Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Abschied von den Heusweiler Sendemasten
#1
viele waren gekommen, um den Sendemasten das letzte Geleit zu geben

   

   

   

   

der Himmel zeigte seine schönsten Farben, so als wolle er sich von den Masten verabschieden, die ihm immer so nahe gestanden haben. Die Luft war erfüllt vom Fluggeräusch der Drohnen.

   

   

   

   

   

nur noch wenige Minuten bis zu Sprengung

   

   

und dann der Knall



Gruß,
Jupp
-----------------------------

Ziel der vollkommenen Sammlung ist es, unseren unruhigen und abschweifenden Geist zu kontrollieren.
(Buddhistische Weisheit)
Zitieren
#2


Es grüßt der Michel vom Sender Göttelborner Höhe
Zitieren
#3
Isses nit scheen?
Jo, et is nit scheen!
Smiley19
Gruß,
Uli
Zitieren
#4
1.Schöne Bilder
2. Schade
3. Keine Meisterleistung der Sprengbrigade.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#5
Schade, schade, schade....

Danke für Bilder und Videos. Das schöne Foto mit den zwei noch stehenden Masten musste ich mir kopieren.
Immer guten Empfang und viele Grüße - Uwe
Zitieren
#6
(22.09.2018, 17:12)Kellerkind schrieb: Das schöne Foto mit den zwei noch stehenden Masten musste ich mir kopieren.

gerne. Das war wenige Minuten vor der Sprengung. Das nachfolgende Bild zeigt das Autobahnnetz, welches ja auch abgebaut wird. Zum dem Zweck ist ein Teilstück der A8 voll gesperrt bis heute abend. Die Sperrung führte gestern zu einem ziemlichen Stau, der nicht allein wegen den Schaulustigen entstand.
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Ziel der vollkommenen Sammlung ist es, unseren unruhigen und abschweifenden Geist zu kontrollieren.
(Buddhistische Weisheit)
Zitieren
#7
Fällung MW- Antennen Heusweiler


Auf verschiedenen Karten habe ich mir ausgeguckt, dass der Zuschauerplatz am Feldweg von Obersalbach nach Hirtel der Beste sein müsste.

   

Lageplan, (1) = Aussichts- Standort

Trotz schlechter Beschilderung (wer will auch schon nach Obersalbach) habe ich den Ort doch noch gefunden. An einer günstigen Stelle parkte ich dann das Auto und fuhr dann mit dem Fahrrad den Feldweg hoch.


Es müsste eigentlich der Weg sein, wie er in Jupps Beitrag #1, Bild 1, zu sehen ist. Jupp selbst hatte ich nicht gesehen, er schien wohl unten zu bleiben. Oben hatte ich niemand getroffen, den ich näher kenne, vielleicht hatte ich jedoch ein Phantom gesehen (Michel kennt den Code).

   
Meine Erwartungen hatten sich voll erfüllt. Die Masten sind komplett zu sehen, einschließlich Standsockel.

   
Auch beim SR wusste man, dass dies der optimale Standort ist, weshalb die ihr Reportage-Equipment hier aufgestellt hatten.

   
Die ganze SR- Prominenz, einschließlich Intendant, ist hier anwesend und gibt Interviews, die wenige Minuten später im Aktuellen Bericht gesendet werden.

   
Die Kamera, mit der nachher die Fällung der Masten gefilmt wird, steht bereit. Oben rechts die Spitze des kleineren Mastes, der früheren Reserve- Antenne.


.jpg   Heusw_Res-Antenne_04_2.jpg (Größe: 21,35 KB / Downloads: 192)
Der Reservemast hier in Vollansicht. Dieser diente früher als Reserve- Antenne und wurde daher konstruiert als λ ¼ – Strahler für 211 m = 1421 kHz. Später wurde darüber das Programm „Antenne Saar“ auf 1179 kHz mit 10 kW gesendet. Man konnte ihn gerade noch auf diese Frequenz matchen, wurde erzählt.

(Standort = R im Lageplan oben).

   
Hier nochmal der Reservemast hinter dem Wald. Auch sein Schicksal ist besiegelt, da er anschließend nach den anderen Masten ebenfalls gefällt wird.

   
Ein Fernblick nach Osten, wo man den Sendemast Göttelborn sehen kann, von welchem TV und die UKW- Programme des Saarländischen Rundfunks SR1-2-3 gesendet werden.

   
Hier herrscht echte Volksfest-Atmosphäre. An einem Mobilkran hängt ein Grillschwenker, auf dem die berühmten saarländischen Schwenkbraten gebruzzelt werden.

   

   
Von hier oben kann man schön auf die Zuschauer da unten auf den billigen Plätzen sehen Big Grin . Gut, die stehen zwar etwas näher dran, sehen aber trotzdem weniger.
Oben rechts der Sender Schocksberg, von wo TV und der Hit-Dudler Salü 101,7 gesendet werden.


   
Zwischendurch ein Fernblick nach Westen. Links die 2 verbliebenen alten Masten von Europe 1, rechts die 2 neuen, das X ganz rechts ist das Saar-Polygon, eine Aussichts-Plattform auf einer Bergehalde.

   
Ein Blick die Wiese runter. Auch hier einige Zuschauer, die sich die Mühe ersparten, den Berg hoch zu laufen. Ob hier Jupp dabei ist ?

   
Es ist kurz vor 19:30, noch ein letztes mal die Masten kurz vor der Sprengung.


.jpg   Heusw_180921_121_2.jpg (Größe: 14,09 KB / Downloads: 196)
Dann unangekündigt ein Knall und die Masten beginnen zu wackeln.
Als vor vielen Jahren bei uns die Autobahn A6 gebaut wurde, wurde auch öfter mal gesprengt. Da gab es vorher ein Trööt- Signal, da wusste man, gleich knallt's. Diese Vorwarnung vermisste ich hier.

   
Die Masten zerfallen in Einzelteile. Bei den Knickstellen handelt es sich um Unterteilungen, die ursprünglich für getrennte Einspeisungen verwendet wurden. Später wurde die Art der Einspeisungen auf λ ⅝ geändert, was zu dem merkwürdigen Drahtkäfig um den ersten Mast, (dem eigentlichen Strahler), führte.
Der zweite Mast diente nur passiv als Reflektor, wodurch die Sendeenergie eine Vorzugsrichtung nord-ost erhielt.

   
Auf dem Weg nach unten.


.jpg   Heusw_180921_124_2.jpg (Größe: 15,89 KB / Downloads: 196)

Die Trümmer liegen am Boden und Staub steigt auf.

   
Nun fällt auch der Reservemast.

   
Und auch er ist weg !


Es wird behauptet, AM- Rundfunk wäre nicht mehr zeitgemäß, weshalb der DLF Ende 2015 von allen LW- und MW- Sendern abgeschaltet wurde, somit auch Heusweiler. Nun sind wir von diesem wichtigen Programm hier im Saarland stark unterversorgt. Der UKW- Sender Saarbrücken 90,1 MHz, 1 kW, reicht gerade für Saarbrücken und Umgebung. DAB, was eine mehr als fragwürdige Alternative darstellen soll, ist hier sehr lückenhaft.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Die Sockel sind (schon) an den Röhren !


°~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~°~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~°

I'm a face without a book !



Zitieren
#8
Hallo Jakob,
danke für die Bilder aus einer anderen Sicht. Ich stand zwischen Langenfelder Hof und der Autobahnbrücke. Meikel war kurz hinter der Autobahnbrücke. Wir hatten Telefonkontakt. Der Fußmarsch durch das Dorf hatte meine Energie verbraucht und ich packte es nicht mehr bis zu Meikel.

Das Schallsignal für die Sprengung hatte ich auch vermisst. Meine Kamera setzte den Bruchteil einer Sekunde zu spät ein um den Knall noch mit aufzuzeichnen. Ein auf immer unwiederbringlicher Moment.
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Ziel der vollkommenen Sammlung ist es, unseren unruhigen und abschweifenden Geist zu kontrollieren.
(Buddhistische Weisheit)
Zitieren
#9
Ich stand "auf den billigen Plätzen", hatte die Masten aber fast vor meinen Füßen liegen.
Um 19 Uhr kam ein erstes Signal, danach kam keins mehr.
Die Feuerwehrleute, die vor uns standen dort, bekamen ein Signal per Funk, leider hat mein Handy erst zu spät eingeschaltet.
Es grüßt der Michel vom Sender Göttelborner Höhe
Zitieren
#10
Sender zu verkaufenSad
Die Sockel sind (schon) an den Röhren !


°~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~°~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~°

I'm a face without a book !



Zitieren
#11
Macht euch nichts draus. In ein par jahren denken die wichtigen Herren wieder um und stellen das ganze ding wieder für teueres geld in betrieb.
So wie es mit den volkommen veralteten Strasenbahnen wahr. Sie wurden alle abgeschaft. Und nun kommen sie wieder.
Für teures geld natürlich. Komischerweise genau an die selben stellen wo sie früher gefahren sind.
Nicht geht verlohren, es kommt irgend wann wieder.
Nur eben schade um die original geschichte.
Zitieren
#12
Ausschreibung beendet ! Sender verkauft ?

M. f. G.
J. R.
Die Sockel sind (schon) an den Röhren !


°~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~°~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~°

I'm a face without a book !



Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  MW-Sendemasten Heusweiler werden am 21.09.2018 abgebaut Bernhard W 0 464 07.09.2018, 19:33
Letzter Beitrag: Bernhard W
  Neuigkeiten von MW 1422 - Sendemasten Heusweiler evtl. die nächsten Jahre gerettet! Joba 0 1.260 23.05.2015, 12:27
Letzter Beitrag: Joba

Gehe zu: