Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hilfe gesucht. Blaupunkt Ballett 20010
#1
Guten Abend,
Ich brauche Hilfe bei der Reparatur dieses Radios. Die Vorgeschichte ist folgende: Das Radio spielte und irgendwann begann zu brummen.
Da ich jetzt eine Zeitlücke habe, nahm ich das Radio letztes Wochenende mit nach Hannover.
Hier die Schaltung:

.pdf   d_blaupunkt_60_ballett_20010_sch1a.pdf (Größe: 129,78 KB / Downloads: 36)

.pdf   d_blaupunkt_60_ballett_20010_sch1b.pdf (Größe: 109,34 KB / Downloads: 40)
Ohne das Radio nochmals ins Netz zu stecken, habe ich den Doppelelko C 763+C764 50+50µF getauscht. Zu meiner großen Überraschung spielte das Radio nicht mehr.
Vermutlich hat sich etwas beim Transport getan oder ich habe die Elkos falsch eingebaut - habe die Schaltung geprüft, ich denke es ist richtig wie ich die gelötet habe. Abgelötete Drähte etc. konnte ich auch nicht finden.

Auf jeden Fall ist der NF Teil intakt. Die Messungen an EL84 und an EABC80 zeigen die im Schaltbild angegebenen Spannungen. Die Brummprobe am TA Eingan, an der Poti und an den Koppelkondensator ist laut und sauber.

Bei Berühren der Antennenbuchse  hört man sehr leises Geräusch. Viel zu leise. Eine Station ist nicht zu hören. Das war früher nicht so.

Da ich das Radio so wie so offen habe, tauschte ich die C756 und C757, sowie C752 und C759 als Vorbeugungsmaßnahme.
Alles das brachte wie erwartet nichts.

Da ich in allen Wellenbereichen keinen Empfang habe, gehe ich davon aus, dass der Signal irgendwo in der ZF Verstärkung verschwindet.. Vorsichtshalber bin ich eine Stufe zuvor gegangen und habe die Anodenspannung der Triode der ECC81 bei MW gemessen - stimmt wie in der Schaltung.

Eine Spannungsmessung an die EF89 zeigt Problem. Die Gitterspannung an G2 der Röhre ist zu-hoch. Fast so hoch wie dieser an der Anode. Die Anode zeigt 170-171 V, die Gitter2 hat 2-3 Volt weniger - 168-169V.
Ich kann nicht nachvorziehen woran das liegt, weil die R713 ist genau 33k wie in der Schaltung.
Was soll ich machen? Ich vermute, dass dies der Grund des fehlenden Empfangs ist.
Ja, das war es. Brauche halt Hilfe.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#2
Hallo Ivan, hast du die zwei Elko Anschlüße 763+764 vertauscht? Der 763 kommt vom AÜ über den Lastwiderstand.
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#3
Hallo Ivan,

der Schaltplan hier ist um Welten besser als der von RM.org.

Aber nach meinem Verständnis kann die Spannung am G2 ja gar nicht so groß sein. Das müsste ja heißen, dass durch die EF89 kein(oder so gut wie kein) Strom fließt. Hast du mal versucht, diese EF gegen ein anderes Exemplar zu tauschen?
MfG Christopher

"Baden-Baden, Beromünster, Paris, Rom... 
Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint."
Zitieren
#4
Hallo Ivan,

So wie Christopher schon vorgeschlagen hat würde ich erst mal die EF89 tauschen. Bitte miss mal an Pin 3 (Kathode) ob da auch 0V anliegen. Eventuell ist die Masseverbindung unterbrochen und die Röhre liegt gleichspannungsmäßig auf einem hohen Potential dann fließt halt kein Strom. Wenn Du keine EF89 hast kannst Du zum Probieren auch eine EF80/85/183/184 verwenden die sind mit diesem Layout Pinkompatibel, da die Pins 1, 3 und 6 an Masse liegen.
Viele Grüße
Semir
---------------------------------
"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer der wußte das nicht, und hat es gemacht."
(Prof. Hilbert Meyer, Uni Oldenburg)
Zitieren
#5
Hallo, Freunde,
Die EF 89 habe ich gestern getauscht. Keine Änderung. Ich prüfe später die Kathode. Dietmar, ich prüfe nochmal.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#6
Hi Ivan und andere hier,

Spannungsabfall am Widerstand R714 im Anodenzweig der EF89 zeigt auch, ob (Anoden-)Strom durch die Röhre fließt! Hochohmig oder unterbrochen kann der Zweig ja eigentlich nicht sein, weil dann trotzdem Schirmgitterstrom fließen müsste, sogar mehr als im Normalzustand.

Gruß

(Reflex-)Kalle
Zitieren
#7
Hallo, Freunde,
Das Problem hat sich erledigt. Ganz banal - gelöste Kaltlötstelle zur Masse. Trotzdem gut - das hat mich bewegt 13 Kondensatoren zu tauschen, die schlechte Werte hatten. Danke für eure Hilfe und einen schönen Abend.
Gruß!
Ivan
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Blaupunkt Ballett 20010 braun(grün) navi 5 503 05.03.2018, 12:59
Letzter Beitrag: Peter-MV
  Philips Uranus defekt// Werkstatt oder Hilfe gesucht Andi_55 17 1.721 17.09.2017, 20:48
Letzter Beitrag: klammi
  BBlaupunkt Ballett 58 Spannungsmessungen Franz Liszt 6 1.860 22.06.2015, 20:12
Letzter Beitrag: Franz Bernhard

Gehe zu: