Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dabendorf Typ 1340.21
#1
Guten Tag,

hier nun die kurze vorstellung meines Dabendorf.

Leistungsaufname rund 160 Watt
Maße: 450x565x460   60Kg
Frequenzbereiche: 12 sich überlappende Bereiche von 14 kHz bis 30100 kHz (9,96 bis 21400 m )
 1. 14 - 31 kHz
 2. 29,5 - 71,5 Khz
 3. 68 - 160 kHz
 4. 153 - 330 kHz
 5. 320 -720 kHz
 6. 700 - 1600 kHz

 7. 1550 - 3100 kHz
 8. 3000 - 6000 kHz
 9. 5900 - 11500 kHz
10. 11300 - 17700 kHz
11. 17500 - 23900 kHz
12. 23700 - 30100 kHz

Betriebsarten:
A1, A2, A3, A4, A3H, A3A, A3J, F1

Als ich den Empfänger bekam ließ er sich einschalten, aber kein Ton und kein Empfang.
Laut aussage vom Vorbesitzer, eventuell HF-Röre defekt.
Also den Trümmer auf meinen Frästisch gewuchtet...60Kg sind kein Pappenstiel.
Dann den Einschub rausgenommen...sind ja nur 54Kg...
Dann als erstes mal die Sicherungen nachgeschaut.
Treffer, eine war defekt 300mA. Also gewechselt.
Siehe da, es war schonmal ein zerknistertes Rauschen zu hören, nicht laut aber zu hören.
Dann mal den NF bereich gescheckt, die Röhre sah etwas zu dunkel aus, och einfach mal testesweise tauschen, war mein gedanke.
Gesagt getan, nach einschalten dann ein sattes lautes Rauschen Smiley58 . aber kein Empfang an der Wurfantenne.
Hmm, ein Wackler ?   also mal die Sulfitte am Antenneneingang etwas gedreht...und hurra, empfang war da.

Beim durchtesten dann auch meine Heimsenderlein sauber empfangen, dann mal nebenbei zur Uhr geschaut > 19:15 Uhr
also auf 7400khz grob gedreht und auf 7395 fein abgestimmt, da kam dann Radio China Internatinal in deutsch sehr sauber rein, mit einer 6m langen Wurfantenne
Da geht also noch was.
Menno bin ich happy.

noch paar Bilder vom normalen innenleben.

                                           



mfg Bernd
Zitieren
#2
Glückwunsch, Bernd!
Ein Gerät von super Klasse. So komplex, dass ich es mir nicht vorstellen kann irgendwann so was reparieren zu können.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#3
Na wunderbar, das Gerät hätte ich auch genommen Smile
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#4
Tolles Gerät! Sieht irgendwie ähnlich einem EK07 von Rohde und Schwarz aus.
???
Zitieren
#5
Hallo Bernd,

Ja, tolles Gerät. Auch von mir Glückwunsch!

Irgendwann muss ich auch noch einen Röhren-Allwellenempfänger haben...

Klar, eine richtige Fehlersuche bei solchen Geräten ist schon anspruchsvoll.
Kenne ich von meinem EKV 13.
Schön, das es bei dir fast nur die "üblichen Kleinigkeiten" waren.
Was machen die Kondensatoren?
Sind da auch Wechselkandidaten dabei?

Die Kopfhörer-Buchsen sehen aus, wie die bei den NVA-Feldfernsprechern.
Falls du dafür passende Stecker brauchst, ich habe noch welche.


Viele Grüße,

Axel  Smile
Womit fährt der Norweger zur Mittagspause?
...Na mit einem Fjord Siesta!
 Wink
Zitieren
#6
Guten Tag,


Zitat:Was machen die Kondensatoren?

Tja, nac 3 stunden dauerlauf und buff.   Smiley7
da hat es nen Kondensator zerlegt, muss mal suchen welcher. Smiley47

mfg Bernd
Zitieren
#7
Guten Abend,

Fehler gefunden, ein Kondensator 47nf 630V im Netzteil.
Da hat es das innenleben erwischt.
   
Jetzt werkelt der erste  China Kondensator da drinne Dodgy
   

Alles wieder gut Smiley58 

mfg Bernd
Zitieren
#8
Glückwunsch, tolles Gerät.
https://de.wikipedia.org/wiki/Entstörkondensator
Maach der Freud sulang et jeiht, dat Levve duurt kein Iwichkeit.
Gruß aus der Pfalz
Gery



Zitieren
#9
@Gery

versteh ich jetzt nicht wirklich.
Der defekte ist ein Koweg nach TGL9291, https://www.bbr-server.de/bauarchivddr/a...v-1966.pdf

mfg Bernd
Zitieren
#10
Ja Bernd, es ist bekannt, das diese Kondensatoren doch ab und an defekte aufweisen. Es ist eben ein Papierkondensator.
Ein kleiner rich in der Vergussmasse und der Kondensator zieht Feuchtigkeit oder trocknet aus.
Ich würde jetzt aber die anderen danebenliegenden Kondensatoren auch gleich wechseln.
Die Werte diese Kondensatoren weichen sehr oft von der Norm ab. Bedenke mal wie alt diese sind.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#11
Glückwunsch zu diesem Riesentrümmer! Big Grin

Ich wußte bis jetzt nicht, dass es auch solche Dabendorf gab. Wieder was dazu gelernt!

Gruß Michael
Penthode?
Zitieren
#12
Glückwunsch, sehr schöner Apparat.

Zwei kleine Anmerkungen habe ich jedoch... Das Gerät dreht vor Langeweile Däumchen, wenn du einen Empfangstest mit RCI machst. Die Blasen da mit zig Kilowatt Richtung Europa, das sollte da auch mit dem berühmten nassen Finger gehen. Versuche mal schwache Stationen... Mit http://www.short-wave.info sollte sich da was finden Smile

Die richtige Bezeichnung für das Lämpchen am Eingang ist Soffitte - Schwefel ist da keiner drin Wink

PS: Geld überweise ich dir jetzt.
Viele Grüße, Mark

Radioten aller Länder, vereinigt euch!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Allwellenempfänger Dabendorf 1340.5 (7) Morningstar 14 6.431 29.03.2016, 09:37
Letzter Beitrag: MichaelM

Gehe zu: