Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
SABA Sport WK
#41
Hallo Andreas, 
vielen Dank für deine prompte Hilfe! Das mit der Bandbreitereguliereng durch den Mechanismus ist nun klar. 
Heisst das, dass den Ziehschalter zwar vorhanden und angeschlossen ist aber im Schaltplan nicht dabei ist? Habe ich richtig verstanden?
Danke
Grüße
Zitieren
#42
Hallo,
der Ziehschalter wird der Netzschalter sein, im Plan (in Post #3) gezeichnet ganz rechts, in der Nähe vom Netzanschluß.

Viele Grüße, Michael
Zitieren
#43
Hallo Michael,
der Netzschalter ist mit dem Laustärkregler intergriert vorhanden.

Grüße
Zitieren
#44
Ja, genau, den meinte ich. Bei Saba oft Ziehschalter, zusammen mit dem Lautstärkepoti.
Ist das nicht der gesuchte? Dann wäre ein Bild hilfreich, oder mal nachsehen, wohin die Anschlußdrähte führen, und mit dem Plan vergleichen.

Viele Grüße, Michael
Zitieren
#45
Linker Ziehschalter: An/Aus und Lautstärke
Rechter Ziehschalter: Klangregler und Bandbreite
Beste Grüsse

Thorsten


"Das Leben ist nichts weiter als das Proben für eine Vorstellung, die niemals stattfindet."

(Die fabelhafte Welt der Amelie)
Zitieren
#46
Hallo Thorsten

danke, ich hätte das jetzt auch nicht mehr so genau gewußt.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#47
Tja, dann wieder die Frage wie vorher:
welcher Schalter rechts (wo im Plan?) und was betätigt er?
Laut Plan ist der Klangregler ein Poti, und die Bandbreitenverstellung wird per Gestänge in den Filter weitergereicht, eventuell mit dem Klangregler gekoppelt, zumindest steht es so in den Saba-Beschreibungen.
http://saba-forum.dl2jas.com/bildupload/...Seite1.jpg
Bilder vom fraglichen Bereich wären nun hilfreich.
Beim fast baugleichen Modell 360WK war es genauso ausgeführt, laut Schaltplan.

Viele Grüße, Michael
Zitieren
#48
Michael, genauso ist es.
Beste Grüsse

Thorsten


"Das Leben ist nichts weiter als das Proben für eine Vorstellung, die niemals stattfindet."

(Die fabelhafte Welt der Amelie)
Zitieren
#49
(22.07.2020, 20:15)omega schrieb: Tja, dann wieder die Frage wie vorher:
welcher Schalter rechts (wo im Plan?) und was betätigt er?
Laut Plan ist der Klangregler ein Poti, und die Bandbreitenverstellung wird per Gestänge in den Filter weitergereicht, eventuell mit dem Klangregler gekoppelt, zumindest steht es so in den Saba-Beschreibungen.
http://saba-forum.dl2jas.com/bildupload/...Seite1.jpg
Bilder vom fraglichen Bereich wären nun hilfreich.
Beim fast baugleichen Modell 360WK war es genauso ausgeführt, laut Schaltplan.

Viele Grüße, Michael

Hallo Micahel, 

hier die Bilder, Beim Ziehen wird der Kondensator, gezeigt mit Stift, kurzgeschlossen. -ich wollte wissen welchen, da ich im Schaltbild nicht finden konnte. Die weissen Drähte mit dem grünnen Papier versehen. Der Alu-Container ist der dreifach Filter. Grüße

   

   
Zitieren
#50
Hallo,
da bleibt nun nur die Möglichkeit, durch Verfolgen der Anschlüsse herauszufinden, wo im Gerät der Kondensator mit Überbrückungsschalter dazwischengeschaltet ist; auf dem Bild läßt sich das nicht erkennen.
Ich vermute, daß es sich um eine Schaltung zur Verminderung/Anhebung der Tiefen handelt, denkbar wäre auch eine Abschaltung der 9 kHz-Sperre; jeweils abweichend zum Schaltplan.

Viele Grüße, Michael
Zitieren
#51
Hallo Kim und Michael,

ja, ich muss zugeben, das ich da auch etwas auf dem Schlauch stehe. Im Schaltbild ist kein "Sprache-Musik-Schalter" verzeichnet. So als ob er nicht da wäre. Nun wurde es ja oft so gemacht, dass man durch's ziehen des Tonblenden Schalters den Ton einerseits basslastiger macht, bzw die Bässe unterdrückt. Dies wurde mit einer kleinen Kapazität (Kondensator) gemacht. Nur der Haken: Im Schaltbild taucht dieser Schalter gar nicht auf. So als ob da gar keiner vorhanden wäre. Man müßte nun abklären, wieviel pf der besagte Kondensator hat, der da wahlweise gebrückt wird. Vor allem ist ja interessant, welche Komponenten mit dem Kondensator in Verbindung stehen. Es kann also sein, dass der Kondensator mit in der Steuergitter- Leitung der ABL1 sitzt. Es kann aber auch sein, dass man die Gegenkopplung der EBL1 beeinflußt. Alles ist denkbar. Die 9 Khz Sperre wird eher nicht abschaltbar sein.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#52
Hallo Andreas,

ich habe nochmal das Radio und den Schaltplan verglichen. Der Schlater schliesst die Kapazität 200pF (442/54) an der Anode EBL1 kurz.

Grüße
Zitieren
#53
Hallo,
ja, dann ist das eine Beinflussung der Tieftöne (als Sprache-Musik-Umschalter) über die Gegenkopplung. Damit reicht auch die nicht abgeschirmte Leitung zum Schalter. Andreas hat das ja schon so angedeutet.

Viele Grüße, Michael
Zitieren
#54
Hallo Kim und Michael,

ja so haben wir Gewißheit. Es ist also der 200 pf-Kondensator der Gegenkopplung. Richtig, das geht auch ohne abgeschirmte Leitungen. Darauf konnte man also schon auf die Beeinflussung der Gegenkopplung schließen.

Jetz sind wir schon Schritte weiter. Kim, wie geht es weiter? Das Radio funktioniert, oder brauchst Du weitere Hilfe?
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#55
Hallo Andreas,

vielen Dank für deine Hilfe. Nun habe ich alles sauber gemacht und die Röhren überprüft. Wie immer wird nun Kondensatoren und Widerstand gecheckt. 

Danke!!

Grüße
Zitieren


Gehe zu: