Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Loewe Opta Toccata Type 1745 W
#61
ich hab im Moment keine Idee. Marcello wird schon beurteilen können ob der Ton so ist wie er soll oder ob noch ein Fehler vorliegt.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#62
Hallo radiofreunde,

@ Stefan Du bist ja von Fach und musst es ja besser wissen.
Ich bezweifle aber das zur Zeit, als das Radio mit knapp 350 DM gehandelt wurde,sich ein Käufer mit verzerrtem Ton zufrieden gegeben hat.
Nicht auf maximum aufdrehen aber bei dreiviertel müsste der Ton doch OK sein.
Hast Du eine Idee was ich da weiter tun könnte ?

Ich gib mir noch ein bisschen Zeit dafür und mit einem oder anderem Tipp aus dem Forum wird wohl der Fehler gefunden.

@ Jupp, das mit dem betreiben ohne Trafo könnte gewesen sein.
Habe mich jetzt errinert das an der Schallwandbefestigung 2 Schrauben fehlten und die dritte lose war.
Ich habe aber sonst keine Spuren einer Reparatur feststellen können.

Aber wie auch immer, ich hoffe das es ein gutes Ende finden wird.
Gruß aus Bergneustadt von Marcello.
Zitieren
#63
Servus,
Hast du denn den Aü ietzt einmal ausgetauscht?
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#64
Der AÜ müsste ja nichtmal getauscht werden, temporär nen anderen dran"bappen" per fliegender Verdrahtung dauert 5min und danach hätte man zumindest DIESBEZÜGLICH Klarheit. Und ein EL84 Eintakt AÜ ist nu kein SO exotisches Bauteil, das hat wohl jeder rumfliegen. Notfalls von nem anderen Radio "ausborgen".
Gruß,
Uli
Zitieren
#65
Servus,
Wir fassen uns in Geduld und harren auf weitere Info.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#66
Hallo Radiofreunde,

den Ersatz Ausg. Trafo angeschlossen aber der Fehler ist noch immer da.

Nochmals zum Fehler : bei Lautstärke mehr als 50 % beginnt der Ton zu verzerren.
100 %  der Lautstärke sind nicht angetrebt.

Habe das nochmals erwähnt vieleicht fällt noch jemandem etwas dazu ein.
Gruß aus Bergneustadt von Marcello.
Zitieren
#67
Servus,
Und wenn du einen anderen Lautsprecher anschliesst, was passiert dann?
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#68
Hallo Volker,

anderen L. Spr. habe ich angeschlossen, einen weitaus belastbarer.

Das selbe ist auch wenn ich an TA Eingang Signal drauf gebe.
Gruß aus Bergneustadt von Marcello.
Zitieren
#69
Hallo Marcello,

wenn Du magst, schick das Gerät zu mir und ich schaue ihn mir an.
Bei Interesse an meinem Hilfsangebot bitte PN an mich.

Um Deine Frage zu beantworten, das Gerät wurde 1956-58 gebaut und hatte 349.-DM gekostet.


Viele Grüße

Peter
„Keiner ist perfekt, aber die kölsche sind verdammt nah dran“

Zitieren
#70
Servus,
Ok. Hast du die Möglichkeit, den Gitterkondensator an der Endröhre abzutrennen und dort einen hochohmigen Kopfhörer anzuschliessen, um festzustellen, ob das Signal von der Vorstufe kommend beim aufdrehen der Lautstärke klar bleibt oder auch schon dann verzerrt? Man müsste jetzt die Vorstufe durchhören. Bleibt dabei im Ton alles klar auch bei grösseren Lautstärken, ist die Vorstufe in Ordnung und auch der Gegenkopplungskreis. Idee ist, den Fehler jetzt konkret einzukreisen durch effektive Hörtests. Ist dort soweit alles in Ordnung und verzert nichts bei höheren Lautstärken, dann ist in der Endstufe etwas faul, ist das nicht der Fall, also es verzerrt schon, dann muss man in der Vorstufe suchen. Ist eine fiese Sache, aber da kommt man jetzt nur mit Geduld durch.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#71
Das:

(23.02.2019, 23:19)saarfranzose schrieb: und wenn du die RK (oder GK) jetzt wieder anklemmst, jetzt wo alle faulen Eier raus sind?

hast du aber hoffentlich gemacht. Ohne Gegenkopplung muss es ja Übersteuerungen geben!!!

Gruß

(Reflex-)Kalle
Zitieren
#72
Servus,
Hat er gemacht, keine Änderungen, Verzerrungen ab 50% bleiben.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#73
Hallo zusammen,

es ist wirklich eine Geduldsprobe, aber ich gebe mir noch Zeit zum überlegen.
Auf Eure Hilfe baue ich weiterhin.

Volker, ich hatte auch schon überlegt wie die NF Stufen zu prüfen wären aber kein Plan wie das ginge.
Also Vorstufe mit hochohmigem Kopfhörer prüfen, das hört sich gut an.
Ich hatte mal so etwas muss nur suchen.

Es ginge doch auch ein Signal einzuspeisen und mit dem Osszi verfolgen, oder ?

Pitterchen, danke für dein Angebot.
Wenn absolute nichts fruchtet schaun mer mal.

Bin erstmal bis 10ten verreist, danach solls weiter gehen.
Gruß aus Bergneustadt von Marcello.
Zitieren
#74
Servus Marcello,
Du kannst das auch mit den Oszi machen, klar, aber meine Ohren hören besser als jeder Oszi.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#75
Hallo Ivan,
ich würde folgendes machen:
die Lautsprecher abklemmen und einen Lastwiderstand (4Ohm / 10W) an den Lautsprecherausgang löten,
Gerät auf TA schalten,
in den TA-Eingang ein 1KHz Sinus Signal einspeisen, ich denke mal so 300mV,
mit einem Oskar das Ausgangssignal überprüfen, so kannst Du auch die Ausgangsleistung bestimmen und siehst, wann der Verstärker anfängt zu übersteuern,
ferner kannst Du so auch den Signalweg, vom TA-Eingang bis zur Endstufe verfolgen...

Viele Grüße,
Rolf
Zitieren
#76
Hallo Marcello  Smile

Achja, was für ein schönes Radio, so richtig nach meinem Geschmack  Angel
Nunja, ich hoffe, Du findest die Ursache, warum der Ton überhalb 50% der Laustärke verzerrt  Thumbs_up

Herzliche Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#77
Servus,
Ich würde da stufenweise vorgehen, erst die Vorstufe messen oder ggf. hören, danach die Enstufe.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#78
Hallo Radiofreunde,

das Radio muss etwas warten.
Bin von einer Reise erkrankt zurückgekommen so das meine Genesung Vorrang hat.
Sobald ich OK bin geht es wieder in den Bastelkeller.
Gruß aus Bergneustadt von Marcello.
Zitieren
#79
Hallo Radiofreunde,

nun ist meine böse Erkältung abgeklungen und ich traue mich wieder in den Bastelkeller.

Ich habe ein 1 KHz Signal mit cca. 230 mV in die TA Buchse eingespeist.
Bei komplett aufgedrehtem Poti ist der Ton sehr laut zu hören, kann nach Gehör keine Verzerrung feststellen.
Rückkopplung zum Tonregister ist abgeklemmt, R 47 2 KOhm.

Habe heute mal versucht das Signal auf dem Oszi. sichtbar zu machen. Sieht so aus.

   

Prüfen der Verstärkung der EAB© Triode.
Den Koppelkondi zur EL 84, C 74 0,01 µF, Gitterseitig abgeklemmt und das Verstärkte Signal auf Oszi. beobachtet indem Poti von ganz leise bis max aufgedreht.
Mir war nur die Kurve wichtig und nicht die Amplitude, kenne mich mit dem Oszi. nicht besonders gut aus.
Etliche Fotos zeigen keinen verzerrten Sinus.

                   

Prüfen der Endverstärker Stufe.
Mit wiederhergestellter Verbindung zum Gitter der EL 84 und Oszi. auf L. Spr. angeschlossen sieht die Kurve bis auf Lautstärke Max so aus.
               

Liegt der Fehler wohl im Umfeld der El 84 ?
Da habe ich noch nicht nach dem Fehler gesucht, hatte doch immer die Klangregelung in Verdacht.

Was kann es sein?
Gruß aus Bergneustadt von Marcello.
Zitieren
#80
Ich sage nochmal, du jagst ein Phantom. Bei max. Lautstärke verzerrt jede Eintakt-Röhrenendstufe.

VG Stefan
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Grundig Type 96 Ator 74 5.999 03.10.2019, 12:12
Letzter Beitrag: Ator
  Schaub-Lorenz Amigo 57U Type 9043 Pitterchen 47 3.125 30.08.2019, 19:42
Letzter Beitrag: Dietmar
  Loewe Opta Bella 700 GW Radio Mann 11 623 21.08.2019, 20:01
Letzter Beitrag: Uli
  Kanalabgleich Loewe Opta 4761W möglich? vinylia 11 725 04.08.2019, 19:58
Letzter Beitrag: KlausM
  Loewe Opta Truxa Dietmar 29 1.909 18.05.2019, 08:16
Letzter Beitrag: Dietmar

Gehe zu: