Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kuckuck
#1
Hallo zusammen,

auch was aus dem Nachlass meiner Tante. Hing in den 1970ern im Schlafzimmer meiner Großeltern, dann in der Küche meiner Tante und stand still. Könnte auch über meinen Vater beschafft worden sein, jedenfalls hatte er schon seine Finger daran gehabt.
   

Der Staub daran ist etwas klebrig, weil die Uhr in der Küche hing, aber immerhin läuft sie und der kleine freche Schreihals tut nach Jahrzehnten des Stillstands auch was er soll. Die Uhr wird bei mir aber nicht dauerhaft laufen.

Mein Vater hatte zunächst zwei Kuckucksuhren, eine Dritte wurde noch in den 1980ern beschafft. Diese Uhren hat jedoch mein Bruder bekommen, was daraus geworden ist weiß ich nicht.

Freundliche Grüße,
Arnold
Eine ECC83 und zwei EL84 reichen vollkommen aus für einen gewaltigen Stereo-Röhrenverstärker Smiley34
Zitieren
#2
So eine änlcihe brachten wir anfang der 70er mit nach Spanien zu meinen groseltern. Die uhr stand dann irgend wann still weil der kuckuck zuerst und dann das tick tack meiner grossmutter auf dem geist ging. Hing aber immer am der selben stelle
bis wir sie wieder zurück geerbt hatten. seit dehm wahr sie also lange nicht mehr im betrieb und alles wahr irgend wie zusammengeklebt gewesen. Nichts lief mehr
Die uhr wurde dann wieder gankbar gemacht indem wir sie auseinander beuten und das ganze ding mit bremsenreiniger ausgesprüht wurde. Da life fileicht eine souce runter.......
Danach etwas öl an die lager und ...............jetzt sthet sie wider weil meiner mutter der kuckuck auf dem geist ging.
Ist wohl familiensache.
Die uhr hängt jetzt in unseren haus auf dem land und dient mit seinem Kuckuck als timer furs sonnenbaden.
Alle halbe stunde mal umdrehen.


die uhr ist übrigenz ein standard. Nur das drumherum gab es in verschiedenen varianten und wurde je nach modell dort befestigt so fiel ich auch bei deiner sehen kann
Zitieren
#3
Hallo,

den schrägen Vogel kann man doch abstellen, indem man das Hebelchen vor die Türe schiebt und den Piepmatz einsperrt. Oder einfach das Gewicht aushängen.
   

Das gute Stück hier dürfte auch 1960er-1970er hergestellt worden sein, die Gewichte sind noch mit alten Ösen. Mein Vater hatte in den 1970ern eine etwas größere und eine mit zusätzlichem Spielwerk, welches zur vollen und halben Stunde eine Melodie spielte und die Puppen tanzen ließ. Später kaufte er noch eine weitere mit Spielwerk. Diese drei bekam mein Bruder vor 13 Jahren, ich hatte damals nichts am Hut damit und die Uhren waren auch "verbastelt", Gewichte abgesägt wegen weniger Gewicht, langsameren Kuckuck/Spielwerk usw.

Mich würde noch eine große Kuckucksuhr in Regulatorgröße interessieren, habe mal eine gesehen/gehört, da ist dieser kleine Vogel niedlich gegen.

Ein großes Problem was alte Uhren und auch Radios haben dürfte nicht harzfreies Öl sein, was nach Jahren bombenfest sitzt, auch hier sind Spuren von klebrigen Öl, aber die Uhr hat keine Probleme im Moment, kann sein, dass die mal gereinigt und geölt wurde.

Freundliche Grüße,
Arnold
Eine ECC83 und zwei EL84 reichen vollkommen aus für einen gewaltigen Stereo-Röhrenverstärker Smiley34
Zitieren
#4
Stimmt, der vogel wurde ja so samt glockenspiel abgestellt, aber das ewige tick tack nagt irgend wann am geist. Es ist als wenn sie dich daran errinert das deine zeit langsahm ableuft. Diese konkrete uhr hat schon irgend was gruseliges. Meine mutter meinte das dann auch. ¿voreingestellt von der Oma? ich weis nicht. Im wohnzimmer bei meinen eltern sthet eine grosse pendel-wanduhr. Die ist im gegensatz komplet harmlos.
Zitieren
#5
Ich mag das Ticken. Ich habe zeitweise direkt neben einer Westminster-Standuhr auf dem Sofa geschlafen, die alle Viertelstunde schlägt, ohne mich gestört zu fühlen. Was ich nur nicht hören kann, sind unsymmetrisches Ticken, Quietschende Lager, schlechter Klang (auch schon bei Kuckucksuhren gehört). Spieluhren, bei denen irgendwelche Gehäuseelemente (ungewollt) mitschwingen, nerven mich besonders.

Gruß Ingo.
Zitieren
#6
Ich habe zwei Westminster-Buffetuhren und einen Regulator mit ähnlichem Schlag, die ich aber zur Zeit nicht in Betrieb habe. Dazu kommen noch ein Regulator und ein Freischwinger mit Einfach-Gongschnecke und ein Regulator mit Ding-Dong-Stäben, letzterer ist jedoch abgeschaltet.

Stören tut mich das beim Mittagschlaf auf dem Sofa oder in der Nacht bislang auch nicht. Eher im Gegenteil, wenn ich nachts wach liege und wegen irgendwas anderem nicht schlafen kann, höre ich immer am Gong, wie spät es ist.

Die Nachbarn haben sich auch noch nicht beschwert.

Vor ca einem Jahr sollte ich mal bei ner Kuckucksuhr nachsehen, die machte nur Kuck...Kuck....Kuck, statt Kuckuck-Kuckuck-Kuckuck. Blasebalg der Pfeife war in Ordung, nur irgendwie wollte das Gestänge nicht. Sowas würde mich auch nerven.

Ungleichmäßiges Ticken.... ja, meistens ein Anzeichen dafür, dass das Uhrwerk nicht gerade hängt, oder sich was an der Pendelstangenachse verschoben hat. Physisch kann die Uhr mit Wasserwaage ausgerichtet sein, aber trotzdem schlecht laufen. Manche hören das nicht mal, wundern sich, wenn die Uhr stehen bleibt.... wahrscheinlich alltägliche Anekdoten bei den Uhrmachern/-händlern

ne dicke Standuhr mit langsamen Ticken und tiefem Gong oder auch mit Westminster wäre noch was für mich, aber der Platz reicht wohl nicht.

Freundliche Grüße,
Arnold
Eine ECC83 und zwei EL84 reichen vollkommen aus für einen gewaltigen Stereo-Röhrenverstärker Smiley34
Zitieren
#7
Kennt jemand die bücher von Terry Pratchet?
Lord Vetinari lies sich eine besondere langsahm und laut tickende, sher genau laufende Uhr anfertigen.
Für den warteraum.
Die ging dann so:
tick tack tick tack tick........tack tack ................tack tick tick tiack
nach 15 minute wahr der jenige dann für das ohne zweifel unangehme audienz vorbereitet.

Wie gesagt, Die uhr bei uns im Wohnzimmer stöhrt uns auch nicht. Niemandem obwohl sie auch ein sehr dumpf klingendes schlagwerk hat
Es ist nur dfiese verfligste kuckugsuhr. Die Kling irgend wie unfreundlich wie ein gerripe.
Zitieren
#8
Hallo zusammen,

Mittlerweile habe ich meinen kleinen Vogel auf den Name Willi getauft, nach der Figur Willi Kuckuck im Film "Willi wird das Kind schon schaukeln" mit Heinz Erhardt.

Hach bin ich heute wieder ein Schelm!

Freundliche Grüße,
Arnold
Eine ECC83 und zwei EL84 reichen vollkommen aus für einen gewaltigen Stereo-Röhrenverstärker Smiley34
Zitieren
#9
Hallo zusammen,

ich hab nen Vogel, oder zwei, oder drei....? Ja, mittlerweile drei von den Kuckucksuhren. Die beiden anderen sind mir in die letzten 7 Tagen zugetragen worden.

Erstmal dieses Teil hier, Originalpendel und ein Gewicht fehlen, Vorbesitzer sucht noch, ich bastelte mir noch was zurecht. Funktioniert auch nicht ganz richtig, zur vollen Stunde schlägt sie nur einmal, mechanisches Problem. Ob die Farbe so original ist weiß ich nicht, Aus dem Schornstein oben rechts kommt ein Schorsteinfeger. Das gelbe A ist hier eine regionale "Spezialität" und provisorisch von mir als Pendel drangefriemelt worden.
   

Und mein heutiger Neuzugang, sah vor ungefähr 8 Stunden noch schlimm aus, Zeiger abgebrochen, Ketten verknotet, etwas verbastelt, Rückwand mit Gongschnecke fehlen, Gonghämmerchen abgekniffen, Halterung vom Uhrwerk im Gehäuse war lose, Pendelhaken abgebrochen, Ketten haben unterschiedliche Farbe. Blieb beim ersten Probleauf stehen. Da hat ein Vorbesitzer "ganze Arbeit" geleistet, mit dem Vorschlaghammer? Läuft aber wieder, muss noch eingestellt werden. 
   

Ich hab nen Vogel, nein Drei! Vielleicht bald noch mehr.

Freundliche Grüße,
Arnold
Eine ECC83 und zwei EL84 reichen vollkommen aus für einen gewaltigen Stereo-Röhrenverstärker Smiley34
Zitieren
#10
Die bunt angemalte Uhr habe ich mal auseinander genommen, um den Fehler mit dem Stundenschlag zu beseitigen, eine Feder, die nen Bolzen zurück zieht war wohl etwas schwach, habe sie etwas gespannt, damit mehr Spannung drauf kommt. jetzt scheint es zu funktionieren.

Nun muss nur noch ein regulierbares Pendel her, damit ich die Uhr richtig laufen lassen kann. Evetuell baue ich mir das aus ner Holzleiste und einem verschiebaren Brettchen.

Freundliche Grüße,
Arnold
Eine ECC83 und zwei EL84 reichen vollkommen aus für einen gewaltigen Stereo-Röhrenverstärker Smiley34
Zitieren


Gehe zu: