Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Graetz Kurfürst F44
#1
Hallo Radiofreunde

Nein, da konnte ich nicht daran vorbei gehen. Ein Kurfürst nicht weit von mir stand zum Verkauf und nun leistet er den anderen Gerätschaften im Magazin Gesellschaft. Er steht da natürlich als Fernsehgerät nicht allein. Die Clivia Fernsehrundfunk Truhe von Andreas habe ich dort und noch zwei Philips Raffael Fernseher sind auch dort und warten auf ihre Wiederbelebung.


In guten Zustand, nichts zerkratzt , lediglich die Messingeinfassung hat sich gelöst. Nichts dolles, das kann man kleben.


Natürlich einige Fotos

   
Noch gut in Schuß, Optisch zumindest! Die Technik kommt später an die Reihe, wenn ich mit meinem Umbau unter dem Dach fertig bin und die Werkstatt dann etwas mehr Platz hat. Die Messingleiste links ist eigentlich der einzige Makel.

   
Auch die Seiten zeigen wie gut das Gerät erhalten ist. Ich hatte Glück, das der Graetz all die Jahre in einer Wohnung stand und dort trocken und vor allem ohne Experimente – geht er noch? Aufbewahrt wurde.

   
Die Radiokombination ist für mich das interessante. Klar möchte ich auch den TV Teil wieder aktivieren.

   
Innen auch gut und Ehrlich. Staub aber kein Rost, er hat also trocken gestanden.

   
Es reizt mich, wieder in die Materie Fernseh einzutauchen. Als 15 jähriger habe ich z.T. mit Erfolg alte Fernseher wieder belebt. Zwar waren meine Fachkenntnisse damals nicht so gut, aber nun wird alles wieder aufgefrischt. Ohne die Grundkenntnisse braucht man bei solchen Geräten nicht anfangen. Und einige Messgeräte benötigt man auch. In meiner Messgeräte-Sammlung befinden sich Testbildgeneratoren und Bildröhren Prüf und Regenerie Geräte. Die beiden Geräte sind auch für Farb TV Geräte zu verwenden und diese habe ich schon praktisch an einem Tragbaren Farb TV von 1989 ausprobiert. Findet sich Zeit, stelle ich sie gern mal hier vor, am besten , wenn sie eingesetzt werden.


Wenn es bei dem Kurfürsten losgeht, berichte ich darüber.


Viel Spaß beim betrachten der Fotos
Radiogrüße Detlef

Wer nicht mit dem zufrieden ist was er hat, wäre auch nicht zufrieden mit dem was er hätte, wenn er es haben würde.
Zitieren
#2
Oh, ein Graetz,
diese Geräte wurden in meiner Nachbarstadt, Altena hergestellt.
Da bin ich auch mal gespannt, wie es mit der Restauration weitergeht...
Gruß,
Rolf
Zitieren
#3
Hab ich auch einen mit 2.tem Chassi aber noch in der Warteschleife.
erst Denken dann Arbeiten

Josef
Zitieren
#4
Also in meinem Zimmer stehen zwei Graetz Tischfernseher. Die waren ohne Probleme zu überholen und funktionieren seit vielen Jahren tadellos. Ich denke das lohnt sich. Vorher würde ich allerdings die Bildröhre prüfen. Nicht dass du alles fertig machst um dann festzustellen, das das Bildrohr tot ist.

Gruß
Oliver
Zitieren
#5
Wenn die Bilröhre tatsächlich am Ende wäre, besorgt man sich halt eine andere, bessere. Eine AW53-80 ist beschaffbar. Dies ist ein früher, sehr schöner Kurfürst in guter Erhaltung, der lohnt auf jeden Fall den Aufbau. Toller Fang, Detlef!

Gruß
Stefan
Zitieren
#6
Hallo Radiofreunde

Vielen Dank für das Interesse an dem Graetz. Man merkt schon, das hier im Forum einiges an Interesse an alten Fernsehern ist. Ich bin da auch weiterhin sehr interessiert und würde, wenn etwas in meiner Nähe angeboten wird nicht zuzrückschrecken, ein TV Gerät zu kaufen. Die Bildröhre des Graetz läßt sich ja ohne großen Aufwand mit meinen Bildröhren Prüfgerät testen, aber ich bin da sehr zuversichtlich, die Röhren aus dieser Zeit waren sehr haltbar.

Ich berichte von Zeit zu Zeit, wie es weitergeht und mache dann einen Extra Bericht unter TV Geräte Reparturen.

Vielleicht hat Jupp noch Schaltungunterlagen für den Graetz.
Hallo Jupp, das wäre Klasse.
Radiogrüße Detlef

Wer nicht mit dem zufrieden ist was er hat, wäre auch nicht zufrieden mit dem was er hätte, wenn er es haben würde.
Zitieren
#7
Detlef,
ist das der Richtige? "Kurfürst 171"

   

Ich habe (zufällig) das Heft "Graetz Nachrichten" Nr. 21 von 1958/59 vom Juli 1958. Da ist auch ein Schaltbild des Gerätes drin. Der Schaltplan ist DIN A3 groß.

Den Plan kann ich (in 2 Teilen) scannen.

Gruß, Dietmar
Zitieren
#8
Hallo Dietmar und alle mitlesenden

Vielen Dank für die Hilfe zu Unterlagen für den Kurfürst.

Die von Dir eingestellten Unterlagen sind nicht mit dem Graetz F44 identisch. Der F44 , den ich hier habe ist von 1957/58 die F171 Modelle sind Nachfolger von 1958/59. Auch äußerlich gut zu unterscheiden durch das Skalenglas. F44 Helle Skala, F171 dunkle Skala. Auch der Aufbau des Chassis ist beim F44 wesentlich einfacher gehalten. Die F171 haben schon das klappbare Chassis.

Ich benötige also Unterlagen für den Graetz Kurfürst F44 alles andere ist nicht identisch.
Radiogrüße Detlef

Wer nicht mit dem zufrieden ist was er hat, wäre auch nicht zufrieden mit dem was er hätte, wenn er es haben würde.
Zitieren
#9
mail mit den Unterlagen ist unterwegs

PS: es sind 27MB, ich weis nicht ob die per mail durchkommen. Ich lade die Sachen grad noch in die cloud und poste dann den link
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Ziel der vollkommenen Sammlung ist es, unseren unruhigen und abschweifenden Geist zu kontrollieren.
(Buddhistische Weisheit)
Zitieren
#10
hier der link:

TV.zip
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Ziel der vollkommenen Sammlung ist es, unseren unruhigen und abschweifenden Geist zu kontrollieren.
(Buddhistische Weisheit)
Zitieren
#11
Hallo Jupp

Vielen Dank , was würde ich nur ohne deine Hilfe und dein gigantisches Archiv machen.  Smiley20 Zwar wird noch etwas Zeit vergehen, bis ich an dem Graetz anfange ( der Raffael war zu erst da ) aber ich kann mich schon einmal mit der Schaltung vertraut machen und mir Gedanken machen, wie ich das mit der zerbröselten Isolierung beim Zeilentrafo löse. Semir hatte ja auch so ein Problem, nur was daraus geworden ist und wie er das Problem gelöst hat, hat er uns noch nicht mitgeteilt. Aber es geht ja auch mit der Variante wie beo R.M.O beschrieben.
Also nochmals Vielen Dank für die Unterlagen.
Radiogrüße Detlef

Wer nicht mit dem zufrieden ist was er hat, wäre auch nicht zufrieden mit dem was er hätte, wenn er es haben würde.
Zitieren
#12
Kommt drauf an, was du mit zerbröselter Isolierung meinst. Foto?
Zitieren
#13
Ich meine die zerfallene Isolierung , wie es bei Semirs Landgraf ( Beitrag 19 ) der Fall ist. Schon in den 70er Jahren, hatte ich öfter alte Graetz Fernseher bekommen, zum Basteln und auch wieder herrichten. Bei den meisten war diese Isolierung zerfallen. Bei dem Kurfürst bin ich mir sicher, sieht es genau so aus.
Radiogrüße Detlef

Wer nicht mit dem zufrieden ist was er hat, wäre auch nicht zufrieden mit dem was er hätte, wenn er es haben würde.
Zitieren


Gehe zu: