Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Netzteil Gossen Konstanter T4 K33 B4
#1
Hallo Radiofreunde,

Am vorletzten Wochenende habe ich in der B.y einen Gossen Konstanter Typ T4 K33 B4 gekauft. Das Gerät stammt aus den 1970igern und zählte zu dieser Zeit schon zu den besseren Labornetzgeräten, die man für geld kaufen konnte. Diese Netzteile waren die Mitte zwischen Low Cost und High End. Dabei sagt schon der Name aus, was in dem Gerät steckt bzw was es zu leisten in der Lage ist.

Die Daten des Gerätes im Einzelnen:

Ausgangsspannung :                                                0.....33 Volt
Ausgangsstrom :                                                       max. 4 Ampere

Spannungsstabilisierung:

bei Laständerung von 0 ..... 100%                            0,5 %
bei 10 % Netzspannungsschwankung                        0,1 %
bei Temparaturschwankungen                                   1 Promill / °C

Restwelligkeit                                                             3 mV ss

Ausregelzeit (Leerlauf-Vollast):                                    60 µsec

Absicherung des Ausgangskreises:                             elektron. Strombegrenzung:
                                                                                 Kurzschlußstrom ca 20 % höher als Nennstrom

Ausgangsklemmen :                                                  massefrei

Zul. Umgebungstemparatur:                                    + 40 °C
bei Vollast:                                                                 dto

Netzanschluß :                                                          127/220/240 V~, 50 Hz ... 60 Hz (umlötbar); +/- 10 %

Ausführung:                                                             perforiertes Stahlblechgehäuse mit Tragegriff und Gummifüßen

Abmessungen:                                                        B x H x T = ca 245 x 200 x 270 mm

Gewicht:                                                                  9,8 kg


Bild:

   

Das Gerät mußte ich ganz einfach haben. Es kam hier im guten Zustand an und funktionierte auch sofort tadellos. Bilder vom Innenleben mache ich noch, wenn meine Werkstatt wieder halbwegs aufgebaut ist und funktioniert. Netzteile hat man ja bekanntlich nie genug.
Grüße aus BL

Peter

Röhrenradios: das Gute daran ist das Gute darin
Zitieren
#2
Hi, Netzteile kann warhaftig nicht genug haben! Stimmt!
Hier hat ein "Kollege" seines repariert: http://www.cl-projects.de/projects/misc/...nter.phtml
Viele Grüße aus Loccum, Wolfgang

Wer niemals fragt, bekommt nicht einmal ein Nein zur Antwort.
Zitieren
#3
Danke Wolfgang für den interessanten Reparaturbericht des Kollegen. Im allgemeinen sind diese Netzteile ja unkaputtbar, jedenfalls nahm ich das bis jetzt an. Der 2 N 3055 war in den 1970iger Jahren der Universaltransistor schlechthin, wenn es um Leistung ging. Im Audiobereich waren Endstufen mit diesen Transistoren zumindest anfangs üblich, bis dann später noch andere Typen kamen (BD 243/244, BD 245/246 etc). Die Entwicklung solcher Leistungstransistoren ging dann rasant voran und heute sieht man sich einem unüberschaubaren Angebot an solchen Transistoren gegenüber.
Der Vorteil dieser "alten" Labornetzteile ist der, ich kann damit ein Kofferradio betreiben ohne das es im Lautsprecher zwitschert und quietscht oder auch brummt, wie das ja bei etlichen Schaltnetzteilen (meist billigen) der Fall ist. Regelbare Schaltnetzteile gibt es inzwischen reichlich, sogar mit einstellbaren Strombegrenzungen und kurzschlußfest sind die auch. Po..in hat da ein reichhaltiges Angebot. Sobald aber die 100 Watt Marke des Leistungsteiles überschritten wird, steigen die Preise für sowas rasant an.
Ich hatte diese Gossen Konstanter vor beinahe 48 Jahren bei Siemens in Karlsruhe gesehen. Damals wurden hier im Bereich Mess- und Prozesstechnik Oszilloskope, medizinische Messgeräte und auch der Diagnosetester für den damals aktuellen Audi 100 gebaut. Das dürfte heute längst Vergangenheit sein. Ich weiß nicht einmal, ob das Werk gegenüber der Straßenbahnhaltestelle in Knielingen überhaupt noch existiert. Ich bin da zuletzt vor bestimmt 3 Jahrzehnten vorbei gefahren.
Grüße aus BL

Peter

Röhrenradios: das Gute daran ist das Gute darin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Siemens Konstanter T2 33 015 Anton 0 291 13.02.2018, 03:00
Letzter Beitrag: Anton
  Gossen Triohm saarfranzose 5 1.711 06.02.2016, 16:54
Letzter Beitrag: radioljub01
  Gossen Bertriebsmessgerät Post Richard 4 1.602 11.02.2015, 11:39
Letzter Beitrag: foxgolf
  Gossen Messuhr Richard 0 828 10.02.2015, 22:19
Letzter Beitrag: Richard

Gehe zu: