Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rahmenantenne, erste Bilder
#1
Hallo zusammen,

hier mal erste Bilder meiner aktiven (A441) Rahmenantenne.

   


Für´s Empfindliche einen Koffer

   

Der Anschluß der Koppelwicklung
(identisch mit dem der Schwingkreiswicklung )

   

   


Gesamtkonstruktion auf der Verstärkerbox



Gesamtansicht draußen.

   

Gruß,
RE 084
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg
Zitieren
#2
Gefällt mir. Smiley20
Gruß Detlef

Zitieren
#3
Hi Hans,

Wahrlich ein echtes Schätzchen ! Sieht aus wie ein Rahmenradio von vor über 90 Jahren.

...Fläschken Pils fehlt noch Smile

Kriegst du tagsüber was rein ?
Leider ists in D ja tagsüber mittlerweile zappenduster auf MW.
Aber nach Anbruch der Dunkelheit geht dann richtig die Post ab.

Grüße, Obi
Zitieren
#4
Hallo, Hans,
Chick! Sehr schön! Zeige die Schaltung bitte.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#5
Hallo Ivan,

einstufiger verstärker mit A441.
Anode an 27 Volt, G2 an 18 Volt, G1 an die Koppelwicklung.
Im Anodenkreis eine Kombi aus dem VE301.
Schwingkreisspule an die Anode und Antennenwicklung mit den
Anzapfungen an 4mm Steckbuchsen. Batterien im "Kasten",
also das Ganze damit standalone. Eigentlich als Spaßobjekt zum
Empfang meines kleinen Eigenbausenders gedacht.


Gruß,
RE 084
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg
Zitieren
#6
Hans,
Ist das nicht eine der ersten Oszilatorröhren Europas, eine Tetrode aus 1925. Mensch, was Du von Schätzen ausgräbst!
Gruß!
Ivan
Zitieren
#7
Sehr schön, gefällt mir ausgesprochen gut!
Gruß,
Uli
Zitieren
#8
Hallo Hans - und Forumer,

mit Interesse habe ich deinen Beitrag gesehen. Alte Technik, das ist WAS. Da mir die Röhre unbekannt war, habe ich nach den Daten recherchiert. Im Ergebnis, die Röhre wurde mit unterschiedlichem Europa-Sockel gefertigt.

   

   

Mit freundlichem Gruß,  Wolfhard
Zitieren
#9
Hallo Ivan, hallo Wolfhard !

Ich habe hier die Version mit 4 Pinnen + Seitenschraube.
Das G1 ist vorteilhafterweise an der Seitenschraube, da kann ich
gleich die Koppelwicklung anschließen und: Vorteil - da passt
der normale Europasockel. Diese Röhre ist eine ganz Alte, das
Anodenblech ist noch zylinderförmig. Ich habe sie vom Volker aus
Italien bekommen.
[Bild: 2_7.png]
In meinem Franzosen ist die 5-Pin Variante drin, bei dieser Röhre
haben die Stifte nicht 8mm sondern 11,5mm Abstand und die
Röhre arbeitet dort als selbstschwingende Mischstufe, wie Ivan bemerkte.


Gruß,
RE 084
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg
Zitieren
#10
Hallo zusammen,


hier weitere Bilder aus der Bauphase....

   
Die Fassung

   
Die "Platine"

   
Die Auskopplung und die Antennenbuchsen

   
Die Anodenbatterie
(Wegberger Radio - Bastler)

   
Der Antennenkoffer (geschlossen)

Gruß,
RE 084
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg
Zitieren
#11
Das teil gefällt mir echt gut. Nicht nur die mechanische verarbeitung (sehr gut gelungen)
Das teil ist mit dem Koffer sogar noch ein shönes vorzeigeproject was man immer überall hin mitnehmen kann.
Ein Klassenzimmer zum besipiel um die wirkung solch einer Antenne zu zeigen.
Printed on recycled Data
Zitieren
#12
Sehr schöne Arbeit ! Smiley32
Zitieren
#13
Tolle Arbeit, Hans,
wie hoch ist denn, in etwa, die Verstärkung der Röhrenstufe?

Viele Grüße,
Rolf
Zitieren
#14
Hallo Hans,

Toll gemacht.  Thumbs_up

Hast du eine Druckvorlage für die Batterie?
Vielleicht könntest du sie hier einstellen?


Viele Grüße,

Axel  Smile in die
Womit fährt der Norweger zur Mittagspause?
...Na mit einem Fjord Siesta!
 Wink
Zitieren
#15
Hallo Axel,

eine Druckvorlage für die Batterien habe ich, das sind aber Sondermaße.
Wie ich die Batteriekästen nebst "Geschenkpapier" bastel steht seit kurzem
hier

Gruß,
RE 084
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg
Zitieren
#16
Hallo Rolf,

den Verstärkungsfaktor kenne ich noch nicht, gib mir mal einen Tip, wie ich den ermittel....
Ich gehe ja mit den 2 Windungen der Koppelwicklung direkt an das G1. Im Anodenzweig
liegen die 2 Induktivitäten, wobei die Zweite ja die Antennenwicklung der Turmspule ist, um
die Ankopplung an das nachfolgende Gerät zu optimieren.
Ich könnte jetzt an den Schwingkreis eine HF einspeisen und mit einem Oszi schauen, was
vorne ´reingeht und hinten wieder herauskommt .....
Im Moment kämpfe ich aber noch mit den Leitungen im Kasten. Das macht viel Arbeit, die
alle zu konfektionieren.


Gruß,
RE 084

   

   

   

   
Hier hat die Anschlußleiste der Heizbatterie einen dritten Anschluß bekommen....
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg
Zitieren
#17
Hallo Hans,

Vielen Dank für den Link zu deinen Batterkastentips.
Leider ist dort keine Druckvorlage dabei.

Ich würde mich auch über eine Druckvorlage mit Sondermaßen freuen.


Viele Grüße,

Axel Smile
Womit fährt der Norweger zur Mittagspause?
...Na mit einem Fjord Siesta!
 Wink
Zitieren
#18
Hallo Axel,
Vorlagen findest Du z.B. hier:

https://radio-bastler.de/forum/forumdisplay.php?fid=117
https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=10124

Gruß,
Rolf
Zitieren
#19
Hallo Axel,

stelle ich heute Abend vom Dienst aus ein....
Hier geht aber nur "komprimiert", meine Datei ist ein *.bmp

Gruß,
RE 084


So, Bilder sind in der Batteriehüllen-Abteilung !
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg
Zitieren
#20
Hallo Rolf,

Danke, die Seiten hier im Forum sind mir bekannt, hatte ich ja schon in Beitrag #14 verlinkt.
Es ging mir um genau die Hülle, die Hans für seine Antenne entworfen hat.


Hans, vielen Dank. Thumbs_up


Viele Grüße,

Axel Smile
Womit fährt der Norweger zur Mittagspause?
...Na mit einem Fjord Siesta!
 Wink
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Rahmenantenne für Mittelwelle MIRAG 12 7.051 06.03.2015, 11:34
Letzter Beitrag: Radioschorsch
  Selektive Rahmenantenne mit Video Radioschorsch 4 3.246 06.03.2015, 11:29
Letzter Beitrag: Radioschorsch
  Der erste Verstärker Radioschorsch 3 2.277 04.02.2015, 00:07
Letzter Beitrag: Wingman

Gehe zu: