Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Armbanduhr - Krone abbauen
#1
Hallo zusammen,
meine Tochter hat eine Armbanduhr von Fossil. Diese liebt sie heiss und innig, es ist das letzte Geschenk Ihres mittlerweile verstorbenen Großvaters.
Einen Batteriewechsel habe ich an dieser Uhr bereits mehrfach ohne Probleme durchgeführt. Um diese (und andere Armbanduhren) zu öffnen, hatte ich mir einmal in der Bucht so ein billiges Uhrmacher-Set gekauft. Wahrscheinlich werden sich bei jedem Uhrmacher die Zehnägel aufrollen, aber für meine Zwecke hat es immer gereicht. Bis jetzt jedenfalls.
An besagter Fossil hat sich eine Ziffer vom Ziffernblatt gelöst und blockiert jetzt die Zeiger. Um an das Ziffernblatt zu kommen müsste das Uhrwerk komplett aus dem Gehäuse. Das scheitert genau an der Krone. Wer kann mir sagen wie man solche Kronen entfernt und was man da für Werkzeug benötigt?

Danke und Gruß.... Hotte
Zitieren
#2
Ein Foto vom Werk wäre nicht schlecht. Aber nach diesem Prinzip läst sich die Krone fast immer ziehen.

https://youtu.be/TEcP0ZSnVmw
Beste Grüsse

Thorsten


"Das Leben ist nichts weiter als das Proben für eine Vorstellung, die niemals stattfindet."

(Die fabelhafte Welt der Amelie)
Zitieren
#3
(21.04.2019, 20:21)Gasherbrum schrieb: Ein Foto vom Werk wäre nicht schlecht.

Daran soll es nicht scheitern:

   

Gruß... Hotte
Zitieren
#4
Ich sehe da jetzt auch nicht, wo zu drücken ist.

Müssen auf Phalos warten...
Beste Grüsse

Thorsten


"Das Leben ist nichts weiter als das Proben für eine Vorstellung, die niemals stattfindet."

(Die fabelhafte Welt der Amelie)
Zitieren
#5
Ohne das Kaliber jetzt zu kennen, aber schau mal mit einer Lupe unter viel Licht ob sich in einem der beiden Löcher der s.g. Winkelhebel bewegt.
Wenn ja, dann musst du die Krone in die Stellung (meistens auf "Leerlauf"/Aufzug) bringen, in die der Hebel sichtbar ist und ihn dann leicht mit einer Pinzette oder Nadel hineindrücken, während du gleichzeitig leicht an der Krone ziehst.

   
Zitieren
#6
(22.04.2019, 00:54)Phalos schrieb: Ohne das Kaliber jetzt zu kennen, aber schau mal mit einer Lupe unter viel Licht ob sich in einem der beiden Löcher der s.g. Winkelhebel bewegt.
Wenn ja, dann musst du die Krone in die Stellung (meistens auf "Leerlauf"/Aufzug) bringen, in die der Hebel sichtbar ist und ihn dann leicht mit einer Pinzette oder Nadel hineindrücken, während du gleichzeitig leicht an der Krone ziehst.

Hallo Phalos,
vielen Dank für diese ausführliche Anleitung! Es war das von Dir untere eingekreiste Loch.
Dann werde ich jetzt einmal sehen das ich die Ziffer wieder fest bekomme.

   

Gruß... Hotte
Zitieren
#7
Ich melde Erfolg auf ganzer Linie!

   

Die Ziffer ist wieder an ihrem Platz! .-)

Nun hat mich natürlich interessiert warum die nun überhaupt abfallen konnte.
Bei genauer Betrachtung mit einer Lupe konnte man sehen das bei jeder angebrachten Ziffer (oder Markierung) von hinten ein ganz kleiner Klecks Kleber war. Außer bei der "2". Es scheint sich also um einen Produktionsfehler zu handeln, der trotzdem jahrelang gehalten hat. Erst ein kräftiger Stoß hat die Ziffer gelöst.
Ich habe die nun per Pinzette genau justiert. An der Ziffer sind ja zwei Zapfen, diese passten genau in das Zifferblatt (oder doch Ziffernblatt ?). Von hinten einen kleinen Klecks Sekundenkleber und alles war gut! :-)
Für die Wasserdichtheit der Uhr möchte ich jetzt nicht garantieren, mit der Dichtung habe ich schon ein paar Geduldspielchen hingelegt. :-) Auch das Einstellen des Wochentages und des Datums war nicht ganz ohne. Aber nun ist alles wieder gut und Dank euch bin ich mal wieder der beste Vadder der Welt! :-)

Gruß... Hotte
Zitieren
#8
Chapeau! Jetzt kann sie wieder glitzern.
Beste Grüsse

Thorsten


"Das Leben ist nichts weiter als das Proben für eine Vorstellung, die niemals stattfindet."

(Die fabelhafte Welt der Amelie)
Zitieren
#9
Hallo Hotte,
das mit der abgefallenen 2 deiner Fossil-Uhr ist anscheinend ein Serienfehler.
Meine Frau hat die selbe Uhr und da war vor 2 Monaten auch die Ziffer 12 abgefallen.
Ich sollte sie reparieren habe mich aber standhaft geweigert soll doch der Juvelier machen der sie verkauft hat.
Abgefallene Ziffern ja wo gibt es denn so was wenn das was bei einer Turmuhrpassiert da möcht ich nicht darunter stehen.
Hier mal ein Bild war gar nicht so einfach, dass alle Drei Zeiger genau übereinander sind.
(Spaß war reiner Zufall)
Die Reparaturkosten waren immerhin 5 Euro.

   
Gruß Richard


Jeder kann die Welt verändern!
Er muss nur bei sich selbst anfangen.






Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Armbanduhr mit Radioskala MatthiasD 31 1.788 19.11.2018, 22:17
Letzter Beitrag: Anton
  Funk Armbanduhr Dietmar Klaus 8 2.282 15.12.2017, 01:00
Letzter Beitrag: Gelhaar

Gehe zu: