Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Akku Lötkolben von Lidl
#1
Hallo Leute,

Lidl bietet derzeit einen Akku-, und einen Gaslötkolben an.

In 25 - 35 sec. ist der wohl auf max. 470 Grad aufgeheizt.

https://www.lidl.de/de/parkside-akku-loe...gLlWvD_BwE

Hier der Gaslötkolben, max. Temperatur 1300 Grad:

https://www.lidl.de/de/parkside-gasloetk...gLymvD_BwE

Und hier eine Lötstation von Lidl, Temperatur regelbar von ca. 100 - 500 Grad:

https://www.lidl.de/de/parkside-regelbar...gLmQ_D_BwE

Auch bieten sie aktuell einiges an Werkzeug an, einfach mal auf die Seite hüpfen, vielleicht ist etwas interessantes dabei.

https://www.lidl.de/de/powerfix-verstell...so_clicked

Viele Grüße

Peter
„Segelnd auf weindunklem Meer hin zu Menschen anderer Sprache“

Zitieren
#2
Hallo

Die gleiche Lötstation gab es vor einiger Zeit bei Aldi unter der Marke "Workzone". Identisch,nur mit anderer Farbgestaltung.
Für´n Zehner ganz OK,dachte ich.Nach zwei Monaten war die Heizung durch.Umtausch über Aldi war problemlos.
Ersatzgerät war nach kurzer Zeit auch defekt.Sie ließ sich nicht mehr regeln.Wieder zum Umtausch.Aldi hat mir das Geld
erstattet.Es haben wohl mehrere Leute Probleme damit gehabt??  --Made in Malaysia-- stand drauf.

Vielleicht hatte ich auch nur Pech.Für´n Zehner kannste nicht viel falsch machen.Für Leute mit kleinem Budget.......

Grüße
Roman
Auf das uns UKW noch lange erhalten bleibt Angel .
Zitieren
#3
Hallo Roman,

naja, ich bin bestens ausgerüstet.
Dachte eher an Leute hier, die Spaß an so etwas haben und sich das zulegen möchten.
„Segelnd auf weindunklem Meer hin zu Menschen anderer Sprache“

Zitieren
#4
Hallo

Ich habe auch ein etwas professionelleres Equipment.Aber ich war Neugierig.

Der Trend geht zur "Zweitstation" 

Grüße
Roman
Auf das uns UKW noch lange erhalten bleibt Angel .
Zitieren
#5
Aha, Akku-Lötgerät mit:

Zitat:Akku: Li-Ionen 4 V / 1,5 Ah

das wird wohl keinen Bastler glücklich machen.
Zitieren
#6
hab heute das Waffeleisen wieder ins Lidl zurückgebracht. Wird nicht warm genug. Eine Dampfente haben sie auch im Angebot, wollte ich mal probieren zum Chassis- oder Gehäusereinigen. Ich schau mich aber lieber nach einer anderen um.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
das Austreten von Rauch ist betriebsbedingt und unbedenklich

I love making things and I believe that anyone can make things, anyone can become a maker (educ8s)
Zitieren
#7
Wer einen guten Gaslötkolben sucht, dem empfehle ich den Portasol 125. Das ist der Nachbau des alten Ersa independent 125. Vermutlich haben die das Teil für Ersa gebaut.
Als ich noch für die Telekom unterwegs war, brauchte ich das Teil täglich mehrfach, um an Lötverteilern Rangierverbindungen zu erstellen.
Das Teil geht auch gut als Brenner.
Zitieren
#8
Habe mir gerade vor 2 Monaten das Independent 130 Basic-Set gekauft. Bin sehr zufrieden damit.
Gruß aus Bremen

Enno
Zitieren
#9
warum sollte ich eine Weller WECP-20 gegen so ein Plunder eintauschen?

MfG
Eine ECC83 und zwei EL84 reichen vollkommen aus für einen gewaltigen Stereo-Röhrenverstärker Smiley34
Zitieren
#10
(13.04.2019, 20:10)Rhythmus S1264 schrieb: warum sollte ich eine Weller WECP-20 gegen so ein Plunder eintauschen?

MfG

Hallo

Hat Irgendjemand gesagt das Du das tun sollst ? Cool

So ein Gaslötkolben ist immer brauchbar, gerade für KFZ Anwendungen oder wo sonst kein Strom zu Verfügung steht. Bisher habe ich mit dem Werkzeug von LIDL noch keine schlechte Erfahrung gemacht.
Gruß Helmut
----------------

Zitieren
#11
Den Akkulötkolben habe ich mir vor knapp einem halben Jahr gekauft. Für gelegentliche Lötungen immer gut, aber nicht zum durchgehenden Arbeiten. Leider ist die Lötspitze bei nur wenig Betrieb durchgebrannt, ich fand einen Anbieter für eine neue Spitze für nur ca. 8,-€, die anderen wollten 10,-€ haben, mit Versand. Eigentlich könnte man sich gleich ein neues Gerät kaufen, kostet kaum mehr.

Chris
Du mußt nicht alles wissen, aber Du mußt wissen, wer es weiß - Henry Ford
Zitieren
#12
Der Trend geht zum Zweitgerät Smiley34

   

Die Linke hat mich mal 10 Euro gekostet, die Rechte hab ich heute mit ner fast vollen 1000g Rolle Lötzinn (Sn60Pb40) und drei Lötkolben für 35 erworben (Flohmarkt). Allein ne Kilorolle Lötzinn liegt heute bei 50 Euro.

OK, beim kleinen Lötkolben fehlt was, er heizt aber, da werde ich bald mal nen hiesigen Händler nach Ersatzteilen fragen.

Freundliche Grüße,
Arnold
Eine ECC83 und zwei EL84 reichen vollkommen aus für einen gewaltigen Stereo-Röhrenverstärker Smiley34
Zitieren
#13
Brauchst Du noch einen Generator um halbwegs den Aktionsradius eines Akku oder Gaslötkolbens zu erreichen. Aber wenigstens kommen deine Weller noch ohne die miesen LT Spitzen aus. Die habe ich zusammen mit zwei WSP80 wieder zu Reichelt schicken müssen. Waren einfach nur billigst produziert und hatten extremes Spiel. Bin dann beim Hakko Klone und Ersa Netzkolben geblieben. Irgendwie ist Weller auch nicht mehr das was es mal war.

Otto.
Zitieren
#14
Hallo Otto,
ich kann Dein Problem mit dem Weller WSP80 mit LT Spitzen nicht bestätigen.
Ich arbeite damit schon seit Jahrzehnten. Bei Bosch im Entwicklungs - Musterbau
habe ich sie Morgens ein - und nach 7 Std wieder ausgeschaltet und in der
Fertigung (Früh- und Spätschicht) lief sie wenigsten 14 Stunden am Tag.
Die Industrie weiß schon was gut ist!

Viele Grüße aus Peine
Detlef
Zitieren
#15
Und ich kann deine Erfahrungen mit dem WSP80 und LT nicht bestätigen Detlef. Und nu? Schlagen wir uns die Köpfe ein? Kommt es zum Glaubenskampf? Muss wohl doch wieder jeder selbst seine Erfahrung sammeln. Meine Beobachtungen sind auch das in der Industrie Weller so langsam durch andere Firmen ersetzt wird. Das wird eine Grund haben.

Otto.
Zitieren
#16
Servus,
Ich habe noch nie in meinem Leben eine Lötstation gebraucht und auch keinen Akku Lötkolben. Ich hatte mal auf der Baustelle einen kleinen Gaslötkolben, den fand ich sehr praktisch, hat man mir aber geklaut.
So verbleiben der Ersa 25W (rechts) fürs Grobe, in der Mitte mein mehr als 40-ig jähriger Ersa 16W, und links der Feinlötkolben 12V 8W mit Steckernetzteil.
Mit der Ausrüstung habe ich bisher alles in meinem Leben problemlos gelötet und die Lötspitzen gibt es bis heute problemlos und preiswert als Ersatz. Aber die Ersa Lötspitzen sind so gut wie unkaputtbar.

   
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#17
Mit den Ersa-Kolben und vorallem Spitzen machst Du nichts falsch Volker! Für den Fieldday ist ein Gaslötkolben, wenn er denn dicht ist, schon was feines!
Eine Station brauchst Du erst bei bestimmten SMD-Gehäuseformen, aber mit dem Equipement kommt man schon sehr weit.
@Karo/Otto: Auch wir sind schon in den 80ern mit Weller nicht zufrieden gewesen. Nahezu alle Produktionsbetriebe haben hier Lötstationen von Schneider Maschinenbau/Prozesstechnik gekauft. Da konnte Weller von der Qualität und auch vom Preis nicht mithalten. Vom Service ganz zu schweigen.
Heute sind wohl JBC, Pace und solche Namen oft in Firmen zu finden. Sicher feine Anlagen, aber ich brauche sie auch heute nicht. Es gehts auch mit YIHUA und Aoyue
ganz gut wie gezeigt. Kommt mittlerweile wahrscheinlich sowieso alles aus Shenzhen.
Bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung oder einfach nur Kontakt- bitte Email unter: mbernhard1945(at)gmail(dot)com

mein PGP-Key unter: https://pgp.mit.edu  Keyword: mbernhard1945
Zitieren
#18
(14.04.2019, 17:25)radio-volker schrieb: in der Mitte mein mehr als 40-ig jähriger Ersa 16W

Wie lustig, mein erster selbstgekaufter Lötkolben. Dürfte auch um die 40 Jahre her sein. Inzwischen hab ich aber auch eine Ersa Lötstation! Smiley34

   

Ansonsten bin ich aber bekennender Weller Fanboy seit ich zum ?25.? Geburtstag die gleiche Station bekommen hab wie Arnold. Find ich super, kann alles, hält lang, Silikonkabel find ich EXTREM wichtig. Nur die Thermofühler spinnen gern bei den Kolben. Ein paar Jahre später ist mir auch eine zweite "zugelaufen", blieb bei unserer Geschäftsauflösung über und keiner wollte sie haben!? Da hab ich mich erbarmt.
Gas find ich auch wichtig - draußen, unterwegs, an Auto/Moped,...... Ausserdem kann man damit auch per Heißluftföhn heizen, brennen, schrumpfen,... Kann das Modell sehr empfehlen, manchmal bekommt man ihn günstig in der Bucht oder bei den Kleinanzeigen. Schlägt meine Portasol (auch die "professional" Version) um Längen.

   
Gruß,
Uli
Zitieren
#19
habt ihr auch immer eine Schutzbrille beim Löten auf?


.jpg   brille.JPG (Größe: 40,11 KB / Downloads: 140)
Gruß,
Jupp
-----------------------------
das Austreten von Rauch ist betriebsbedingt und unbedenklich

I love making things and I believe that anyone can make things, anyone can become a maker (educ8s)
Zitieren
#20
(15.04.2019, 18:19)saarfranzose schrieb: habt ihr auch immer eine Schutzbrille beim Löten auf?

Aber selbstverständlich!
Und Schaffschuh mit Stahlkappe, feuerfesten Anzug, Schweißerhandschuhe und meinen guten alten Stahlhelm!
Smiley26
Gruß,
Uli
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Regelbaren Lötkolben -mein neues Spielzeug. navi 23 948 04.02.2019, 22:38
Letzter Beitrag: Schraubnix
  Lötstation von Lidl Hotte 4 692 17.10.2018, 21:47
Letzter Beitrag: navi
  Batterie bzw. Akku lade Gerät marcello 6 1.556 08.11.2017, 23:57
Letzter Beitrag: Daniel

Gehe zu: