Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dual 1004 SD im neuen Gewand
#1
Moin,

das ist kein Selbstbau sondern eher ein Umbau. Ich habe seit einiger Zeit einen Dual 1004SD mit Hifi-Teller in Besitz, günstig erstanden und nun, wohin damit?

der 1004 ist einer meiner Lieblingswechsler und bisher nutzte ich immer ein Koffergerät. Das sieht aber immer so nach Flucht aus und daher dachte ich: Ausschau halten nach einer Zarge. Für 9,99 Euro plus das gleiche an Versand erstand ich großen Internetkaufhaus eine Grundigzarge.

Sorgsam wurde gemessen und gebohrt. Manche Löcher für die Federnäpfchen waren nur als Einsägungen machbar, die fielen also immer durch. Mit Lochband wurde daraus eine Auflage gezimmert und in bei den gebohrten Löchern wurden die Federnäpfchen unten mit Schraube und Unterlegscheibe gesichert.

Jetzt gabs noch nen neues Netzkabel und ein neues Signalkabel, etwas WD40, ein Justage im Tonarm, damit die Automatik richtig arbeitet - und nun ist es fertig. Fehlt nur noch ein dauernder Aufstellungsort (und eine Stapelachse)

Thommi


.jpg   PW 1.jpg (Größe: 81,53 KB / Downloads: 164)
.jpg   Pw 2.jpg (Größe: 69,65 KB / Downloads: 164)
.jpg   PW 4.jpg (Größe: 87,29 KB / Downloads: 166)
.jpg   PW 5.jpg (Größe: 87,59 KB / Downloads: 165)
Zitieren
#2
Hi Thommi, das kenne ich auch zur Genüge,
in den 70igern habe ich bei Weth-Elektronik in Hannover Plattenspielerchassis gekauft und dann Zargen dazu aus furnierter Spanplatte angefertigt.
Die Chassis kamen wahrscheinlich aus Japan (noch nicht aus China) und kosteten nur kleines Geld.
Leider fehlte mir dazu natürlich ein Deckel (Du hast ja einen!), einmal habe ich auf dem Müll einen gefunden, der war zwar breiter,
ich konnte neben dem Plattenspieler noch einen Verstärker einbauen.
Viele Grüße aus Loccum, Wolfgang

Wer niemals fragt, bekommt nicht einmal ein Nein zur Antwort.
Zitieren
#3
Na das freut mir,

das grad du dich meldest Opa Wolle, denn als ich das Lochband da dran geschraubt habe mußte ich an dich denken, war es doch "Opa-Wolle-Lochband" Big Grin 

Thommi
Zitieren
#4
Jau Jau Thommi,

Lochband benutze ich neben dem Alu-Lochblech auch sehr gerne.
Plattenspieler besitze ich schon seit Jahren nicht mehr, die Musik läuft bei mir in der Regel über MP3.
Der Klang damit reicht mir mit meinen fast 70Jahren, das Gehör läßt ja bekanntlich mit den Jahren nach.
Viele Grüße aus Loccum, Wolfgang

Wer niemals fragt, bekommt nicht einmal ein Nein zur Antwort.
Zitieren
#5
Der 1004 ist schon ein schöner Dreher. Die Stapelachse kann ich Dir zusenden.
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren


Gehe zu: