Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Braun
#1
Hallo.
letzte Woche hat Werner mir dieses Gerät übergeben.
       
Es funktioniert hervorragend. Ich konnte mich nicht früher damit befassen. weil ich durch einen Trauerfall im engsten Freundeskreis anderweitig beschäftigt bin.
Werner, nochmals vielen Dank für das schöne Gerät.
Gruß Franz
eh isch misch uffreg isch mirs lieber egal
Zitieren
#2
was für ein Typ ist es denn ?
erst Denken dann Arbeiten

Josef
Zitieren
#3
Braun 99 UKW u. Phono mehr ist dem Gerät nicht zu entnehmen
eh isch misch uffreg isch mirs lieber egal
Zitieren
#4
noch ein Link 

für mehr Infos
erst Denken dann Arbeiten

Josef
Zitieren
#5
Wow, ein schönes Radio, gefällt mir gut Smiley20

Viel Freude damit, Franz Rose

Beste Sommer~Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#6
danke Euch beiden. Gruß Franz
eh isch misch uffreg isch mirs lieber egal
Zitieren
#7
Frage an die Fachleute,
habe gerade das Schaltbild des Braun 99 bei org angesehen und hierbei Sicherungen ( F1,F2, F5 u.F6 ) in den Heizkreisen der beiden EF89, der ECH81, der EABC80 und eine weitere ( F7 ) in einer Anode der beiden Dioden der EABC .Ist das ungewöhnlich ? ich habe derartige Absicherungen noch nicht gesehen.
Gruß Franz
eh isch misch uffreg isch mirs lieber egal
Zitieren
#8
"habe gerade das Schaltbild des Braun 99 bei org angesehen"

Welches Schaltbild soll das gewesen sein?

Der Braun 99 hat das Chassis "RC61" und da gibt es genau eine Sicherung vor dem Netztrafo.

Allerdings sind die Heizleitungen aller Röhren (außer EM80 und EL84) HF mäßig "verdrosselt". Die entsprechenden Ferrit-Perlen sind mit F1 bis F6 bezeichnet. Eine Ferritperle (F7) ist auch in der Anode der Diode 2 der EABC80 zu finden.

Nachtrag:

Habe gerade das Schaltbild des RC61 aus "Lange, Schaltungen der Funkindustrie" bei den Modellen im RM.org hochgeladen. Im Lange-Schaltbild ist die Verdrosselung im Heizkreis (möglicherweise) übersichtlicher dargestellt.

MfG DR
Zitieren
#9
Die korrekte Typenbezeichung des Gerätes ist: Braun 99 UKW Phono.

.... und das "Sicherungsproblem" hat DiRu ja bereits erläutert.

Heutzutage werden Sicherungen mit dem Buchstaben F gekennzeichnet. In dem Braun-Schaltbild wird jedoch Si für die Sicherungen benutzt.
Grüße aus dem Odenwald,

Werner


Lesen gefährdet die Dummheit!
Zitieren
#10
Danke für die Erläuterungen. Drosseln machen Sinn. War 36 Jahre lang mit amerikanischer Technologie befasst. Da steht F für Fuse. und das org Schaltbild ist wirklich schwer zu entziffern.
Gruß Franz
eh isch misch uffreg isch mirs lieber egal
Zitieren


Gehe zu: