Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
UK 405 Zeilen Gerät "Bush TV62" - nun ist er hier
#1
Hallo Zusammen,

Ich hatte ja vor einiger Zeit hier meinen Normwandler von 625 auf 405 Zeilen vorgestellt. Einige Sony TV 9-90UB Geräte die diese Norm darstellen könne habe ich bereits.

Nun habe ich ich aus dem Urlaub in England einen Bush TV62 mit nach Deutschland verbracht, Das Gerät stand schon geraume Zeit in unserem Londoner Büro, aber ich wollte nicht riskieren, dass das schöne Bakelit Gehäuse beim Transport beschädigt wird, also organisierte ich mit der Familie eine Urlaubsreise nach London und holte das Gerät bei dieser Gelegenheit mit dem Auto ab. Ja man muss schon etwas verrückt sein um wegen eines Fernsehers 850km mit dem Auto nach UK zu fahren, aber es war für uns alle eine sehr interessante tolle Erfahrung und wir haben in London viel gesehen - Nicht nur Technisches.

Das Gerät ist so ca. 1955 produziert worden und sieht sehr "Retro" aus:

   

   

   

Das Gerät ist offensichtlich nicht verbastelt und sehr dreckig, was aber eigentlich ein gutes Zeichen ist. Hier ein Bild von innen im Zustand wie ich es erhalten habe:

   

Es muss also viel gemacht werden. Die Kabel sind bröselig und müssen vermutlich erneuert werden und ich werde die Kondensatoren vermutlich alle wechseln müssen. Das wird einige Winterabende dauern. Als erstes werde ich mal die Bildröhre messen und hoffe die ist noch in Ordnung.

So das sollte erst mal eine Vorstellung sein. Ich werde in diesem Thread zu gegebener Zeit den Fortschritt der Instandsetzung dokumentieren.
Viele Grüße
Semir
---------------------------------
"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer der wußte das nicht, und hat es gemacht."
(Prof. Hilbert Meyer, Uni Oldenburg)
Zitieren
#2
Hallo Semir,

ich wußte ja, dass Ihr nach England ward und Du dort besagten Fernseher abholen wolltest. Das Gerät sieht wirklich sehr schön aus. Dass das Bakelit-Gehäuse noch intakt ist, das ist großes Glück.

Ja, bei Deinen Fähigkeiten hängt nun alles daran, dass die Bildröhre noch gut ist. Alles andere bekommst Du ja eh hin. Ja, das ist mal wieder etwas Interessantes für lange Nächte. Wir kennen das ja. Das ganz Besondere ist aber, Deine Möglichkeiten durch die Zeilenumsetzung das Gerät wieder zum Leben zu erwecken. Na, wenn da eines Tages, wieder Helene zu sehen ist.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#3
Ein wunderschönes Gerät mit dem riesigen Bakelit Gehäuse! Das war auch schon immer mein Traum, nur die nicht Nutzbarkeit des Gerätes hat mich immer vom Kauf zurück gehalten. Umso mehr verfolge ich Deine Bastelarbeiten mit dem Normen Wandler! Da bin ich mal gespannt wie Du das Gerät wieder zum Leben erweckst. Toll das Du Deine Familie für die England Reise gewinnen konntest. So hatten alle was davon.
Gruß aus Bremen

Enno
Zitieren
#4
Das ist aber ein schnuckeliges Gerät. Hoffentlich hast du Glück mit der Bildröhre, alles andere wird wohl zu ersetzen sein.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#5
ich hab deine Wandler ja schon öfter live gesehen, und mich immer gefragt warum braucht man so was? Jetzt ergibt das ein Bild. Einem solch originellen FS wieder Lebensbedingungen zu schaffen ist die Sache wert!
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#6
(12.08.2019, 09:26)Enno schrieb: ... nur die nicht Nutzbarkeit des Gerätes hat mich immer vom Kauf zurück gehalten. Umso mehr verfolge ich Deine Bastelarbeiten mit dem Normen Wandler!

Hallo Enno,

Der Normwandler den ich zur Zeit benutze ist ein Gerät das ein Bastlerfreund aus Irland entwickelt hat. Ich hatte Frank C. ja vor ein paar Wochen besucht und bei der Gelegenheit einige weitere Platinen von Ihm bekommen. Mein Plan ist dieses Gerät von der Software her so umzustellen, dass es auch die alte Deutsche 441 Zeilen Norm ausgeben kann. Einen Weiteren Bastlerfreund aus UK Jeffrey B. hatte ich in London getroffen der ist ein Experte in VHDL und kann mir dabei helfen.

Wenn Du einen Normwandler für Englische Geräte benötigst könnte ich Die eine Hedghog-Platine bestücken. Das kostet nicht die Welt. Der "Hedghog" Normwandler kann übrigens alle britischen VHF Kanäle B1...B13 ausgeben.

Dazu etwas Historie: Ältere TVs aus England die in den 40er Jahren gebaut wurden nutzten nur die Kanäle B1-B5 im Band I, ganz alte konnten nur einen oder zwei Kanäle im Band I empfangen, meist nur Kanal B1 mit 45MHz Bildträger und AM Ton auf 41,5MHz. Das reichte auch weil es damals nur die BBC gab. Die neueren TVs ab Mitte der 50er Jahre konnten auch die Kanäle B5-B13 im VHF III Band. Historisch gesehen wurde im Band I das Programm der BBC ausgestrahlt. Als dann später das private ITV Programm dazu kam wurden neue Frequenzen im Band III genutzt. Alte Geräte benötigten dazu einen VHF Umsetzer Band III auf Band I ähnlich eines UHF Umsetzers wie er in Deutschland für die 2. Programme früher genutzt wurde.
Viele Grüße
Semir
---------------------------------
"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer der wußte das nicht, und hat es gemacht."
(Prof. Hilbert Meyer, Uni Oldenburg)
Zitieren
#7
Wow! Wunderschönes Gerät! Big Grin
Da gratuliere ich Big Grin
Zitieren
#8
...also mir gefällt das Gerät auch super !! Viel Spaß damit und Erfolg, hoffentlich ist, neben der Bildröhre, der Zeili kein Problemfall....

...bin gespannt ^^

Gruß Ingo
Zitieren
#9
...ein "50er-Jahre-Fernsehgerät" im Bakelitgehäuse,
habe ich auch noch nie gesehen.
Ich bin mal auf die Instandsetzung gespannt....

Viele Grüße,
Rolf
Zitieren
#10
Der TV63 hat eine AW36-21.
Zitieren
#11
Klasse, Semir! Ein tolles Gerät!

Viel Glück damit!

An Bastelbube: Um 1954 gab es auch in der BRD ein Bakelitgehäuse-Fernsehgerät mit 36er Röhre von Krefft(Weltfunk), Typ TD 5536 P. Die deutsche MW 36-44 passt evtl. auch in dieses Bush-Gerät?

VG Stefan
Zitieren
#12
Sehr schönes Gerät. Viel Glück. Hat er schon einen Spitznamen? Wie wäre es mit Johnson oder Brexi?

Gruß Pitter
Zitieren


Gehe zu: