Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Loewe Typ EB 100
#21
Hallo, Andreas,
Es eilt nicht. Erst muss das Chassis beräumt werden, dann die Originalschaltung hergestellt. Es dauert so wie so bisschen.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#22
Mein lieber Ivan,

was lese ich da "eilt nicht". Das von Dir?! Wink Wink

Es ist schon so, das ist ein tolles Radio und da muss schon die Arbeit stimmen. Wenn das so wird, wie Rolf's Philips 836 haben wir gewonnen. Dann sieht man so eine Arbeit gar nicht, es sei denn man weiß es. Nur müssen wir das im Auge behalten. Das muss noch in den Sommermonaten geschehen. Hier ist wieder Knochenleim die 1. Wahl. Und wenn Du möchtest, dann mache ich Dir anschließend auch noch die Schellack-Politur.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#23
(08.07.2019, 11:06)Andreas_P schrieb: was lese ich da "eilt nicht". Das von Dir?! Wink  Wink
Hallo, Andreas,

bin ich ruhiger geworden? glaube ich nicht - habe es schweres Herzens geschrieben. Big Grin
Aber ich weiß gut wie Du mit Arbeit voll bist.
Ich muss auch das Gehäuse erst selbst bisschen unter die Lupe nehmen, nicht dass es auseinander fehlt. Bloß, mir fehlt die Zeit momentan.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#24
Mensch Ivan , wegen dem EB100 musst du doch nicht gleich eine neue Werkstatt bauen. Smiley34
Gruß Detlef

Zitieren
#25
Ja und ich wollte die "Werkstatt" gerade rücken.

Kurios. Nimmt man das Bild in die bildbearbeitung steht es richtig. Wird es hier auf den Thread geladen, ja dann ist es wieder verdreht. Tut mir leid Ivan.

Nein, an dem Gehäuse bitte absolut nichts!!!! machen. Sollte es auseinander fallen, läßt es sich vielleicht noch einfacher furnieren. Smiley61
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#26
Hallo, Andreas,
Dann bitte lösche die Bilder, die gehören hier so wie so nicht zum Thema.
Und dann lösche diesen Beitrag. Ich beginne bald mit der Instandsetzung und dann berichte ich sachlich.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#27
Hallo Ivan,

ich habe die verunglückten Bilder entfernt. Aber lass diesen Beitrag mal stehen, da sind schon einige interessante Informationen drauf. Berichte hier ruhig weiter.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#28
"Hätte ich die Fassung, könnte ich wenigstens die Schaltung zusammen bauen. Zweite Step wäre ein Nachbau einer 3NFW. Da hast Du eine Menge Erfahrung mit. Bloß die Fassung ist genauso schwer zu finden wie die Röhre. Hast Du einen Tip, hat jemand einen Tip?
Nachbau der Fassung wäre eine Option. "


Von einem Freund habe ich die Anleitung zum Umbau einer Fassung für die 3NF zu einer Fassung für die 3NFW bekommen.

Ivan, ein Tütchen mit (noch nicht gebogenen) Federn ist auch dabei. Wenn Du zurück bist, kannst Du die von mit gerne bekommen.

Gruß,
Dietmar
Zitieren
#29
Hallo,
wäre das nicht ein tolles Projekt für einen 3D-Drucker?

Man könnte auch eine andere Fassung nehmen, z.B., eine 10-Polige Stahlröhrenfassung,
und die mit einem Blechkragen versehen, dann sieht es schon fast wieder wie original aus....

Viele Grüße,
Rolf
Zitieren
#30
Guten Abend, Dietmar,
Ich weiß nicht was ich sagen soll! Vielen herzlichen Dank! Wenn ich zurück komme, werde mich gleich melden.
Die Röhre ist schon bestückt.
   
Es ist ein Gerät aus Dezember 1931.
   
Das belegt auch der Block-C - 07.12.31.
   
Ich habe ihn neu befüllt. Muss nur noch mit schwarzem Silikon versiegelt werden.
   
Der berühmte 7,5kO Drahtwiderstand zeigte keinen Durchgang:
   
Er muss echt Problemme gehabt haben. Die Platte war durchgebrannt und brüchig.
   
   
Ich war beim Überlegen ob hier ein 6kO oder 10kO besser wäre. Wat schon dabei, den Zenner einzubauen. Dann meldete sich AndreasP mit einem richtigen. Da habe ich jetzt einen 7,6kO/11W drin. Bild kommt später, hat aber gepasst. Danke, Andreas an dieser Stelle!
Vor dem Urlaub habe ich auch das Spulenwerk geprüft - i.O. Der Schalter war fest, Dank des Rostlösers ist jetzt gängig gemacht. Das Chassis ist entrostet und neu lackiert.
Ich berichte weiter.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#31
Hallo, Rolf,
Ich denke, das ist eine gute Idee. Ich kann die Fassung messen und die Daten zu Verfügung stellen. Ich denke, für unseren 3D Spezialisten wäre das leicht machbar. Und so kann man einiges nachbauen. Ein OE 333 z.B.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#32
Hallo Ivan,
hier noch ein paar Bilder zur Erdung. Das Chassis hat selbst keinen Erdpunkt. Die Erdung verläuft von der Erdbuchse zur Röhrenfassung dann der gemeinsamme vom C- Block und dann zum Trafo.

   

   

   

   
Gruß Detlef

Zitieren
#33
Guten Abend, Freunde,

Gestern war der Tag. Das Chassis ist fertig und spielt gut. Auf Modulator so gegen Mittag ausprobiert. Dann gestern  Nacht auch mit einer 1,5m Antenne. Ganz schwer zwei Sender bekommen. Ich mache mir keine Illusionen - es ist Berlin. Aus irgendeine X-Harmonic kam seehr leise aber deutlich und sauber Deutschland Funk - wenn einer mir das erklären kann?!

Was mich positiv überraschte, trotz der geringen Werten der Lade- und Siebelkos und den eingebauten Siebwiderstand statt Drossel, spielt das Radio praktisch brummfrei.

Der Freischwinger hat einen relativ bescheidenen Klang. Ich habe über 10kOhm AÜ meinen Werkstatt Lautsprecher eingeschaltet, viel besser. Bin beim Überlegen, dem originalen Lautsprecher einen 5:1 AÜ einzubauen.
Das Gehäuse soll plangemäß am 07.Oktober fertig werden. Ich habe mich auf Schellackpolitur entschieden.
Hier paar Bilder von der Verdrahtung.

   
   
   
   

Hier ein kleines Video, bitte die Grammatik verzeihen Angry

Wenn das Gehäuse fertig ist, werde mich melden. Danke an Dietmar(DiRu), Detlef(Radiomann),Rolf(Bastelbude) und AndreasP, sowie an die ganze Community.
Ich habe den Wiederaufbau dokumentiert und wenn Interesse besteht, kann diese strukturiert und kurz hier darstellen.
Das Gerät ist sehr einfach, hat aber seine Geheimnisse Big Grin
Gruß!
Ivan
Zitieren
#34
Klasse Video, Ivan,
sehr informativ, danke für`s zeigen...

Viele Grüße,
Rolf
Zitieren
#35
Hallo Ivan 

Ich schliesse mich Rolf an , Prima Vorstellung deines reparierten Gerätes  Thumbs_up
mit freundlichen Gruss

Uli

Erzähle es mir – und ich werde es vergessen.
Zeige es mir – und ich werde mich erinnern.
Lass es mich tun - und ich werde es behalten.

(Konfuzius)
Zitieren
#36
Super Ivan,
ich hab doch gesagt, du schaffst das. Herzlichen Glückwunsch.
Gruß Detlef

Zitieren
#37
Hallo Ivan,

natürlich auch von mir ein ganz dickes Lob. Das hast Du wirklisch sehr schön gemacht. Auch das Video gefällt mir. Danke für die erklärenden Worte.

Aber für solche Vorführungen mußt Du Dir natürlich auch die entsprechende Musik besorgen. Da paßt doch Sandra nicht rein. Ich meine akustisch.

Die Entscheidung mit der Schellack-Politur finde ich gut. Allerdings - Fertigstellung zum 7. Oktober. Das wird dann aber nicht anständig. Mein Telefunken Gehäuse vom 340 WL ist seit dem Frühsommer in Bearbeitung und wird jetzt erst langsam fertig.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#38
Ivan, du bist ein klasse Moderator!

Wusste gar nicht das der Freischwinger eine Handbremse hat :-)
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#39
Hallo, liebe Freunde,
...ja ich weiß dass viele schmunzeln - genau gesehen, ich soll so ein Video nicht posten. Es war spontan gemacht. Klar, schaltet man das Radio aus und nicht ab und es ist die Impendanz und nicht der und und und... Andreas, ob Du glaubst, ich hab gar nicht bemerkt wer da singt - es wer wie sprechen auf Anrufbeantworter. Angry
Mann soll in solchen Fällen sich vorbereiten. Aber ich habe es für Euch gemacht - das breite Publikum guckt sich so was so wie so nicht an. Da war es mir wichtiger zu zeigen, dass das Gerät läuft - ich war so zufrieden damit und wollte es euch zeigen, wenn man die erste Bilder dieses Reports sieht, kann es nachvorziehen.

Mit dem Gehäuse - ich habe geplant alle 12 Std. eine Schicht Lack auf zu tragen - 15 Tage, 30 Schichten. Das Gehäuse war schon letztes Wochenende vorbereitet. Der Terminplan ist aber heute schon hin - ich habe mir ein Bimsmehl Ausgleich vorgestellt - das funktioniierte nicht. Ich muss noch mal ran. Und heute früh habe ich nichts gemacht, gab es andere Prioritäten. Man ist gewöhnt einfach Ziele zu setzen und diese nich zu erreichen. Big Grin
Gruß!
Ivan
Zitieren
#40
Hallo Ivan,
richtig gelungen, der Nachbau und die excellente Vorstellung des Gerätes. Gratulation !!
Gruß Franz
eh isch misch uffreg isch mirs lieber egal
Zitieren


Gehe zu: