Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Es'hail2 Narrow Band Transponder ab heute freigegeben.
#21
Hallo Bernhard, auf Bild 2 rechts unten in der Ecke das Teil ist ein Spannungsregler.
Der bekommt die Gleichspannung über eine Drossel aus dem Antennenkabel zugeführt.
Und macht daraus 8 Volt stabil für die Betriebsspannung.
Bereich 10 bis 11 GHz ist ja nur Spannung ohne 22 kHz.
!4 Volt ist vertikal, 18 Volt ist horizontal.
Ist einen Versuch wert wenn nur ein stabiles Netzteil und eine Einkopplung verwendet wird.
Gruß Manfred
Zitieren
#22
   

Hallo, das Bild ist eben aufgenommen, Monitorprogramm vom Satelliten


https://eshail.batc.org.uk/wb/

Gruß Manfred
Zitieren
#23
Hier  noch etwas für interessierte.
Gruß Richard


Jeder kann die Welt verändern!
Er muss nur bei sich selbst anfangen.






Zitieren
#24
Hallo, in der Nacht war Ruhe.
Ab 07.00 UTC gab es erste Versuche, aber immer nur einzeln.
Jetzt sind schon mehrere Signale aufzunehmen.



   


Gruß Manfred
Zitieren
#25
Ein erster DATV-Test lief heute erfolgreich ab. Das Digitalsignal habe ich direkt aus einem SDR heraus errzeugt und mit ca. 40-45 Watt auf 240cm gegen den Satelliten abgestrahlt.
Interessant war zu sehen, wie das Signal-Rauschabstand mit minimalsten Veränderungen an der Spiegelausrichtung noch optimiert werden konnte. Man müsste mal ausrechnen wie groß der Strahlkegel ist, der oben beim Satelliten in 35790 km Höhe ankommt und wieviel Leistung eigentlich am Satelliten vorbei geht.

Gruß Bernhard
Bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung oder einfach nur Kontakt- bitte Email unter: mbernhard1945(at)gmail(dot)com

mein PGP-Key unter: https://pgp.mit.edu  Keyword: mbernhard1945
Zitieren
#26
Hallo, ich beobachte das Band nun schon längere Zeit.

Mir fällt auf, daß im unteren Bereicht bei 10,489.562.69 GHz eine Station in CW mit geringer Leistung arbeitet.
Ständige Wiederholung kurzer Sätze,
geringe Gebegeschwindigkeit,
Klartext, keine Verkehrsabkürzungen, gemischt Buchstaben und Zahlen.
keine Rufzeichennennung
kein Gegenverkehr.

Gut aufnehmbar ist die Station bei Verwendung von Filterbandbreiten bei 300 bis 500 Hz.
Hebt sich kaum vom Rauschen ab.

Hat jemand diese Station auch gehört? Gibt es dafür eine Erklärung?

Ich meine nicht die Begrenzungsbake für den unteren Rand.

Gruß Manfred
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  49m Band - ziemlich lebendig! MIRAG 8 3.719 10.02.2017, 08:07
Letzter Beitrag: MIRAG

Gehe zu: