Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
FAQ zum iRadio
(08.04.2019, 00:13)Bernhard45 schrieb: Es springt nicht auf BT oder STBY!
Uli, hast Du das connect und disconnect-Script aus dem C2-Ordner nach  /etc/bt_speaker/hooks/ kopiert, so wie es in der README.txt steht? Wenn ja, sind diese als ausführbar markiert?
Dort sind nämlich u.a. die Kommandos drin die die Skalensimulation braucht um den Modus umzuschalten! Werden diese nicht kopiert, dann wird der Skalensimulation auch nicht mitgeteilt das der Modus gewechselt wird!

Es springt wohl auf BT (STBY kann ich nicht testen), spielt den BT-Umschalt-Sound und bemüht sich nach Kräften, die Musik aus der BT Quelle zu spielen - die ANZEIGE im Display springt nicht.
Ich kann mich erinnern, von dem kopieren gelesen zu haben, finde aber gerade nicht WO bzw in welcher README... Und ich habe bei dieser Installation auch definitiv die Dateien nicht angerührt und auch nichts kopiert.

pi@iRadio-C2:/etc/bt_speaker/hooks $ ls -lisa
insgesamt 16
391019 4 drwxr-xr-x 2 root root 4096 Apr 7 15:38 .
391018 4 drwxr-xr-x 3 root root 4096 Apr 7 15:38 ..
391021 4 -rwxr-xr-x 1 root root 254 Apr 7 15:38 connect
391022 4 -rwxr-xr-x 1 root root 231 Apr 7 15:38 disconnect
pi@iRadio-C2:/etc/bt_speaker/hooks $ more connect
#!/bin/bash -x

ogg123 /usr/share/sounds/freedesktop/stereo/service-login.oga

echo "stop" | nc 127.0.0.1 9294 -N
# disconnect wifi to prevent dropouts - TODO: check what permissions bt-speaker might need
for this (netdev group?)
# ifconfig wlan0 down &
pi@iRadio-C2:/etc/bt_speaker/hooks $ more disconnect
#!/bin/bash -x

ogg123 /usr/share/sounds/freedesktop/stereo/service-logout.oga

echo "play" | nc 127.0.0.1 9294 -N
# reenable wifi - TODO: check what permissions bt-speaker might need for this (netdev group
?)
# ifconfig wlan0 up &
pi@iRadio-C2:/etc/bt_speaker/hooks $
Gruß,
Uli
Zitieren
Das was Du da anzeigst sind die alten Versionen von connect und disconnect! Deshalb wird der Modus in der Skalensimulation nicht angezeigt!
Bitte benutze die Versionen vom aktuellsten Release!

Diese müssen so aussehen: 

connect
Code:
#!/bin/bash -x

ogg123 /usr/share/sounds/freedesktop/stereo/service-login.oga

echo "stop" | nc 127.0.0.1 9294 -w 0
echo "blth" | nc -u 127.0.0.1 6030 -w 0

// NF-Stufe an Pin 4 anschalten
gpio mode 4 out
gpio write 4 1
# disconnect wifi to prevent dropouts - TODO: check what permissions bt-speaker might need for this (netdev group?)
# ifconfig wlan0 down &


disconnect 
Code:
#!/bin/bash -x

ogg123 /usr/share/sounds/freedesktop/stereo/service-logout.oga

echo "play" | nc 127.0.0.1 9294 -N
echo "netr" | nc -u 127.0.0.1 6030 -w 0

# reenable wifi - TODO: check what permissions bt-speaker might need for this (netdev group?)
# ifconfig wlan0 up &

Wenn ich eine neue Version veröffentliche, dann bitte immer alle Dateien aktualisieren! Andernfalls suchen wir uns irgendwann mal kaputt und rätseln über Fehler die es eigentlich nicht geben sollte.

Wenn möglich mache mal gleich eine Aufnahme von der "gestörten" BT-Wiedergabe. Würde mich wirklich interessieren wie sich das anhört, da ich das Problem hier nicht reproduzieren kann!

Gruß Bernhard
Ansprechpartner bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Ein Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios: https://github.com/BM45/iRadio
Zitieren
(08.04.2019, 01:03)Bernhard45 schrieb: Das was Du da anzeigst sind die alten Versionen von connect und disconnect! Deshalb wird der Modus in der Skalensimulation nicht angezeigt!
Bitte benutze die Versionen vom aktuellsten Release!

Hab ich jetzt händisch angepasst.

(08.04.2019, 01:03)Bernhard45 schrieb: Wenn ich eine neue Version veröffentliche, dann bitte immer alle Dateien aktualisieren! Andernfalls suchen wir uns irgendwann mal kaputt und rätseln über Fehler die es eigentlich nicht geben sollte.

Was heisst aktualisieren? Installationsscripts nochmal durch laufen lassen?
Was ich gemacht HABE, war exakt das:
git clone https://github.com/BM45/iRadio
cd iRadio/
ls
sudo ./install.sh
reboot
sudo reboot
cd iRadio/
sudo ./install_Drehencoder.sh
sudo reboot
cd iRadio/
cd bt-speaker/
sudo ./install.sh
sudo reboot

(08.04.2019, 01:03)Bernhard45 schrieb: Wenn möglich mache mal gleich eine Aufnahme von der "gestörten" BT-Wiedergabe. Würde mich wirklich interessieren wie sich das anhört, da ich das Problem hier nicht reproduzieren kann!

Kommt per Mail.
Gruß,
Uli
Zitieren
zu den GPIO's:

es ist etwas Suche erforderlich eine Tabelle zu finden mit den für uns notwendigen Information. Diese Tabelle hier hab ich stets ausgedruckt in einer Klarsichthülle bei meinen Arbeiten neben mir liegen:

post #135

ich trage mit Bleistift meine Belegungen bzw. Ausweichbelegungen ein. Einige bewährte Beispiele (rotary.c bzw. rotary_volume.c):

für die Lautstärkeeinstellung (Metz und VE):

Zitat:#define RoAPin 28 // GPIO-Pin 20, Pinnummer 38
#define RoBPin 29 // GPIO-Pin 21, Pinnummer 40

Sendereinstellung (iTV-Bayernuhr):

Zitat:#define RoAPin 23 // GPIO-Pin 13, Pinnummer 33
#define RoBPin 24 // GPIO-Pin 19, Pinnummer 35

Sendereinstellung (Autophon):

Zitat:#define RoAPin 3 // GPIO-Pin 22, Pinnummer 15
#define RoBPin 4 // GPIO-Pin 23, Pinnummer 16

meine Eselsbrücke für die Zählweise: Die 1 liegt an dem Pin welcher der SD-Karte am nächsten liegt.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
das Austreten von Rauch ist betriebsbedingt und unbedenklich

I love making things and I believe that anyone can make things, anyone can become a maker (educ8s)
Zitieren
(08.04.2019, 01:36)Uli schrieb: Was heisst aktualisieren? Installationsscripts nochmal durch laufen lassen?
Was ich gemacht HABE, war exakt das:
git clone https://github.com/BM45/iRadio
cd iRadio/
ls
sudo ./install.sh
reboot
sudo reboot
cd iRadio/
sudo ./install_Drehencoder.sh
sudo reboot
cd iRadio/
cd bt-speaker/
sudo ./install.sh
sudo reboot

Damit installierst oder aktualisierst Du das iRadio, hier geht es aber um die Lorenz C2 Skalensimulation!
Diese bringt ihre eigenen connect / disconnect mit. Siehe Punkt 4 in README.txt

4. connect und disconnect werden für den Bluetoothservice
nach /etc/bt_speaker/hooks/ kopiert.

Und ja, wird eine neue Version der Skalensimulation freigegeben, dann müssen auch alle alten Dateien dieser Simulation gegen die neuen Versionen ausgetauscht werden.
Wie sonst sollen die Änderungen gegenüber der vorherigen Version ins System kommen? Werden nicht alle Dateien aktualisiert, sucht man sich dumm nach einem Fehler.
Ich bin davon ausgegangen das bereits alle Dateien bei Dir aktuell eingespielt sind, nun das waren sie nicht weshalb die Skalensimulation auch die Betriebsmodi nicht angezeigen konnte.
Ich sehe schon eine README.txt reicht nicht aus um sicherzustellen das alles an den richtigen Platz kommt. In der nächsten Version werde ich alles in ein Script packen, SDL2 Installation,
Bauen der Skalensimulation, Kopieren aller Dateien und einrichten der Startdateien.

Gruß Bernhard
Ansprechpartner bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Ein Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios: https://github.com/BM45/iRadio
Zitieren
sollte man nicht besser connect und disconnect vom buildscript des C2 auch in den BT-Ordner kopieren lassen? Sonst besteht die Gefahr das die beiden Dateien von einem später ausgeführten BT-script wieder auf den falschen Stand gebracht werden?
Gruß,
Jupp
-----------------------------
das Austreten von Rauch ist betriebsbedingt und unbedenklich

I love making things and I believe that anyone can make things, anyone can become a maker (educ8s)
Zitieren
(08.04.2019, 00:13)Bernhard45 schrieb: ..Uli, hast Du das connect und disconnect-Script aus dem C2-Ordner nach  /etc/bt_speaker/hooks/ kopiert, so wie es in der README.txt steht? Wenn ja, sind diese als ausführbar markiert?
Dort sind nämlich u.a. die Kommandos drin die die Skalensimulation braucht um den Modus umzuschalten! Werden diese nicht kopiert, dann wird der Skalensimulation auch nicht mitgeteilt das der Modus gewechselt wird!

Ich sehe gerade das dieser wichtige Schritt bei Jupp auf der Seite nirgends auftaucht obwohl er in der README.txt steht!!!

bei den iRadio FAQ und Release Notes hab ich den Hinweis auf die readme jetzt hinzugefügt und auch die Beispielinstallation LorenzC2_V2 auf den aktuellen Wissensstand gebracht.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
das Austreten von Rauch ist betriebsbedingt und unbedenklich

I love making things and I believe that anyone can make things, anyone can become a maker (educ8s)
Zitieren
(08.04.2019, 08:41)Bernhard45 schrieb: Ich sehe schon eine README.txt reicht nicht aus um sicherzustellen das alles an den richtigen Platz kommt. In der nächsten Version werde ich alles in ein Script packen, SDL2 Installation, Bauen der Skalensimulation, Kopieren aller Dateien und einrichten der Startdateien.

dann bist du auch an den Display-Typ gebunden, ebenso muss die alternative GPIO-Belegung schon festgelegt werden und die Art der Steuerung. Ein Komplettpaket ist viel Arbeit bei Erstellung und Pflege und ist unflexibel. Besser wäre ein guter Leitfaden, vielleicht gelingt mir das mal.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
das Austreten von Rauch ist betriebsbedingt und unbedenklich

I love making things and I believe that anyone can make things, anyone can become a maker (educ8s)
Zitieren
(08.04.2019, 08:41)Bernhard45 schrieb:
(08.04.2019, 01:36)Uli schrieb: Was heisst aktualisieren? Installationsscripts nochmal durch laufen lassen?
Was ich gemacht HABE, war exakt das:
.....

Damit installierst oder aktualisierst Du das iRadio, hier geht es aber um die Lorenz C2 Skalensimulation!
Diese bringt ihre eigenen connect / disconnect mit. Siehe Punkt 4 in README.txt

4. connect und disconnect werden für den Bluetoothservice
  nach /etc/bt_speaker/hooks/ kopiert.

Und ja, wird eine neue Version der Skalensimulation freigegeben, dann müssen auch alle alten Dateien dieser Simulation gegen die neuen Versionen ausgetauscht werden.
Wie sonst sollen die Änderungen gegenüber der vorherigen Version ins System kommen? Werden nicht alle Dateien aktualisiert, sucht man sich dumm nach einem Fehler.
Ich bin davon ausgegangen das bereits alle Dateien bei Dir aktuell eingespielt sind, nun das waren sie nicht weshalb die Skalensimulation auch die Betriebsmodi nicht angezeigen konnte.

Ich sehe schon eine README.txt reicht nicht aus um sicherzustellen das alles an den richtigen Platz kommt. In der nächsten Version werde ich alles in ein Script packen, SDL2 Installation,
Bauen der Skalensimulation, Kopieren aller Dateien und einrichten der Startdateien.

Mit meiner Auflistung wollte ich zeigen, was ich gemacht hab und was nicht. Ich war halt dumm und dachte "Bluetooth: Check" statt "oh, Achtung, ich brauch aber noch ein anderes BT, weil..."
Ich hab Deine Ansage "bei einer neuen Version...." übrigens nicht nur auf LorenzC2 bezogen sondern auf iRadio allgemein bzw beliebige Module. Daher die Frage. Vergiss es.

Alles was zur Installation des "Lorenz-Parts" (oder allgemein zu einem beliebigen Modul) gehört, sollte mMn schon ENTWEDER über eine readme gesteuert zu installieren sein oder in EINEM Installscript stecken, ja.
Wenn ich einen Installer hab, dann gehe ich immer davon aus, daß der mir das gewünschte installiert (ggfs interaktiv), bzw mich wissen lässt, was ich noch händisch anpassen muss. Auf Windows übersetzt: Schmeiss mir einen Haufen Dateien hin ohne executable, dann guck ich, ob ich eine Readme finde. Pack eine "setup.exe" dazu, dann werd ich nichtmal registrieren, daß es da eine Readme gibt. Ich glaub nicht, daß ich damit eine Ausnahme bin.
Für MICH geht es jetzt bei diesem Projekt auch SO, halte mich ja irgendwo doch für lernfähig. Von den nächsten 5, die das unbedarft nachbauen wollen, werden aber mindestens drei dieselben oder ähnliche vermeidbare Fehler machen wie ich, möcht ich wetten...
Nochmal, für Dich ist hinter allem eine Logik und alles ganz klar. Für jmd unbedarftes, der sich das zum ersten Mal anschaut, ist es aber "gucken und staunen", man tastet sich langsam rein und das Begreifen kommt irgendwann schleichend dazu. Außer, man will nur Konsument sein, dann will man aufs Knöpfchen drücken und sich freuen, wie wundersam toll das alles funktioniert. Ob Du auch DIE mit Deinem Projekt glücklich machen willst, musst Du selbst wissen. DANN wird definitiv ein Installer interessant, in dem man sich sein persönliches iRadio (Display, BT, Wecker, bis hin zu Playlist aus einer Auswahl und Abfrage des WLAN Zugangs) zusammenklicken kann und der Rest geht automatisch.

Ich such jetzt (bzw heut nacht) erstmal weiter, wieso mein BT so "dumm" macht und wie man das Display vielleicht doch drehen kann.

(08.04.2019, 10:59)saarfranzose schrieb:
(08.04.2019, 08:41)Bernhard45 schrieb: Ich sehe schon eine README.txt reicht nicht aus um sicherzustellen das alles an den richtigen Platz kommt. In der nächsten Version werde ich alles in ein Script packen, SDL2 Installation, Bauen der Skalensimulation, Kopieren aller Dateien und einrichten der Startdateien.

dann bist du auch an den Display-Typ gebunden, ebenso muss die alternative GPIO-Belegung schon festgelegt werden und die Art der Steuerung. Ein Komplettpaket ist viel Arbeit bei Erstellung und Pflege und ist unflexibel. Besser wäre ein guter Leitfaden, vielleicht gelingt mir das mal.

Für ein spezielles Projekt wie das C2 könnte das durchaus interessant sein! "Schlimmstenfalls" findet jmd ein besseres Display, dann kann man ein update machen.
Gruß,
Uli
Zitieren
Nochmal, die C2_V2 wird nicht ins iRadio-Archiv auf Github kommen, sondern ist eine eigene Erweiterung!
Ich möchte das iRadio-Archiv nicht voller fertiger Simulationen haben, sondern es soll nur ein Grundgerüst für eigene Ideen bleiben. Jeder Bastler soll mit dem "Minimalsystem für alte und neue Raspberrys" sein eigenes Gerät verwirklichen! Die Betonung liegt auf Minimalsystem!
Für die C2_V2 kann ich mir daher schon ein Installerscript vorstellen, das alles komplett einrichtet. Wie man an euch beiden "Probanden" ;-) sieht, ist das nicht verkehrt. Zusätzlich kann ja weiterhin ein README.txt vorhanden sein. Bei den meisten Opensource-Projekten ist in der README der "automatisierte" wie "händische" Installationsweg beschrieben. Möglicherweise kann Jupps Blog zur C2 dann auch, wenn er fertig ist, in der README als so ein händischer Installationsweg stehen!
Ich glaube auch nicht das jetzt alle Bastler losrennen und ein C2 als Internetradio haben wollen! Wenn ich durch meine Post gehe, dann haben die Nachbauer schon eigene Ideen! Ein Teil davon will das iRadio komplett selbst aufbauen und mit eigenen Skalen, der andere Teil sag dann einfach, hier hast Du Radio + Euro, baue mir fix und fertig.

Zum BT von Uli: Ich habe letzte Nacht einige Berichte gelesen, das es zu einer gestörten/abgehackten BT-Wiedergabe kommen kann. Das betrifft wohl eine Serie von verbauten WLAN/BT-Chips auf den Raspberrys in Verbindung mit bestimmten Multimediageräten/Handys. Die Ursache ist die gleichzeitig aktivierte WiFi-Funktion des Chips. Schaltet man WiFi während der BT-Wiedergabe ab, wurde das Problem in der Regel gelöst! Bitte probiere das mal aus, in der connect / disconnect sind ja schon die Ansatzpunkte dafür enthalten! Probiere bitte mal auch aus, ob die Wiedergabe bei einem anderen Mediagerät (so Du hast) und aktiviertem WiFi immer noch gestört ist. Danke und Gruß.
Ansprechpartner bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Ein Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios: https://github.com/BM45/iRadio
Zitieren
Das mit Deinem Radioarchiv verstehe ich, schlimmstenfalls kann man ja forken.
Ich finde das C2 interessant, weil es ein weit und günstig verfügbares Gerät ist, nett anzuschaun, die Erhaltung der Art ist nicht "gefährdet", wenn einige davon zum Webradio mutieren, es hat eine Skala die ziemlich gut durch ein Standard-Display zu ersetzen ist und nicht zuletzt: Es gibt schon gute iRadio Ansätze dafür. Alles in allem könnte das ein nettes "Standard Gerät" werden für Leute, denen so etwas gefällt und die keine konkreten eigenen Ideen haben. Je einfacher man den "Computerteil" davon halten kann, desto mehr Leute werden sich zutrauen, das Handwerkliche zu erledigen und es einfach mal zu versuchen "mit so einem Internetradio-Ding".
Vielleicht will es auch niemand, wird sich zeigen.

Zum Problem:
- Ich hab mein China-Billigtablet verbunden statt dem Galaxy S7 - spielt glasklar und anstandslos. DAS hätte ich nicht erwartet! 150€ "Chinakracher" Billigtablet schlägt ehem. Luxusklasse Smartphone. Autsch.
- ich hab in connect und disconnect die "wlan0 up bzw down" Zeilen ent-kommentiert, in der Erwartung, daß das reicht, um WLAN ein oder aus zu schalten. Ifconfig zeigt mir aber nach dem Verbinden trotzdem "WLAN0 up" an und die Wiedergabe mit dem S7 ist so, wie Du sie kennst.
Dann hab ichs manuell versucht mit "sudo ifdown wlan0" und bekomme als Antwort "ifdown: unknown interface wlan0"
Jetzt bin ich schon wieder beim "wtf!??" angekommen und Google "hilft" auch nur mit klickibunti-Anleitungen und schwachsinnigen 2stündigen YT-Videos statt ner 2zeiler Erklärung Smiley7

PS: Weil ich unsicher war, hatte ich auch einen "sudo service networking restart" nachgeschoben und sogar vorsichtshalber einmal rebootet.
Gruß,
Uli
Zitieren
Ja ich habe deine Aufnahme bekommen und angehört. Ist schon bemerkenswert das die Aussetzer so richtig zyklisch getaktet kommen. Klingt irgendwie nach Syncronisationsproblemen im verwendeten Audiocodec. Auf einem STM32 Cortex M7 Board hatte ich mal ein ähnlich klingendes Problem.
Ich versuche jetzt ein Galaxy S7 zu organisieren um selbst damit Versuche veranstalten zu können. Ich habe hier an die 30 Handys durchprobiert (arbeite abgelegte Geräte ja komplett auf) , Firmware Downgrade, dann Upgrade auf ein neues Android, aber nichts passiert, es kommt zu keiner fehlerhaften Verbindung, alles glasklarer Klang. Das Problem sollte ja auf der Raspberry-Seite existieren, wenn ein WiFi deaktivieren helfen soll. Vielleicht liegt es wirklich an einem Hardwarebug in einer bestimmten Chipserie? Wenn die Implementierung des Bluetooth-Stacks fehlerhaft wäre, dann sollte das Problem sicher alle Chip-Revs betreffen. Ich habe im Moment keine Erklärung dazu!
Ansprechpartner bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Ein Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios: https://github.com/BM45/iRadio
Zitieren
Die Sache mit der Kurzstreckenkommunikation auf 2.4 GHz wird zunehmen sowieso zu einem Glücksspiel. Ich kenne Fälle da haben sich WLAN und Bluetooth zusammen mit anderer 2.4 GHz Drahtlospheripherie gestört. Mit der Einführung von USB3 hat sich die Sache nochmals verschärft. Sucht mal bei Google nach USB3 Störung 2.4 GHz. Und wenn dann nochmal 5G hinzukommt wird wahrscheinlich gar nichts mehr funktionieren.
Zitieren
Du machst mir Mut!
Raspi und/oder Tablet haben auf 5GHz gefunkt, das hab ich noch irgendwo gesehen...
Von USB3 ist dieser Laptop glaub in etwa so weit entfernt, wie der Raspi.
Aber es gibt reichlich Gründe, warum ich von meinem Beruf und vom "Fortschritt" nicht mehr so begeistert bin wie früher - Du musst mir nicht noch mehr geben Wink
Gruß,
Uli
Zitieren
Ich hab mein iRadio mittlerweile noch 2x neu installiert und diverse Zuspieler proboert.
BT spielt mit JEDEM Gerät, das ich bisher testen konnte, incl dem S7 meines Kollegen. Verstehe wer will!
Ich werd mir keinen Kopp mehr darum machen, dann spielts eben nicht mit meinem Telefon, Pech. Vielleicht geht's ja nach dem nächsten Patch.
Lieber geh ich am WE oder nä. Woche mal Jupp besuchen, der verkauft mir netterweise aus seinem Teilevorrat Encoder und was mir sonst noch fehlt und dann geht's endlich weiter. Mein C2 Gehäuse muss ich auch noch spachteln, schleifen und lackieren, das kam leider als Brösel an Sad
Gruß,
Uli
Zitieren
ich hab dann auch mal aufgearbeitet, nachdem ich alle Probleme so weit in den Griff bekommen habe und die Doku mehrfach abgeändert habe, so das man sie als Leitfaden benutzen kann ohne großartig überall sonst rumzublättern.

So sieht mein aktueller Belegungsplan aus:

stby_rotary.c:

Zitat:#define  RoAPin    23  // GPIO-Pin 13, Pinnummer 33
#define  RoBPin    24  // GPIO-Pin 19, Pinnummer 35
#define  RoSWPin   22 // Pinnummer 31

#define  PowerPin  26  // GPIO-Pin 12, Pinnummer 32

connect:

Zitat:// NF-Stufe an Pin 32 anschalten
gpio mode 26 out
gpio write 26 1

der Power-Pin schaltet eine Relaiskarte. Er schaltet im BT-Modus ein, aber nicht mehr aus. Vermutlich muss die disconnect noch bearbeitet werden. So sehen die einzelnen Betriebsarten auf dem Display aus:

   

   

   

   

   
Gruß,
Jupp
-----------------------------
das Austreten von Rauch ist betriebsbedingt und unbedenklich

I love making things and I believe that anyone can make things, anyone can become a maker (educ8s)
Zitieren
(13.04.2019, 11:16)saarfranzose schrieb:
Zitat:// NF-Stufe an Pin 32 anschalten
gpio mode 26 out
gpio write 26 1

der Power-Pin schaltet eine Relaiskarte. Er schaltet im BT-Modus ein, aber nicht mehr aus. Vermutlich muss die disconnect noch bearbeitet werden.

Diese Aussage ist nicht ganz richtig!
Der Power-Pin schaltet deshalb nicht aus, weil nach dem Abschalten der BT-Verbindung das Radio in den Internetradiomodus wechselt und da muss die NF-Stufe ja auch aktiv sein. Das komplette Ausschalten geht über den Encoder.
Aktuell kann man das Radio aus dem STB per BT-Kopplung an und in den BT-Modus schalten. Entkoppelt man BT, dann geht das Radio in den NET (Internetradio)-Modus. So jedenfalls ist der aktuelle Zustandsautomat. Eine einfaches Hinzufügen der PowerPin Abschaltung in disconnect führt NICHT(!) zum Ziel, es sind für einen weiterhin voll funktionierenden Zustandsautomaten weitere Codeänderungen an anderer Stelle nötig.
Ansprechpartner bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Ein Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios: https://github.com/BM45/iRadio
Zitieren
Tatsache ist, wenn der Pin einmal gesetzt ist, lässt er sich nicht mehr abschalten. Egal in welchen Modus ich danach wechsle, also auch nicht in STB. Und setzen kann ich den Pin mit dem Decoder überhaupt nicht, nur durch Koppeln mit einem BT-Gerät. Soweit meine Beobachtung.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
das Austreten von Rauch ist betriebsbedingt und unbedenklich

I love making things and I believe that anyone can make things, anyone can become a maker (educ8s)
Zitieren
Dann hast Du einen Fehler in der Installation des gpiod gemacht, ggf. läuft da eine nicht aktualisierte Version des gpiod?  Smiley14

Im aktuellen stby_rotary.c gibt es nämlich diese Codestelle ohne die eine Modiumschaltung nicht(!) möglich ist: 

PHP-Code:
static void *thread_modiswitch(void *arg) { 
    
int time_ms_by100 0;

....

        
// zwischen 500 und 1200 ms, an/aus
        
if ((time_ms_by100 5) && (time_ms_by100 12)) {
            if (
bRadioAn) {
     
                       system("echo \"stop\" | nc 127.0.0.1 9294 -w 0");
                
system("echo \"stby\" | nc -u 127.0.0.1 6030 -w 0"); 
                
digitalWrite(PowerPin,0);
            }
            else {
 
                           system("echo \"play\" | nc 127.0.0.1 9294 -N");
                
system("echo \"netr\" | nc -u 127.0.0.1 6030 -w 0");
                
digitalWrite(PowerPin,1);
            }    
        }

.... 

Ich will das mal übersetzen. 

Wenn der Encoderswitch zwischen 5*100 und 12*100 ms, also zwischen 500 ms und 1.2 Sekunden gedrückt wird, wechsle den Modus.
Ist das Radio an, dann sende an VLC den Stop-Befehl und an die Skalensimulation den Standby-Befehl, schalte dann den PowerPin ab!

Ist das Radio aus, dann sende an VLC den Play-Befehl und an die Skalensimualtion den Befehl in den Internetmodus zu gehen, schalte dann den PowerPin an!


Da der Code mehrfach überprüft wurde und hier auch an einem Testradio die Stromfreigabe richtig schaltet, kannst Du nur einen Fehler bei der Installation (oder bei der Abänderung des Codes) gemacht haben, das ist die Tatsache Jupp.


Zusätzlich passiert im Radio bei der Koppelung eines BT-Gerätes über die connect folgendes:

PHP-Code:
#!/bin/bash -x

ogg123 /usr/share/sounds/freedesktop/stereo/service-login.oga

echo "stop" nc 127.0.0.1 9294 -w 0
echo "blth" nc -u 127.0.0.1 6030 -w 0

// NF-Stufe an Pin 4 anschalten
gpio mode 4 out
gpio write 4 1
# disconnect wifi to prevent dropouts - TODO: check what permissions bt-speaker might need for this (netdev group?)
# ifconfig wlan0 down & 


Ich übersetze mal.

1. Spiele Kopplungston.
2. Sende Stop-Befehl an VLC (beende Internetradiowiedergabe)
3. Sende Befehl an Skalensimulation zum Wechsel in den BT-Modus.
4. Setze "PowerPin" als Ausgabepin.
5. Setzte "PowerPin" auf High


Wenn das BT-Gerät jetzt wieder entkoppelt wird, passiert durch die disconnect folgendes: 

PHP-Code:
#!/bin/bash -x

ogg123 /usr/share/sounds/freedesktop/stereo/service-logout.oga

echo "play" nc 127.0.0.1 9294 -w 0
echo "netr" nc -u 127.0.0.1 6030 -w 0

# reenable wifi - TODO: check what permissions bt-speaker might need for this (netdev group?)
# ifconfig wlan0 up & 


1. Spiele Ton zur Entkopplung.
2. Sende Befehl an VLC zum Start des Internetradios!
3. Sende Skalensimulation Befehl zum Wechsel in den Internetradiomodus.


Achtung: Da durch connect der PowerPin noch gesetzt ist, ist die Stromfreigabe für die NF-Stufe geschaltet. Muss sie auch im Internetradiomodus.


Wie schaltet man das Radio aus? Na durch den Encoder, Code siehe ganz oben, wobei dieser Codepart durchlaufen wird:

PHP-Code:
if (bRadioAn) {
     
                       system("echo \"stop\" | nc 127.0.0.1 9294 -w 0");
                
system("echo \"stby\" | nc -u 127.0.0.1 6030 -w 0"); 
                
digitalWrite(PowerPin,0); 

Radio ist an, sende Stop an VLC, sende STBY an Skalensimualtion und schalte PowerPin aus. 


Jupp, das funktioniert! Ich schreibe den Code und prüfe Ihn  hier an einen Testaufbau. Sollte das bei Dir nicht klappen, dann hast Du etwas bei der Installation falsch gemacht oder etwas falsch abgeändert oder einen Daemon gebaut, aber nicht aktualisiert.
Ansprechpartner bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Ein Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios: https://github.com/BM45/iRadio
Zitieren
Jupp, hast Du vielleicht zwei gpiod laufen? Einen noch von der Standardinstallation und einen von der Lorenz_C2_V2? Eventuell gibt es da einen Ressourcenkonflikt das deine Relaiskarte nicht richtig schaltet.

Gruß Bernhard
Ansprechpartner bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Ein Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios: https://github.com/BM45/iRadio
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Diora Pionier, iRadio mit Servo saarfranzose 10 403 18.07.2019, 14:08
Letzter Beitrag: navi
  Raspberry 4 für iTV und iRadio OttoBerger 9 632 25.06.2019, 19:26
Letzter Beitrag: power-dodge
  iRadio Lorenz C2 Gehäuse (Studie) saarfranzose 12 832 03.06.2019, 15:46
Letzter Beitrag: Uli
  Zigarrenkisten-iRadio hmaisch 11 860 14.04.2019, 18:04
Letzter Beitrag: saarfranzose
  Bau eines iRadio rotbarth 13 737 02.04.2019, 22:28
Letzter Beitrag: saarfranzose

Gehe zu: