Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
anschlüsse
#1
Hallo, ich habe einen bella 32011 bekommen und da gibt es diese ta Taste. Meine frage, ich könnte dort wenn ich einen klinkerstecker 3,5 an einen drepoligen stecker anlöte musik zb. über handy etc. laufen lassen?
Zitieren
#2
Ja, das kannst Du. Es gibt diese Adapter Kabel im einschlägigen Auktionshaus auch fertig zu kaufen. Das heißt dann Klinkenstecker 3,5mm auf DIN 3 polig.
Gruß aus Bremen

Enno
Zitieren
#3
herzlichen dank, dann richte ich es mal gescheit her.
Zitieren
#4
Sei bitte nicht so "Blauäugig" und bestrome das Gerät mit Netzspannung ohne das du den elektrotechnischen Zustand des Radios kennst, denn wenn das Radio momentan auch noch spielen mag, so kann es urplötzlich in Rauch aufgehen und somit eine Gefahr für Leib und Leben bedeuten, denn in dem Radio stecken einige Bauteile (Papierwickel Kondensatoren) die unbedingt gewechselt werden müssen, auch muss der Becherelko sehr oft neu formiert werden, wenn er lange nicht mehr bestromt wurde.
M.f.G.
harry


--------------------------------------------------------------------
Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------
Zitieren
#5
Ich habs vor ungefähr 6 mon. bekommen. Wollte schon immer eines. Hab es aufgemacht und erstmal ganz vorsichtig entstaubt. War ne gute handvoll Dreck drin. Nen älterer Herr war dabei der sich es angeschaut hat und gemeint schaut wirklich noch gut aus. Also angestöpselt und lief einwandfrei. Benutze es seitdem fast jeden tag. Gibts da dann was auf das ich achten müsste? Will es so lang wie möglich gebrauchsfähig haben.
Zitieren
#6
hier findet man die Belegung von DIN-Steckern:
https://de.wikipedia.org/wiki/DIN-Steckverbinder

1 ist Aufnahme, 2 Masse, 3 Wiedergabe. An der anderen Seite sollte man eine Stereoklinke auf Mono gebrückt haben, weil sonst nur ein Kanal eingespeist wird, das klingt dann manchmal merkwürdig. Bei Musik, wo der Stereoeffekt etwas stärker aufgenommen wurde fehlen dann Instrumente oder Sänger.

Einige Adapter Stereoklinke auf Dreipol-DIN haben auch noch Widerstände 4,7kOhm an L und R zum entkoppeln. Wenns zu leise ist, Lautstärke am Einspeisegerät aufdrehen, der Kopfhörerausgang von MP3-Player, Schmarrnfon und Co ist nicht optimal an den DIN-Eingang angepasst. Da müsste man sich noch einen Vorverstärker basteln, ist aber nicht zwingend notwendig.

Freundliche Grüße,
Arnold
Eine ECC83 und zwei EL84 reichen vollkommen aus für einen gewaltigen Stereo-Röhrenverstärker Smiley34
Zitieren
#7
Noch hinterher Danke für die Antworten. Was ist ein Becherelko?
Zitieren
#8
@..... Gibts da dann was auf das ich achten müsste? Will es so lang wie möglich gebrauchsfähig haben.

Dann solltest du schnellstens hier im Forum eine Anfrage zwecks elektrotechnischer Überprüfung stellen, evtl ist ein Fachkundiges Mitglied in deiner Wohnnähe dazu bereit

Der Becherelko ist ein Alu Zylinder der ca. 40 x 80 mm groß ist und einen Elektrolytkondensator enthält
Defekte Elektrolytkondensatoren können so heiß werden und innerlich einen Druck aufbauen bis Sie stinkend auseinander Platzen
M.f.G.
harry


--------------------------------------------------------------------
Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------
Zitieren
#9
Noch hinterher Danke für die Antworten. Was ist ein Becherelko?Wie die Anschlüsse gelgt sind hab ich schon gekuckt. Alleine werde ich das sowieso nicht basteln. Da hab ich jemand der mir hilft ist nur grad nicht da.
Zitieren
#10
Servus,
Ein oder mehrere Elektrolytkondensatoren, die in einem Metallbecher eingefüllt sind und deren positive Anschlüsse einseitig isoliert aus dem Becher mittels Lötfahnen oder Schraubanschlüssen herausgeführt sind, wobei der Metallbecher der gemeinsame Minuspol der eingebauten Kondensatoren ist. Solche Kondensatoen werden i.d.R mit einer zentralen Mutter durch das Chassis hindurch befestigt oder sie werden mit einer Blechmanschette/Klammer oberhalb des Gehäuses gehalten.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#11
Der typische Becherelko ist oben im Bild, darunter weitere Kondensatoren, die zu den hoch problematischen zählen. Maße, Farben und Hersteller können abweichen. Wenn der Becherelko oben am Überdruckventil schon eine Masse rausgedrückt hat und/oder das Radio recht laut brummt, ist der zu wechseln.
Achtung: Unerfahrene sollte da drin im Radio nicht rumfingern, kann lebensgefährlich sein weil spannungsführende Teile (230V ~ und 250V -) nach Abnahme der Rückwand oder Bodenplatte zugänglich sind.
   

Freundliche Grüße,
Arnold
Eine ECC83 und zwei EL84 reichen vollkommen aus für einen gewaltigen Stereo-Röhrenverstärker Smiley34
Zitieren
#12
Hallo Django,

an dieser Stelle kann ich nur die Bemerkungen von Harry und Volker ganz dick unterstreichen!!

Bitte nenne uns Deinen ungefähren Wohnort, es findet sich mit ziemlicher Sicherheit ein Forumsmitgleid in Deiner Wohnortnähe, welches Dir bei der Aufarbeitung zur Hand gehen kann.

Was Du auf dem Bild von Arnold siehst, ist die typische Ausbeute an potenziell defekten Kondensatoren eines Mittelklassegerätes!

Du darfst nämlich nicht vergessen, dass die Geräte damals auch 'nur' für eine Nutzungsdauer von 10, max. 15 Jahren konzipiert waren.


Grüße

Martin
Zitieren
#13
Die Bella ist relativ Wartungsleicht.
Das Gehäuse kann man gut entfernen. Lautsprecher Anschlüsse sind am LS gesteckt.
Direkt am Spannungswähler findet man einen Kondensator 4700pf der sollte gewechselt werden. Ein weiterer "tropischer"
Glaube 2200pf eventuell auch. Viel mehr ist da eher selten. Vielleicht noch wie gesagt der Becherelko.
Grüße vom Marco aus Oberbayern.
Zitieren
#14
   

Hier mal ein Bild vom 32016 mit den 2 verdächtigen.
Wie gesagt der rote unbedingt wechseln und den Gelben bei Bedarf auch. Die gelben galten zwar mal als gut haltbar aber vor kurzen hatte ein Bastelkollege feststellen dürfen das da die Werte auch jenseits von Gut und Böse waren.
Grüße vom Marco aus Oberbayern.
Zitieren
#15
Zufälligerweise war ich am Samstag in meinem Electronik geschäfft um mir ein plastic geheuse zu besorgen.
In der Tekenvitrine konnte ich einen behälter dieser Mustard capacitors sehen (senf kondensatoren) Da wahr bei einem schon ein riss im geheuse.
Neue wahre, nie benutzt. Ich habe den verkeufer welchen ich schon über 20 Jahre kenne geraten das zeug wegzuwerfen. Die sind genau so schlecht geworden wie die anderen aus papier, was hier sicherlich auch der fall ist. Fileicht besorg ich mir einen wenn er sie noch da hat um ihn zu vermessen und dann aufzuschneiden.

Django. Die kondensatoren must du wechseln, oder wechseln Lassen. Befor sie was im radio Kaput machen.
Die grossen silbernen Elkos nur wenn sie oben auslauf spuren aufzeigen, oder das radio Brummt. Ansonsten geht das auch so. Tauschen ist aber immer die beste lösung.
Zitieren
#16
Hallo

Bei aller liebe, ich würde weder mein Handy noch einen Kopfhörer an ein Röhrengerät anschließen wollen.
Das würde ich höchstens über einen Externen Bluetooth Adapter machen. Kostet nicht viel und ist genau so effektiv aber Sicherer.
Gruß Helmut
----------------

Zitieren
#17
ich komme aus Augsburg
Zitieren
#18
externer blutothanschl. so werd ichs machen aber erstmal alles auf vordermann bringen. danke euvh für die sehr informativen posts

   
Zitieren
#19
recht sauber für das alter, vielleicht hat da schon jemand die Problembauteile gewechselt?

Freundliche Grüße,
Arnold
Eine ECC83 und zwei EL84 reichen vollkommen aus für einen gewaltigen Stereo-Röhrenverstärker Smiley34
Zitieren
#20
ich hab den gesäubert und auch noch nicht gescheit. Die teile sind alle noch orginal. Schaut zumindest so aus. Am Montag werd ich den dann mal richtig prüfen.
Zitieren


Gehe zu: