Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Problem bei Grundig Satellit 6001
#1
Ich weis nicht ob mir hier jemand helfen kann. Mein Grundig, dem ich gerade einen neuen Zahnriemen eingebaut habe, hat seit längerer Zeit ein „Kratzen“ im Lautsprecher. Durch den Zahnriementausch konnte ich den Lautsprecher selber ausschließen, der geht an einer Musikanlage – versuchsweise – ganz gut (und sieht auch fast wie neu aus).

Nun zum Problem:
Wenn ich den Lautstärkeregler bewege kommt entweder ganz laute Musik – selbst in der Mittellage – oder gar nichts. Und wenn ich dann zurückdrehe „krächzt“ es und – ab und zu spielt er dann, um beim nächsten Einschalten wieder das Gleiche zu machen. Ich bekomme einfach keinen gescheiten Ton mehr hin.
Ich bin nun nicht der Elektrobastler (mehr mechanisch), denn ich bekomme nicht mal die obere Platte mit den Reglern weg! Und darunter sehe ich Transistoren (am Anfang dachte ich es wäre wenigstens ein „Schieberegler“, den hätte ich sicher hinbekommen). Aber Transistoren?
Hat da jemand eine Idee was Man(n) da machen kann?

Das vor längerem dazu geführt, dass ich mir einen Satellit 500 zugelegt habe, aber mein Herz hängt am „Alten“, siehe unten.

Danke im voraus. Smile

Ich möchte ihn einfach nicht wegschmeißen, denn es war mein zweiter „Transistor“, echt vom Mund – als Lehrling – abgespart, hat mich damals 1967 sieben Monatsverdienste gekostet! (nach einem Telefunken Bajazzo, der aber keine gespreizte Kurzwelle hatte.) Und er hat mir dadurch nach meiner Auswanderung, seit 1990  den Kontakt zur deutschen Heimat ermöglicht. Heute mit Internet ja kein Problem. Damals schon.

   


.jpg   Lautstärkeregler1.jpg (Größe: 34,63 KB / Downloads: 323)
Zitieren
#2
Moin moin "Fremder",
mal von deiner Unart in ein gepflegtes Forum einzutreten, abgesehen. Verdient auch dein Satellit etwas Pflege, denn dem Lautstärkeregler fehlt vermutlich der Kontakt, dieser kann sehr oft mit einem gezielten Sprühstoß mit dem Kontaktspray Teslanol Oszillin T6 wieder hergestellt werden.
Dazu genügt es evtl. in eine Öffnung die den Schleifer zeigt, gezielt hinein zu sprühen und dabei den Regler hin und her zu drehen.
M.f.G.
harry


--------------------------------------------------------------------
Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------
Zitieren
#3
Danke für den Tipp. Werde ich probieren. Wenn's hilft, melde ich mich wieder. Der "Ungepflegte".
Zitieren
#4
(18.11.2018, 10:55)radioharry schrieb: Moin moin "Fremder",
mal von deiner Unart in ein gepflegtes Forum einzutreten, abgesehen. Verdient auch dein Satellit etwas Pflege, denn dem Lautstärkeregler fehlt vermutlich der Kontakt, dieser kann sehr oft mit einem gezielten Sprühstoß mit dem Kontaktspray Teslanol Oszillin T6 wieder hergestellt werden.
Dazu genügt es evtl. in eine Öffnung die den Schleifer zeigt, gezielt hinein zu sprühen und dabei den Regler hin und her zu drehen.

Danke nochmal für den Tipp. Hat funktioniert. Zwar mit einem anderen Kontaktspray (Marke).
Aber er "kratzt" nicht mehr und alles - fast - wie am ersten Tag.https://radio-bastler.de/forum/images/smilies/wink.gif
Zitieren
#5
Hallo "Ungepflegter", Smiley26
Glückwunsch zur gelungen Reparatur.
Mein empfohlenes Kontaktspray ist für die Kontaktpflege von Kontakten in der Elektronik optimiert, Fremdmarken können auf Dauer schaden anrichten.
M.f.G.
harry


--------------------------------------------------------------------
Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------
Zitieren
#6
ich hoffe du hast kein "Kontakt 60" verwendet, dass frisst sich nämlich mit der Zeit durch die Kontaktschicht und zerstört sie, es verdunstet nicht, sondern bildet einen schmierigen Film, an dem auch der Dreck haften bleibt. Bei einem Gerät in meiner Sammlung halten die Tasten deswegen nicht mehr. Kontakt 61 oder Tuner 600 sind da eine bessere Wahl. Nur weil Teslanol Oszillin t6 billiger ist, ist es auch nicht schlechter als letztgenannte.

Wenn man Kontakt 60 verwendet, dann mit Kontakt WL gut ausspülen. ich verwende K60 nur noch selten bei Sachen wo es egal ist, oder gar nichts mehr hilft.

Freundliche Grüße,
Arnold
Eine ECC83 und zwei EL84 reichen vollkommen aus für einen gewaltigen Stereo-Röhrenverstärker Smiley34
Zitieren
#7
(23.11.2018, 17:58)radioharry schrieb: Hallo "Ungepflegter", Smiley26
Glückwunsch zur gelungen Reparatur.
Mein empfohlenes Kontaktspray ist für die Kontaktpflege von Kontakten in der Elektronik optimiert, Fremdmarken können auf Dauer schaden anrichten.

Ja, mit dem Kontaktspray... Wenn man, wie ich in, Südeuropa wohnt "muss" man das nehmen, was hier vorhanden ist. Da es aus Belgien ist und ich meinen Elektroladen des Vertrauens gefragt habe wofür ich es brauche, hat er mir zwei empfohlen (eins mit "Öl" drin und dieses. Nachdem ich ihm den Zweck erklärt habe, empfahl er mir das. Jetzt geh ich einfach von guten Gelingen aus. Sonst habe ich ja noch meinen "elektronischen" Grundig Satellit 500 Smile Smile
Zitieren
#8
es würde mich mal interessieren welches Spray du denn nun genommen hast, frankypsilon?
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Ziel der vollkommenen Sammlung ist es, unseren unruhigen und abschweifenden Geist zu kontrollieren.
(Buddhistische Weisheit)
Zitieren
#9
@Jupp,

in Athen nimmt man dafür Olivenöl, natürlich aus Kreta....kleiner Scherz.
„Segelnd auf weindunklem Meer hin zu Menschen anderer Sprache“

Zitieren
#10
Servus,
Nicht nur in Athen, hier auch!
Für Kontakte nehme ich hier nur DSS-110.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#11
(26.11.2018, 16:00)saarfranzose schrieb: es würde mich mal interessieren welches Spray du denn nun genommen hast, frankypsilon?
Also ich nehme gutes Olivenöl - wie Manche hier angemerkt hatten - nur zum Essen. Und davon reichlich Smile Smile
Verwendet habe ich von Perfects Universal Degreeaser (made bei VAC Industrielan 15 8520 Kuurne, Belgium). Komischerweise gibt es das nicht mehr auf deren Webseite!
Hat aber geholfen. Auch meinem Golf Oldtimer, der auch mehrere Kontaktprobleme hatte. Jetzt nicht mehr.....
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Grundig Satellit 400 Werner 8 596 09.08.2018, 14:17
Letzter Beitrag: Wilhelm

Gehe zu: