Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reico Europa - Aufbau - Netztrafo reparieren
#1
Hallo Leute,

der ein oder Andere kennt vielleicht diese Ruine hier die ich auf einem Treffen für einen symbolischen Preis mitnehmen durfte. Es handelt sich um das Radio hier:


(Vorderansicht)
   



.jpg   20180915_163158.jpg (Größe: 102,07 KB / Downloads: 215)
(Rückansicht)


Wie man sieht ist das Radio eigentlich bereits ausgeschlachtet worden was sehr schade ist, da es sich hier wohl um eine seltene Spezies handelt. Das hat mich auch dazu verleitet einen Belebungsversuch zu unternehmen.
Nachdem ich die verbrannte Fassung der Gleichrichterröhre erneuert habe habe ich mit Vorschaltlampe und Trenntrafo einfach mal Spannung drauf gegeben. Die Lampe leuchtete kurz auf und war dann aus was mich schonmal freute.
Nachdem dann weiter war nix passierte habe ich mal die Anodenspannung gemessen - leider Fehlanzeige. Eine weitere Fehlersuche ergab dann eine unterbrochene Wicklung der Anodenspannung am Netztrafo.   Smiley26

Nachdem mein Sohn und ich schon einen Samstag investiert haben um die fehlende Front im Freecad zu modellieren und ein Probeausdruck ganz gut aussah versuche ich hier nun den Netztrafo zu reparieren.

   

Ich habe den Trafo nun zerlegt und alle Bleche demontiert. Jetzt die Frage an die Spezialisten hier. Hat jemand Erfahrung mit dem Zerlegen des Netztrafos gemacht und einen Tipp wie man am Besten vorgeht ohne weitere  Schäden anzurichten ?

Vor dem Zerlegen sah der Neztrafo so aus:
   

Zustand jetzt ist dieser hier:

   



Gruß
Oliver

P.S. Ich habe auch ein Schaltbild vom Netzteil:
   
Zitieren
#2
Hallo,

was willst du erreichen?

Ist die Wicklung hin?
Gruß vom Jürgen

Kaum macht man es richtig, schon gehts.

P.S.
für Dateiaustausch bitte an  jermel[at]gmx.net senden.
Zitieren
#3
Hallo Jürgen,

aber holla. Die Hochspannungswicklung ist defekt.

Hallo Oliver,

bitte überprüfe mal die Anschlüsse an den Lötösen und miß unbedingt alles sorgfältig noch mal mit dem Ohmmeter durch. Bei meinen Geräten war oft ein Anschluß abgerissen. Dann konnte man noch etwas erreichen. Meist sind die Windungen im unteren Bereich defekt. Dann hilft an sich nur neu bewickeln. Abrödeln und die defekte Stelle suchen, danach wieder aufwickeln würde ich nicht empfehlen, weil die Isolierung des alten Kupferdrahtes sehr schlecht ist.

Sonst hilft nur Ersatz mit einem technisch passenden Exemplar, das auch mechanisch in etwa paßt. Durch den Rost im Trafokern (Aufblähung) ist meist der alte Draht gerissen. Viel Erfolg trotzdem!
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#4
Hallo ihr,

Ich möchte versuchen den Trafo wieder zu reparieren. Die Lötösen habe ich bereits nachgelegt. Keine Änderung. Ich habe einen Hochspannungsprüfer. Schließe ich den an beide Enden der Wicklung an so hört man im Inneren die Funken an der Unterbrechungsstelle überspringen...

Gruß
Oliver
Zitieren
#5
Da hilft nur eines Abwickeln bis zur Fehlstelle und den Bruch zusammen löten. Die Flickstelle mit Trafopapier isolieren. Leider muß zuvor die aussen befindl. Heizwicklung ebenfalls abgewickelt werden. Ich habe das schon gemacht. Dafür hatte ich eine Wickelvorrichtung gebastelt, welche mit einem Nähmaschinenmotor mit Fußanlasser betrieben wurde. Diese wickelte den Draht, der jeweils später wieder gebraucht wird auf. Erfahrung : Es ist sehr schwierig, den originalen Umfang der Trafospule wieder zu erreichen. Das Löten der alten Drähte CuLackdrähte ist ein Ding für sich. Diese Arbeit sollte man sich nicht zumuten und besser
einen Ersatztrafo suchen .
Gruß Franz
eh isch misch uffreg isch mirs lieber egal
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Reico-Atlantis-Luxor W Andreas_P 22 2.415 01.08.2017, 18:58
Letzter Beitrag: Uli
  Reico-Atlantis Combination WL Andreas_P 0 1.146 21.06.2017, 12:50
Letzter Beitrag: Andreas_P
  Lautsprecher reparieren laurel1 3 1.410 29.06.2014, 14:11
Letzter Beitrag: laurel1

Gehe zu: