Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Universum SK2216 in rot
#1
ein nettes kleines Fernsehen hab ich aus ebay erworben. Es war "wegen fehlendem Kabel ungeprüft" und demenstprechend günstig. Ich habe eigentlich erwartet ein Schrottgerät vorzufinden zum Zerbasteln (Einbau eines iTV). Aber ich wurde enttäuscht. Alle Funktionen sind in Ordnung. Nun steht es hier und ich kann es nicht ausschlachten.
Allerdings gibt es ein sehr großes Batteriefach, da könnte man so einiges einbauen. Z.B iTV mit Modulator..

   

   

   

   

   

   

   
Gruß,
Jupp
-----------------------------
das Austreten von Rauch ist betriebsbedingt und unbedenklich

I love making things and I believe that anyone can make things, anyone can become a maker (educ8s)
Zitieren
#2
ich ergänze mal noch ein paar Detailbilder, auf denen die Größe des Batteriefaches erkennbar ist, sowie ein Foto des Typenaufklebers. Ich denke da lässt sich noch was ausbauen.. bei Gelgenheit.

   

   

   
Gruß,
Jupp
-----------------------------
das Austreten von Rauch ist betriebsbedingt und unbedenklich

I love making things and I believe that anyone can make things, anyone can become a maker (educ8s)
Zitieren
#3
Du hast immer ein Pech! Normal sind "ungetestet" Geräte doch totaler Müll und jetzt bekommst ausgerechnet ein funktinierendes Gerät, Du Armer!
Kann man da ein iTV anklemmen ohne zusätzlichen Modulator?
Gruß,
Uli
Zitieren
#4
wenigstens einer der mich bedauert!

Ohne Modulator wird es nicht gehen. Die hatten wir früher aus defekten Videorecordern gewonnen. Einen normgerechten FBAS-Eingang kann man nicht einfach so nachrüsten.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
das Austreten von Rauch ist betriebsbedingt und unbedenklich

I love making things and I believe that anyone can make things, anyone can become a maker (educ8s)
Zitieren
#5
Ein schönes Gerät, ist doch gut, wenn es noch funktioniert.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#6
(15.04.2019, 19:25)Morningstar schrieb: Ein schönes Gerät, ist doch gut, wenn es noch funktioniert.

Eben NICHT!
Das sollte doch ein Raspi-Projekt werden.
Jupp kann aber nur hoffnungslose Leichen ausweiden, bei "lebendem" Gerät bringt er das nicht übers Herz. Ich vermute, er würde das Ding liebend gern gegen ein völlig schrottreifes tauschen, so lange das Gehäuse noch ok ist.
Gruß,
Uli
Zitieren
#7
Hallo,

mir gefällt das kleine Gerät auch, das hat charme und ist besser verarbeitet als die späteren Billig-s/w-Portables.
Mein UNIVERSUM SK992 (BJ74...76, 1986 mit defekter Zeilenendstufe gekauft) tut nach einigen kleineren Reparaturen in der Anfangszeit noch heute, das Design mit dem Chrom ist einfach phänomenal... wobei er seit dem Ausschalten der Sender im Ruhestand ist...

Ich würd den so lassen und über Modulator aus Spaß hin und wieder betreiben, einen Videosignal-Eingang kann man rel. einfach nachrüsten, Basisschaltung mit Transistor oder TEA2014 (Faktor 2-Verstärker) erhöht die Videosignalamplitude, falls erforderlich.

Gruß Ingo
Zitieren
#8
Uli beginnt mich zu verstehen. Vielleicht werden wir doch noch ein Paar.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
das Austreten von Rauch ist betriebsbedingt und unbedenklich

I love making things and I believe that anyone can make things, anyone can become a maker (educ8s)
Zitieren
#9
Man merkt die beiden haben am Samstagabend zusammen gehockt....... Smiley14 Smiley47
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#10
(16.04.2019, 08:13)Dietmar schrieb: Man merkt die beiden haben am Samstagabend zusammen gehockt....... Smiley14  Smiley47

..und die halbe Nacht zusammen verbracht :-)


günstiger, kleiner und primitiver wird es kaum noch gehen, wie funktionell der Modulator ist wird sich zeigen. Hab auf jeden Fall mal welche bestellt:

Speedlink RFU TV-Adapter UHF Modulator Kabel für Nintendo Game Cube N64 64 SNES
Gruß,
Jupp
-----------------------------
das Austreten von Rauch ist betriebsbedingt und unbedenklich

I love making things and I believe that anyone can make things, anyone can become a maker (educ8s)
Zitieren
#11
Universum, Quelle, Schickedanz, Arcandor.

Jupp, jetzt weißt Du auch, warum Frau Schickedanz pleite gemacht hat, daran war nicht Arcandor schuld.
Dieser kleine Fernseher war es, denn er funktioniert immer noch.

Leider mußte sie sich mit einem winzigen Privatvermögen zurückziehen, ich glaube, es waren so um die 20 Millionen Euro.
„Keiner ist perfekt, aber die kölsche sind verdammt nah dran“

Zitieren
#12
(16.04.2019, 10:13)Pitterchen schrieb: Universum, Quelle, Schickedanz, Arcandor.

Jupp, jetzt weißt Du auch, warum Frau Schickedanz pleite gemacht hat, daran war nicht Arcandor schuld.
Dieser kleine Fernseher war es, denn er funktioniert immer noch.

Leider mußte sie sich mit einem winzigen Privatvermögen zurückziehen, ich glaube, es waren so um die 20 Millionen Euro.

die arme Frau kann einem leid tun..

Ja, Dinge die nicht kaputt gehen, sind Gift für die Wirtschaft. Sowas müsste verboten werden.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
das Austreten von Rauch ist betriebsbedingt und unbedenklich

I love making things and I believe that anyone can make things, anyone can become a maker (educ8s)
Zitieren
#13
Was mich an dem Gerät echt begeistert ...

... ganz oben auf der Liste: der Inhalt des
Typenschildes, 3,3 Watt bei Batteriebetrieb
ist der Knaller, auch die Leistungsaufnahme
bei Netzbetrieb ist noch akzeptal.

Das Design ist auch einigermassen gefällig.

War bestimmt ein Qualitätsprodukt der
damaligen Zeit.

VG Micha
Zitieren
#14
die Dinger wurden doch im sozialistischen Ausland gefertigt um dem imperialistisch-kapitalistischen Klassenfeind mittels der Langlebigkeit zu schädigen. Würde mich jetzt so gar nicht wundern, wenn auf einigen Bauteilen R-F-T steht.

Nee, die Versandhäuser haben einen Mindeststandart gefodert und wenn das Gerät nicht gerade übelst mißhandelt wurde, der Schraubendreher beim Nachabgleich auf Papas Wohnzimmertisch reingefallen ist oder mit dem Hammer druffgeschlagen wurde funktioniert das eben noch.

Freundliche Grüße,
Arnold
Zitieren
#15
Der völlig unauffälligen Farbgebung zufolge stammt das Gerät aus den 70er Jahren.
1970 war ich elf, die 70er waren das geilste Jahrzehnt schlechthin.
Es war einfach alles noch sehr beschaulich trotz RAF und Co.
„Keiner ist perfekt, aber die kölsche sind verdammt nah dran“

Zitieren
#16
(16.04.2019, 10:34)hardware.bas schrieb: Was mich an dem Gerät echt begeistert ...

... ganz oben auf der Liste: der Inhalt des
Typenschildes, 3,3 Watt bei Batteriebetrieb
ist der Knaller, auch die Leistungsaufnahme
bei Netzbetrieb ist noch akzeptal.

Das Design ist auch einigermassen gefällig.

War bestimmt ein Qualitätsprodukt der
damaligen Zeit.

VG Micha

ja streue noch Salz auf meine Wunde :-)

hmm .. 3,3W .. das könnte das Raspi-Netzteil locker mit übernehmen
Gruß,
Jupp
-----------------------------
das Austreten von Rauch ist betriebsbedingt und unbedenklich

I love making things and I believe that anyone can make things, anyone can become a maker (educ8s)
Zitieren
#17
Kann sein, kann auch nicht sein, dass das im Osten
hergestellt wurde. Vielleicht waren Ostgeräte teilweise
langlebig, jedoch technisch nicht auf der Höhe der Zeit.
Es sollten Devisen gescheffelt werden, um die Mängel
der damaligen Planwirtschaft bestenfalls abzumildern.
Die Produktivität der damaligen Ostindustrie hätte
jedoch nie gereicht eine einigermassen funktionierende
Wirtschaft, welche auf freiem Unternehmertum beruht
plattzumachen. Wunschtraum der hiesigen damaligen
"Wirtschaftsbonzen".
Sage ich mal so als Ossi.

Anfang der 1990er hatte ich für 99 DM einen kleinen
tragbaren WALTHAM-SW-Fernseher gekauft.
Der Grund war, diesen als Hilfe für die Einstellung von
Satellitenanlagen (welcher Satellit) zu nutzen.
Das Teil funktionierte sehr zuverlässig ... und dier
Schaltplan lag bei. Es handelte sich um ein Gerät
sowjetischer Produktion, fast alles dementsprechende
Transistoren ... und ... der Horizontalkombinations-IC
A255 aus DDR-Produktion (übrigens kaum in reinen
DDR-Geräten zu finden). Alles sehr komisch.

Wenn ich "sowjetisch" so betone, muss ich sagen,
dass die damalige SU aus verschiedenen Teilstaaten
bestand und meiner Meinung waren die ukrainischen
Geräte der Unterhaltungselektroni weitaus besser als
die aus Weissrussland.

Jedoch egal ... wenn für das vorgestellte Gerät BJ 1966,
egal, woher es kommt, ein minimalistisches Steckernetzteil
mit knapp 400mA bei 12V als Batteriersatz reichen soll,
ist das für diese Zeit ... excellente Qualität.

VG Micha
ausreiche
Zitieren
#18
mein Versuchsaufbau war schon mal erfolgreich. Ein kleiner VHF-Modulator für Spielekonsolen, und ein iTV. Der alte Raspberry 2 ist Absicht, weil er noch die Videobuchse für FBAS hat.
Der Modulator ist in dem Angebot zwar mit UHF bezeichnet, sendet aber tatsächlich auf Kanal 2 oder 3. Wobei Kanal 3 vom Abstimmbereich einen Tick besser passt. Die Kabelpeitschen mit den Steckern für die Spielekonsolen schneidet man ab, und bestückt das Kabel aus dem Modulator folgendermaßen:

rot = +5V
schwarz = GND
gelb = FBAS
weiß = Audio rechts
grün = Audio links

   

   

   

   
Gruß,
Jupp
-----------------------------
das Austreten von Rauch ist betriebsbedingt und unbedenklich

I love making things and I believe that anyone can make things, anyone can become a maker (educ8s)
Zitieren
#19
Au ja, der Fernseher gefällt mir immer besser. Smile
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#20
Toll Jupp,

der Nostalgiefernsehabend ist gerettet.

Viel Spaß mit dem Gerätchen.
„Keiner ist perfekt, aber die kölsche sind verdammt nah dran“

Zitieren


Gehe zu: