Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
UKW Empfangsteil (Tuner)
#1
Hallo

Da ich denke das hier im Forum sehr erfahrende Leute sind und ich brauche eure Hilfe .
Habe auf Youtube ein Video über ein UKW empfangsteil gesehen ,gut und schön ,gleich nachgebaut für meine Projekte
leider habe ich keine Ahnung wie mann das Teil abgleicht .
Bekommen drei Sender und schluss .https://www.youtube.com/watch?v=0qW5Mdh3D3Q&t=10s
https://www.youtube.com/watch?v=ulisQyelwn8&t=16s



Danke
Zitieren
#2
Hallo,

erstmal ganz dickes "RESPEKT" für den schönen Aufbau und das Video, einfach Klasse, beides... !!

Im Video kommts so rüber, daß Du mehr als nur 3 Sender hast, das funktioniert doch schon wirklich gut !
(immer wenn ich sowas sehe könnt ich mich in den Ar*** beißen, daß ich "früher" so viel Respekt... ach, das schrieb ich schon mind. 1x zu oft..).

Wie hast Du den ZF-Amp abgeglichen ? Ist der schon maximal empfindlich ?

Ich denk, dein "Problem" (...kleines Restproblem ^^) wird wohl am Gleichlauf liegen, das ist bei VHF-Tunern auch eine nicht so einfache Aufgabe... Das muß halt mit einem geeigneten HF-Generator bei 2 Abgleichpunkten (bei VHF ist das nicht so kritisch wie bei Mittelwelle) wechselseitig und mehrfach auf exakten Gleichlauf zwischen Vorstufe und Oszillator (die beiden drehkoabgestimmten Schwingkreise) gebracht werden, sonst gehts nur supoptimal. Dir richtige ZF entsteht ja NUR durch den Oszillator und dann wird halt das auf 10,7MHz gemischt, was so aus der Vorstufe reinrauscht. Und ohne Abgleich ist das garantiert nicht das, was der Vorkreis optimal durchläßt, deshalb ist nur stellenweise ganz guter Empfang.

Gruß Ingo
Zitieren
#3
... das YT- Video ist die Bauanleitung und nicht das von Brezinzke gebosselte Teil, vermute ich mal stark ...
Zitieren
#4
...achso, o.k., dann hab ichs falsch verstanden...

Abgleich muß natürlich immer beim ZF-Verstärker losgehen, dann erst das frontend... äh Tuner, zu viel shango-Videos geschaut ^^

Gruß Ingo
Zitieren


Gehe zu: