Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fernseh-Musikschrank Stassfurt FSR 4303 M
#1
Halllo liebe Radiobastler,

Heute möchte ich meinen Fernseh-Musikschrank Stassfurt FSR 4303 M vorstellen.
Er stand wohl schon seit Jahren trocken in einer Garage eines TV-Händlers/Werkstatt bei uns im Nachbarort.
Letztens rief er an, wenn ich ihn haben will, soll ich ihn abholen. Naja, eigentlich wollte ich nicht, wo soll man mit so einem Trümmer hin...
Aber egal, ich habe ihn erstmal geholt.

Zuerst mal ein paar Daten:

Hersteller: Stern-Radio Staßfurt
Typ: Fernseh-Musikschrank
Modell: FSR4303 M
Baujahr: 1959/1960
Röhrenbestückung: 28
Stromversorgung: 220 V
Wellenbereiche: VHF, LW, MW, KW, UKW,
Gehäuse: Holz
Abmessungen: 1105 x 1000 x 570 mm
Gewicht: 105 Kg
Lautsprecher: 3 (1x3 Watt, 2x4 Watt)
Neupreis: 3800 Mark

Da sich solch' Gerät kaum ins Auto verladen lässt, wurde er auf meinen Anhänger gewuchtet.
Unten eine dicke Schicht Schaumgummi, unter den Spanngurten auch, mäßig festgezurrt und mit gefühlten 30 Km/h erstmal zu mir auf Arbeit gebracht.
Hier sind beide Schiebetüren ausgehängt:
   
Verbaut sind ein Fernseher IRIS 17B 16GW433, ein Radio ONYX 8E156 I und ein Smaragd BG 20-3.

Die Rückwand ist auch vorhanden und in gutem Zustand:
   

Der Fernseher sieht auf den erstem Blick vollständig, sehr sauber und staubfrei aus:
   

Radio und Tonbandgerät sind auf den ersten Blick auch vollständig und komplett, aber die Skala des Radios hat von hinten Abblätterungen:
   

Bilder von hinten ins Gerät.
   

Radio:
   

Fernseher:
   

Tonbandgerät:
   

Lautsprecher:
   

Das Gerät trägt den Staub der Jahrzehnte, ist aber augenscheinlich komplett.
Ob ich es wieder fertigmache weis ich nocht nicht, der Platz ist bei mir auch begrenzt.
Sollte ich es aber überholen, dann werde ich versuchen das komplette Gerät zu erhalten.
Radio und Tonbandgerät reizen mich auf jeden Fall, ein neuer Riemen für das Tonbandgerät ist schon gekauft.
Der Fernseher, ist nun nicht so mein Gebiet, aber auch der sollte machbar sein, es ist für ein TV -vom Schaltplan her- ja "recht einfach gehalten". Ich weis, die Tücken beim TV sind etliches vielfältiger als bei einem Radio...

Im Moment steht das Gerät in einer Garage, aber da es dort ja nicht so trocken wie in einer Wohnung ist, habe ich das TV-Chassis erstmal ausgebaut und Zuhause an den trockensten Ort gestellt. Die alten Zeilentrafos mögen ja keine Feuchtigkeit. Auf den ersten Blick sieht aber hier auch alles ganz gut aus, nichts fehlt oder ist verschmort.
Was ich schon mal finden konnte, ist die abgeplatzte Vergussmasse des Hochspannungswickels am Zeilentrafo, die linke Seite ist gelöst, die rechte Seite mit dem Hochspannungskabel ist noch fest. Die Spule selbst sieht aber noch ganz gut aus:
   


Viele Grüße,

Axel  Smile
Womit fährt der Norweger zur Mittagspause?
...Na mit einem Fjord Siesta!
 Wink
Zitieren
#2
Klar sowas Retten und wenn es dann noch voll funktionsfähig ist, noch besser. Es werden immer weniger von den Truhen. Ich habe die mit einem Plattenspieler. Skalenscheibe habe ich leider keine mehr da, aber ich könnte dir mit einem Hochspannungswickel weiter helfen.

   
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#3
Hi Axel,

erinnert mich an meine Jugend. Die Ausführung mit Glasschiebetüren (nicht durchsichtig, sondern auch mit dem Holzmaserungsdesign) hatten wir so lange zu Hause in Betrieb, bis die Bildröhre wirklich unbrauchbar war (auch mit höherer Heizspannung mit extra Heiztrafo). Radio und Tonbandgerät wurden aber noch bis Anfang der 80er benutzt.

Gruß

(Reflex-)Kalle
Zitieren
#4
Hallo Frank,

Na das ist ja der Knaller! Vielen Dank für das Angebot.
Den Hochspannungswickel nehme ich gerne.
Da habe ich einen Grund mehr auch den Fernseher wiederzubeleben.
Ich schreibe dir morgen eine PN.

Kalle, bei der Bildröhre habe ich gute Hoffnung, da ist Hochspannungsseitig wenig Staub dran, es kann also durchaus sein, das das Gerät wenig benutzt wurde. Ist natürlich rein spekulativ, aber in den 80ern, als ich ohne viel Wissen an Fernsehen rumgefummelt habe um einen eigenen funktionierenden zu haben, sah ich versifftere Geräte.

Zur Wiederbelebung des Gerätes mache ich dann noch ein Reparaturtema auf.


Viele Grüße,

Axel Smile
Womit fährt der Norweger zur Mittagspause?
...Na mit einem Fjord Siesta!
 Wink
Zitieren
#5
Hallo,

tolles Teil was du da ergattert hast.
Da kommt Wehmut auf, solche Teile habe ich auch früher repariert, natürlich immer beim Kunden.

Zum Transport sind sie ungeeignet.

Meine Eltern hatten die Cabinet Truhe von Rafena.

Erstaunlich was der Frank alles aufhebt, einen neuen Hochspannungswickel für den Iris, ich fasse es nicht.

M. M. ist die Fehlersuche am TV doch einfacher, weil die meisten Fehler am Bildschirm erkannt werden können, im Gegensatz zum Radio, das ist k. Empfang --> aus die Maus. Idea
Zitieren
#6
Hallo, Axel,
das ist doch ein wunderschönes Model! Da musst Du zuhause für so was schon bisschen aufräumen. Für all was drin ist ist die Truhe gar nicht groß. Thumbs_up
Gruß!
Ivan
Zitieren
#7
Die Truhe sieht auf den Bildern zierlicher aus als sie in der Realität dann wirklich ist. Das ist ein richtiges Möbelstück, was nur zwei Mann richtig bewegen oder gar tragen können.

Dass jemand einen neuen Hochspannunngswickel für den Zeilentrafo heute noch anbieten kann, verwundert mich auch. Aber das kann nur gut sein, den alten Wickel mit der halbzersetzten Isolation zu ersetzen.

Gruß

(Reflex-)Kalle
Zitieren
#8
Ein intakter Hochspannungswickel ist rar, ich würde, obwohl Ersatz bereit steht, den alten nicht ungeprüft wegwerfen, denn er sieht noch gut aus und kann mit ein wenig beliebiger Isoliermasse wiederhergestellt werden. Sollte er dann wirklich elektrisch defekt sein, kann man ihn immer noch tauschen.

VG Stefan
Zitieren
#9
Moin,

die Truhe ist wirklich klein, gegenüber Tannhäuser oder Orchidee.
Diese Hochspannungswickel sind wirklich klasse ich hab auch mal nen neuen bekommen für meinen Patriot.

Tatsächlich ist es so, dass die Isolierung nicht dringend gebraucht wird,  auch wenn ganze Stücke fehlen bleibt der Wickel ohne Probleme funktionsfähig. Also erstmal testen und dann evtl. tauschen.

Thommi
Zitieren
#10
Tannhäuser oder Orchidee hab ich in natura noch nicht gesehen.

Wenn die Isolation am Hochspannungsanschluss brüchig ist, muss man sehr aufpassen, dass man das Kabel für die Hochspannungs-Gleichrichterröhre nicht abreißt. Kann man zwar auch wieder neuanlöten, aber muss dann auch hochspannungsmäßig saubere „Zinnkugel“ sein, sonst hat man schönes Korona-Feuerwerk.

(Reflex-)Kalle
Zitieren
#11
Hallo,

Axel du wirst doch in deinem Bauernhof ein museales Plätzchen für das Schmuckstück reservieren können.
An dem Hochspannungswickel laborieren, eher nicht.


@Thommi,

die Tannhäusertruhe ist doch eine ganz andere Liga, ohne Fernsehen und ich glaube Drucktasten für die Deckel.


Vielleicht schaut der Peter mal drüber, der hat m. W. eine Tannhäusertruhe.
Zitieren
#12
Na doch, diese Truhe ist recht groß, da sie ja auch auf 4 beine steht. Zumal hinten der Kolben Schutz der Bildröhre noch dran ist, kann man diese nicht direkt an die Wand stellen. Aber diese abgerundeten Formen, sieht man so nicht all zu oft mehr. Mit Tannhäuser vergleichen geht nicht.
Diese hier ist 68 tief x 100 hoch x110 breit.

Klar, wenn der HS Wickel noch geht, nicht wechseln. Die weiße Masse soll ja auch den Wickel im Außenbereich vor Überschlägen schützen und die Anodenleitung mechanisch Fixieren.. Also einfach Probieren was der noch tut.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#13
Hallo ihr Lieben,

Also, ich bin nur Angestellter in einem landwirtschaftlichen Betrieb (ca. 1000 ha). Da interessiert sich niemand für solche Geräte, also muss der Schrank zu mir nach Hause.

Klar, z.B. Tannhäuser ist eine andere Liga, ähnlich schwer, aber eben ohne TV.
Ich habe ja dem Peter seinen Tannhäuser nach seinen Wünschen aus einem komplett zerlegten Gerät wieder aufgebaut.
Die Kabelbäume meines Schrankes sind im Gegensatz zum Tannhäuser gefühlt ein 10tel...

Ich denke, das mein vorhandener Hochspannungswickel evtl. auch noch funktioniert. Die Vergussmasse am Hochspannungskabel ist ja noch fest, nur die andere Seite ist lose, Schmorstellen habe ich erstmal nicht gesehen. Zum testen und einstellen wäre er ja dann wohl noch ganz gut brauchbar. Ich muss halt erstmal sehen, ob die Hochspannung da ist.
Aber auf Dauer im überholten Gerät ist der neue von Frank wohl besser.
Wie schon gesagt, bei TV's bin ich nicht so sicher wie bei Radios, da wäre es mir lieber, wenn ich Franks Wickel erst ins fertige funktionierende Gerät einbauen könnte.


Viele Grüße,

Axel Smile
Womit fährt der Norweger zur Mittagspause?
...Na mit einem Fjord Siesta!
 Wink
Zitieren


Gehe zu: