Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
W48 , wie kleben
#1
Meine neue Errungenschaft,  ein W48, Bakelit, weiß.

   

Leider ist der Hörer an der Ohrmuschel geklebt, er ist wohl mal
wegen seines enormen Gewichtes dem Telefonierer aus der Hand gefallen.

Wie und mit was würdet ihr die Klebung erneuern, sodass die Kleberänder weniger deutlich
zu sehen sind?

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#2
Die Klebung gar nicht erneuern! Lediglich entlang der Linie auskratzen und mit farblich passendem Lack ausfüllen.
Oder einen Hörer als Ersatzteil finden. Sooo selten sind die ja nun auch nicht.

VG Stefan
Zitieren
#3
Gute Idee, danke.
Mit einem Ersatzhörer habe ich Bedenken. Durch Lichteinwirkung hat das Telefon
seinen jetzigen Farbton erhalten. Ob ein Ersatzhörer den gleichen Farbton hat, ist
fraglich.

Ich werde mal sehen, mit was geklebt wurde und dann versuchen auszukratzen.

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#4
wenn die Einzelteile noch zusammen sind würde ich herkömliches Sekundenkleber verwenden.
Sind die tele beim kleben zusammenzustecken ist diese metode nichts.
Habe es selbst schon gemacht und dabei den aparat vergurkt.
der kleber wird in mhereren schichten aufgetragen Dünne schichten damit es keine blasen gibt.

Hinterher die klebestellen fein schleifen und eventuelle stellen mit passend angemischter farbe kaschieren.
Printed on recycled Data
Zitieren
#5
Danke Juan. Der derzeitige Klebstoff ist sehr hart. Wenn ich neu verkleben
wollte, müßte ich die alten Klebestellen aufbrechen und der Schaden wäre
dann unkalkulierbar.

Also werde ich auskratzen, schleifen und lackieren.

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#6
Hallo Wilhelm,
dein W48 hat die Farbe Elfenbein nicht Weiß
Gruß Richard


Jeder kann die Welt verändern!
Er muss nur bei sich selbst anfangen.






Zitieren
#7
Moin Richard, danke für die Auskunft.
Ich dachte, dieser "altweiße" Farbton sei die Verfärbung durch Lichteinwirkung.

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#8
Hallo Wilhelm,

gratulation, ein schones Teflon !
Bei diesem Material ist es leider üblich das, besonders gut an der schwarzen Ausführung zu sehen,
das Material an der Oberfläche mit der Zeit durch den Gebrauch stumpf wird. Es ist nicht leicht zu
polieren da es sehr hart ist, aber die Stellen unter der Lupe auszukratzen, aufzufüllen und wieder
zu versiegeln halte ich auch für eine gute Idee.
Man kann den Farbton ja auf der Innenseite des Gehäuses auf richtiges Anmischen testen....


Gruß,
RE 084
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg
Zitieren
#9
Danke Hans,
ich werde mir mit der Restauration besondere Mühe geben, denn mit dem W48
sind auch noch familiäre Erinnerungen verbunden. Ich war auf das"weiße Bakelit..."
immer etwas neidisch, denn damals hatte ich nur schwarz, grau und grün.

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#10
Wilhelm ob es weiß gab ist mir so nicht bekannt und ich habe die Geräte schon 1969 in den Fingern gehabt müsste mal in alten Bücher nachschauen.
Die Geräte waren eigentlich offiziell Elfenbein.
Gruß Richard


Jeder kann die Welt verändern!
Er muss nur bei sich selbst anfangen.






Zitieren
#11
ja Richard, das W48 ist natürlich Elfenbein (wir sprachen darüber), aber in der Familie
wurde es immer mit "das weiße..." bezeichnet.

Lass mal die Bücher im Regal, es entspricht der damaligen postalischen Bezeichnung
für den Farbton "Elfenbein". Es ist übrigens unten mit 64 gestempelt, vermutlich 1964.

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#12
Hallo,
die gab es in schwarz und in elfenbein.
Gruß Micha
Zitieren
#13
Wilhelm daher meine Vermutung, dass die rein weißen Geräte was so im Netz angeboten werden wohl irgendwelche Chinesischen Imitate sind.
Gruß Richard


Jeder kann die Welt verändern!
Er muss nur bei sich selbst anfangen.






Zitieren
#14
Ja Richard, entweder die sind genau so locker mit Farbbezeichnungen wie unsre Familie,
oder die üblichen Falschbeschreiber oder es sind Falsifikate aus China o.sonst wo her.

Gruß
Wilhelm

PS. Gibt es eigentlich hier auch chinesische Kondome? Smiley26
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#15
(17.03.2019, 21:28)Wilhelm schrieb: Ja Richard, entweder die sind genau so locker mit Farbbezeichnungen wie unsre Familie,
oder die üblichen Falschbeschreiber oder es sind Falsifikate aus China o.sonst wo her.

Gruß
Wilhelm

PS. Gibt es eigentlich hier auch chinesische Kondome? Smiley26

Das führt hier zwar vom eigentlichen Thema weg, aber das muss noch sein....

Das sind dann die kurzen Tütchen aus Reisstärke ! Tongue 

Gruß,
RE 084
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg
Zitieren
#16
Hallo Wilhelm,
schönes Telefon hast du da erworben. Ich war mal 20 Jahre bei einer großen deutscher Telefonfirma tätig. Aus diesen Jahren habe ich noch einige Ersatzteile. Habe die mal durchgeforstet und noch einen gebrauchten Höher gefunden. Er ist in Ordnung. Wenn er geputzt und poliert wird sieht er sicher aus wie neu. Mir ist aufgefallen das bei dir die MT-Schnur am Höher defekt ist. Leider habe ich keine  stoffummantelte Schnur. Könnte dir aber eine Spiralschnur anbieten. Die Schnur ist NOS, siehe Bilder.

   

   

   


Falls Interesse schicke mir eine PN.

Kalle ( DG9LX )
Die einfachsten Lösungen sind die Besten!
Zitieren
#17
Zum tema mit dem Kondomen aus fern ost habe ich noch was.
Fuji stellt nicht nur Photofilme her sondern auch diese sachen.
In einer reportage (von der eigenen firma) wurde ein zwischenfall aus dem produckt anfängen erzählt

Eine lieferung wurde nach Cuba geschickt, Von dort aber fast vollständig wieder zurückgesended.
Nachricht dabei (Sollte das ein scherz sein?)

Bei Fuji hat man etwas länger gegrübelt und fiele verschiedenen qualitätz tests gemacht bis man bemergt hatte wo das problem lag.
Es wurde in der anderen grösse nachgeliefert
Printed on recycled Data
Zitieren
#18
@ Hans und Juan

wie heißt es so treffend: Über kurz oder lang führt der Weg doch ins Ziel Big Grin

@ Kalle

Du hast eine PN

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren


Gehe zu: