Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lupenbrille
#21
als mein linkes Auge sieht nur noch mit 50% und verzerrt wie von Salvatore Dali gemalt. Mein rechtes benötigt +3 Dioptrien. Ich behelfe mir mit einer Leuchtlupe, aber Löten u. Messen fällt immer schwerer da ich Entfernungen nicht mehr richtig einschätze. Das begann vor ca 3 Jahren und ist nicht reversierbar.
Gruß Franz
eh isch misch uffreg isch mirs lieber egal
Zitieren
#22
(15.11.2018, 19:55)Andreas_P schrieb: Hallo Bernd, ja, ich habe nach so etwas auch mal Ausschau gehalten. Daher rate ich dir, vergiß dieses alberne Ding von ebay zum Schleuderpreis. Ich hatte seinerzeit mal dieses Ding bestellt. Unglaublich, was das für ein Mist ist. Unter normalen Umständen hätte ich das nur in die Mülltonne geworfen. Hier hatte ich es reklamiert mit ausführlicher Beschreibung. Ich erhielt eine Rücküberweisung ohne das Ding einzuschicken. Dann aber ging es ab in die Mülltonne.

Da habe ich leider die gleiche Erfahrung wie Bernd! Dieses China-Billigding ist tatsächlich nur Müll, für nix zu gebrauchen, selbst geschenkt noch zu teuer.
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren
#23
(15.11.2018, 22:16)Reflex-Kalle schrieb: Statt eine fast unbrauchbare Lupenbrille zu kaufen, egal was die kostet, geht zum Optiker eures Vertrauens (nicht Fielmann) ...

OT

Eine der besten Gleitsichtbrillen mit sehr gut angepassten Gläsern zu einem angemessenen Preis habe ich von Fielmann. Die vorherige war fast doppelt so teuer, vom privaten Augenoptiker und brachte diverse Probleme mit sich...

Es kommt immer darauf an, wen man wo erwischt und wie sich der- oder diejenige Zeit für's Ausmessen und anschließende Anpassen nimmt.

/OT

Ansonsten sehr interessanter Thread, denn ich brauche inzwischen auch eine Lupenbrille... Leider!
Penthode?
Zitieren
#24
Hallo,

ich benutze meine Lesebrille; d.h. ich tausche meine Gleitsichtbrille gegen eine Einstärkenbrille, weil ich den Kopf nicht so komisch drehen muss und keine Nackenschmerzen bekomme. Des weiteren habe ich eine Lupenlampe mit LED mit Tragam, die ich zu kräftigen Ausleuchtung benutze. Wenn ich dann eine Stelle genauer ansehen will, kann ich die Lampe darauf ausrichten und durch die Lupe gucken.

Ein befreundeter Werksarzt, der immer einen Blick für die Arbeitsergonomie hat, hat mich für die Anschaffung der Lampe gelobt. Das sei eine gute Lösung.

Eine weiteren Vorteil hat die Lampe: Sie stört auf Mittelwelle. Wenn also die Lampe leuchtet und Mittelwelle rauscht kräftig, weiß ich, dass die Mittelwelle funktioniert. Wer das nicht nutzen will, muss das vorher prüfen und eine "rauschfreie" Lampe finden. ... und mit "rauschfrei" ist nicht Alkoholabstinenz gemeint.

Kostenpunkt der Lampe liegt zwischen 60€ und 80€, die sich für mich gelohnt haben.
Viele Grüße

Franz Bernhard

... und die Radios laufen nicht weg!

Zitieren
#25
Servus,
Ich habe in meiner beweglichen LED Arbeitsleuchte das Schaltstörnetzteil (SNT) entsorgt und die Led mit einem 12V Längsregler mit Trafo versorgt. Keine Störungen mehr feststellbar.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#26
Hi,

wollte Fielmann nicht verunglimpfen, aber meine eigene Erfahrung mit verschiedene Filialen über viele Jahre als Brillenträger waren immer schlecht: Nur annähernd passende Gläser, weil anderes nicht vorhanden, was erst der Augenarzt bei der Kontrolle einer neuen Brille feststellen musste, und Reklamation zwecklos.

Nichts geht über einen erfahrenen Optiker (nicht Apollo u.a.) und den haben wir jetzt um die Ecke. Dem habe ich nach der Augen-OP mein Sehproblem geschildert und der hat gesagt: „Kommen Sie mit einem charakteristischen Teil, wo Sie was gut sehen wollen, dann findet sich auch die passende Brille dafür „. Gesagt, getan und mit einer SMD bestückten Leiterplatte zum Optiker und jetzt hab ich eine Arbeitsbrille, mit der ich locker ganz ohne Lupe wenigstens noch SOICs von Hand in komfortabler Arbeitshaltung löten kann.

Durch die angeboren starke und stark unterschiedliche Kurzsichtigkeit meiner beiden Augen hab ich rechts auch nur 80% und links mit 60% noch weniger Sehvermögen bei beidseitig stark eingeschränktem Sehfeld (bei angeborener Kurzsichtigkeit typisch und ja auch nicht korrigierbar), sowie Astigmatismus (Hornhautverkrümmung, auch bei angeborener Kurzsichtigkeit typisch, aber mit entsprechenden Linsen korrigierbar). Dass ich links überhaupt die 60% Sehvermögen habe, obwohl mit dem Auge ca. die ersten 25 Jahre kaum gesehen wurde und danach dann erst 25 Jahre dank Kontaktlinsen etwas gesehen wurde, ist für die meisten Augenärzte und Optiker fast schon ein Wunder. Vor der OP hatte ich mit dem Auge mit Kontaktlinsen auch nur 40% Sehvermögen.

Gruß

(Reflex-)Kalle
Zitieren
#27
Da ich zurücksenden kann, hab ichs mal mit der probiert:

https://www.amazon.de/Lupenbrille-Brille...B071WQ8VT6

... und war eigentlich positiv überrascht! Klar, für das Geld kann man keinen Mercedes erwarten, aber beim ersten Ausprobieren
hatte ich den Eindruck, daß es für gelegentliche Arbeiten für mich als Brillenträger ganz akzeptabel ist.
Morgen werd ich mir die genauer anschauen.

Bernd
An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts.
Zitieren
#28
(17.11.2018, 21:32)Seelenklempner schrieb: Da ich zurücksenden kann, hab ichs mal mit der probiert:

https://www.amazon.de/Lupenbrille-Brille...B071WQ8VT6

Eben diese nutze ich auch, und bin bisher ganz zufrieden damit. Funktioniert auch mit Brille, gibt aber natürlich Grenzen in der praktikablen Anwendung.
Deshalb sollte auch eine Lupenlampe vorhanden sein.
Grüße

Rüdiger

------------

no sig at all
Zitieren
#29
@ ruediger: Danke für die Rückmeldung :-) Lupenlampe ist eh vorhanden :-)
An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts.
Zitieren
#30
(17.11.2018, 21:32)Seelenklempner schrieb: Da ich zurücksenden kann, hab ichs mal mit der probiert:

https://www.amazon.de...

Interessant! Berichte bitte mal, danke!
Penthode?
Zitieren
#31
Ok, mach ich gerne,
vorab diese oder baugleiche Brillen mit Branding und ohne sind bei unterschiedlichen Anbietern zu stark differierenden Preisen erhältlich.
Ob es auch die gleichen, sprich gleiche Qualität ist, kann ich nicht beurteilen.
Meine hat das Branding: " Rightwell"
Die Lupengläser sind in einer eigenen Box, Box und Gläser (hartkunststoff) wirken qualitativ gut. Der mitgelieferte Stoffbeutel für die Brille ist eigentlich
viel zu klein (rein und raus ist ein ziemliches Gefummel). Auf den versichte ich lieber.
Die Brille sitzt stramm, kann problemlos über meine Brille aufgesetzt werden.
Die Abstände fürs scharfsehen sidn beim kleinsten "Glas" ca 30cm, bei der größten Vergößerung ca 12 cm, wobei ich eine Gleitsichtbrille habe die das Ganze sicherlich verfälscht.
(Scharfsehen - nah - bei der normalen Brille ca 40 cm) Gläser und die zwei sehr hellen LED lassen sich im Winkel verstellen. Bei der Brille lassen sich somit Unschärfen vermindern.
Die LED sollen benutzt werden, komischerweise ist damit das Bild schärfer.
Die Gläser mit den unterschiedlichen Vergrößerungen lassen sich bequem austauschen, ohne die Brille abnehmen zu müssen.
Sind hochklappbar für "Fernsicht"
Ohne meine Brille ist sie nicht benutzbar (Schärfe Achsen?)
Ich denke für gelegentlich eher kurze Arbeiten ist sie ganz ok, dauerhaft möchte ich sie aber nicht aufhaben (wegen Schärfe und Gewicht).
Wobei: je kleiner die Vergrößerung umso unproblematischer.
Verarbeitung: Soweit ich das beurteilen kann: Dem Preis entsprechend.
Grüße
Bernd
An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts.
Zitieren
#32
Hallo Bernd,

dankeschön!   Smiley32

Gruß Michael
Penthode?
Zitieren
#33
Im extreme fall geht es auch so.
Guillermo hilft den Papa beim auslesen der verschiedenen C werte.
   

Smiley32 wubsmiley
Zitieren
#34
Hi Juan,

solch einen Assistenten könnte ich auch gebrauchen, meine Kinder und mein Enkel sind aus dem Alter leider schon raus!
Viele Grüße aus Loccum, Wolfgang

Wer niemals fragt, bekommt nicht einmal ein Nein zur Antwort.
Zitieren
#35
Das bild ist schon zwei andhalb jahre her. Es musste für den bericht an einem radio unbedingt gemacht werden.

Schaut euch den zugespitzten mund an.
Es wahr fast so als ob er den defeckten kondensator mit seinem kritischen auge gerade selbst als kaput erklärt hatte.

So wie der aussieht gefällt er mir aber garnicht............

Manchmahl geht auch eine normale briefmarken lupe.
Zitieren


Gehe zu: