80er-Feld-Wald-Wiesen-Radiowecker der letzten alles-analog-Generation - basiert auf einem A281D-Einchip-AM/FM-Tuner und 0,3W-NF-Verstärker, ein zweiter A281 verstärkt die zweite Tonspur und ein A4510 macht den Stereo-Dekoder. Uhrenteil mit A151 ist elektrisch komplett selbständig (und funktioniert tadellos).
Das Gerät war immer mal wieder der Lückenfüller, wenn man mal ein mobiles Weck-und UNterhaltungsgerät (längere Auslandsreisen), ein Baustellenradio - oder zuletzt ein Garagen-Radio haben wollte. Nun hab ich es im Frühjahr zum Garage aufräumen anschalten wollen, aber da kam nur Rauschen - nach langem Probieren immerhin ein eigentlich starker Sender in Mono.
In den letzten Monaten hab ich nun viele andere Baustellen abgearbeitet, beruflich genug Stress gehabt und mir mal im Web die Dokumentation zusammengesucht: Immerhin ein recht ordentlicher Schaltplan mit paar Prüfspannungen. Aber das Service-Manual ist hinter Paywall - hab ich also (bisher) nicht. 
Die Tage wollte ich nun mal die Spannungen prüfen (zumindest an den ICs sind die ok - Transistoren muss ich noch lokalisieren...) und evtl. mal schauen, ob man am lebenden Patienten was nachtrimmen kann - aber denkste: gar kein Sender mehr zu bekommen. Beide NF-Pfade funktionieren. AM gibt es erwartungsgemäß Rauschen und wenige "spezielle" Frequenzen mit "anderem" Rauschen - gibt ja keine Sender mehr, nur noch paar Störer... FM: Gar nix. Egal wohin man den Drehko dreht und was man mit der Antenne macht - immer einheitliches Rauschen.
Ach ja - beim Suchen gefunden: Einfach Wegwerfen ist keine so gute Idee - die Dinger sind richtig gesuchte Sammlerstücke, wie das scheint...
(2) Was nun?
* Viel Aufwand in mein Garagen-/Baustellenradio investieren mag ich nicht mehr (Werkzeug (also Prüfsender und Oszi)-mäßig wie auch Neuanschaffung (Analog stirbt ja eh bald aus ;-((( )) - aber Wegwerfen mag ich das Dingens ja nun auch nicht gern.
* Bei kurzem Nachdenken ist es vermutlich so, dass die ZF-Kreise sich ja nicht einfach verstellen düften - also erstmal in Ruhe lassen. Trimm-Potis schon eher (Alterung, Feuchte- und Temperaturschwankungen in der Garage) - und allen Voran die Lieblinge des Computer-Todes: Elkos.
* Plan daher: erstmal alle potentiell kritischen Elkos tauschen? (also alles was klar dc von MF trennen muss ( AFC-NF-Filter an Pin 8) und alle Stütz-Elkos, aber erstmal noch nicht die NF-Koppler vor und nach den NF-Endstufen (weil: die tun ja noch - NF geht.)
* Geht so ein Drehko-Paket mit der Zeit kaputt???? Oder auch: Wie prüfe ich ohne adäquate Hilfsmittel, ob der FM-Oszillator tut und die FM-Stufen auch?
* Bitte um Kommentare / Hinweise, was Ihr tun würdet...

Torsten

Drucke diesen Beitrag

  Merkwürdiger "Telefonhörer"
Geschrieben von: 6B4G2019 - 16.06.2021, 09:50 - Forum: Historische Kommunikationstechnik - Telefon & Co. - Antworten (6)

Hallo,

ich stelle den Beitrag mal unter"historischer Telefontechnik" ein, weil ich vermute, so ganz aktuell ist die Technik, um die es sich hier handeln könnte, vermutlich nicht. Falls es hier doch nicht hinpaßt, bitte verschieben.

   

Weiß jemand, zu welchem Gerät dieser "Telefonhörer" gehört?
Anhand des Steckers vermute ich Funktelefon (Auto) oder eventuell andere Funktechnik (Amateurfunk). Ziemlich sicher ist die Herkunft aus der DDR. Mit Armee hat es wohl nichts zu tun, da hab ich mich schon belehren lassen, deren Technik sah anders aus.

MfG

Claus

Drucke diesen Beitrag

  Termine Umfrage Sammlertreffen Museumshof Chörau
Geschrieben von: Dietmar - 16.06.2021, 09:01 - Forum: Hinweise zu Radiobörsen, Veranstaltungen, Sammlertreffen - Antworten (6)

Hallo Freunde
Wie Dieter bereits bekannt gegeben hat sind im Museumshof Choerau im August zwei Termine für ein Sammlertreffen von Thorsten angegeben worden. Ich stelle die hier jetzt mal zur Abstimmung ein wer wann Zeit hat. Ich denke mal das diese Abstimmung 10Tage oder bis ende Juni stehen bleibt, sodas jeder genug Zeit bekommt seine Termine zu sortieren. Ich werde aber auch noch mit Thorsten und Dieter komunizieren, die noch bitte eine Liste der Übernachtungs Möglichkeiten einstellen.

Drucke diesen Beitrag

  Android-System updaten
Geschrieben von: 6B4G2019 - 15.06.2021, 20:25 - Forum: Kommunikationstechnik - Telefon, Smartphone, Mobiltelefone & Co. - Antworten (7)

Hallo,

ein Schulfreund hat ein Smartphone mit Android 4.4.2. Das möchte er nun auf ein aktuelles Android updaten. Ich denke mal, das geht nicht (gemeint ist hier nicht das rooten des Handys). Nur genau weiß ich es nicht, deshalb wollte ich hier mal nachfragen. Ich kann mich erinnern, daß ich ein Handy mit Android6 mal ausmustern mußte, weil viele Apps nicht mehr funktionierten und ich auch keine Möglichkeit hatte, es auf Android 9 zu bringen.

MfG

Claus

Drucke diesen Beitrag

  DUAL491 ausbauen Saba 9940
Geschrieben von: alteradio - 15.06.2021, 12:25 - Forum: Reparaturen und Restaurierungen - Antworten (22)

liebe Forgemeinde,

ich möchte gerne den "Pimpel" bei dem 491 erneuern. Er ist in einem Saba 9940 eingebaut.
Nach lösen der Schrauben hängt immer noch etwas , daß ich den Plattenspieler nicht aus dem Gehäuse bekomme.
Ich bekomme auch den Teller nicht ab. Der Stift ist auch fest.

wer kennt sich mit dem 491 aus?

Grüße  Horst 


.jpg   491.jpg (Größe: 46,88 KB / Downloads: 464)

Drucke diesen Beitrag