Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Oradyne 636
#41
Tolles Ergebnis!!

Mit dem Gerät würde ich auch gerne mal spielen.
Grüße aus dem Odenwald,

Werner



Lesen gefährdet die Dummheit!
Zitieren
#42
Hallo Andreas,

schaue dir doch mal bei dem Muster für den fehlenden Knopf (Rückseite) die Dimensionen genauer an....
Da machste eine normale Bohrung für den gesamten runden Wellendurchmesser und dann den Schlitz
für das Federblech etwas versetzt mit dem Dremel oder der Handsäge. Solche Bleche findet man beim
Hausgeräteverschrotter auch schon mal in den alten Herdknöpfen....


Gruß,
RE 084
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg
Zitieren
#43
Ja Andreas, das ist ja wieder Arbeit vom Feinsten . Auch die Bakelit Ausführung von Harald kann sich sehen lassen. Gemeinsam geht alles besser. Glückwunsch euch beiden.
Gruß Detlef

Zitieren
#44
Hallo Freunde,

hier waren ja mehrere Freunde beteilig. An erster Stelle natürlich der Harald. So wie das Radio technisch vermurkst war, ein Schaltbild gab es nicht, hätte ich das so niemals mehr hin bekommen. Ich hatte damals Glück. Anläßlich eines Besuches bei uns sagte der Harald, ich habe fast das identische Gerät. Gib es mir mal mit. Und wie man Harald kennt, das klappte auch. Die Bearbeitung der Knöpfe hatte der Frankt (Morningstar) übernommen. Klar hatte ich auch erst überlegt, mit dem Dremel solche Vertiefungen in die Knöpfe zu bringen. Aber so hat der Frank das mit den Schraubstiften sehr schön gemacht. Ich hatte da extra kleine mit gegeben. Die passen auch sehr schön. Auch das Gehäuse so schön hin zu bekommen war einiges an Aufwand. Aber alles hat sich gelohnt. So ist aus dem ehemaligen Schrottgerät wieder ein schönes Radio entstanden.

Ein Danke geht also an meine beiden Helfer und natürlich an euch, die Ihr diesen Beitrag interessiert gelesen habt und natürlich bedanke ich mich für Euer Lob.

Ich dachte natürlich, ich habe mit dem Wellenschalter etwas angsprochen, das der Harald noch nicht kannte. Aber leider Fehlanzeige. Mal sehen, ob die Nieten noch halten. Besonders Aufwändig wäre natürlich eine Sanierung des unteren Wellenschalters. Siehe Bild weiter oben.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren


Gehe zu: