Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Loewe Opta Bella 700 GW
#1
Hallo zusammen,
ich hatte ja bei unseren Treffen in Salzmünde von Sternchen den besagten Loewe gekauft. Zu Hause habe ich ihn auch gleich mal untersucht, und nach ein paar Kontaktproblemen an den Sicherungen spielte er wieder wunderbar. Der einzige Mangel war der Netzschalter, der durch einen Schnurschalter ersetzt worden war. Da ich dieses Radio für meine Werkstatt haben wollte, musste da eine Lösung her. Der Originale Schalter war leider nicht mehr vorhanden, also was tun.?? Die Mechanik war ja noch da. Damit kann man doch bestimmt einen anderen Schalter betätigen. Gesagt getan. Ein Mikroschalter aus einer Mikrowelle war die  Lösung.Laut Schaltung wurde das Gerät eh nur ein polig abgeschalten. Eingebaut und funktioniert wieder.

   

   

   

   

da er auch gut ins Regal passt , versieht er jetzt seinen Dienst als Werkstattradio.
Gruß Detlef

Zitieren
#2
Klasse, Detlef, sieht gut aus Thumbs_up

Na dann, allzeit guten Empfang & viel Spaß mit der kleinen Bella Smile

Herzliche Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#3
Ein schönes Radio, ich mag die Bellas sehr.

Was mir auffällt: Nur den "Einschalter" getauscht, aber nicht die auf den Bildern erkennbaren "ERO-Teer-Kondensatoren"? Viele sind wohl noch auf der Unterseite!

Die "ERO-Teer-Kondensatoren" werden doch einhellig als "dringend" zum Austausch empfohlen, nicht zuletzt aus Gründen der Sicherheit.

Ich bin mittlerweile nicht MEHR der Verfechter der Linie - ALLE TEER-CS - bedingunslos raus, zumal ich -- ungelernt!!  -- bei Radios schon einen Test über 24 Stunden (Dauerbetrieb!!) durchführte, ohne dass sich irgendwelche Auffälligkeiten zeigten.

Und dann kamen mir auch bei einem Saba noch die blauen mit  --KS--  beschrifteten Kondensatoren unter, die ich alle ersetzte. Diese waren relaltiv schwer und teilweise war die Lackhülle gerissen. Darunter Metall (gelb - Messing ??) rund um den C!

Das muss doch eine ganz andere Klasse sein, als die vom Aussehen ähnlichen Gutsele-Drops-Bonbons ...

Und wenn wir schon dabei sind! Müssen wirklich alle TeerCs IMMER raus. Auch beim LS-Regler und den Tonblenden ???

Dass es bei den dort vorliegenden Spannungen und dem geringen Strom zu "Gefahren (Brand / Explosion..)"  kommen kann, halte ich als "Ungelernter" für derart unwahrscheinlich, dass ich mich bei meinem letzten Radio ( Graetz Musica 916) entschloss, diese drin zu lassen, ---> da ich erneut den Trafo und den Überträger hätte ausbauen und auslöten müssen!

Ich hoffe, ich liege nicht völlig daneben,

allen noch eine gute Nacht wüscht

Wolfgang, der Einzige Radiobaster aus Südbaden!
Zitieren
#4
(19.08.2019, 01:23)wolfer1952 schrieb: Müssen wirklich alle TeerCs IMMER raus. Auch beim LS-Regler und den Tonblenden ???

Wenn das Radio spielen soll (mehr als für 20sec Vorführung) MUSS der Koppelkondensator zur Endröhre raus.
Und je nach Modell gibt es noch den einen oder andern, der bei Schluss irreparable Schäden verursachen kann (quasi irreparabel = Trafo, Übertrager oder Lautsprecher u.ä.). Sollte man sich einigermaßen sicher sein, was man drin lässt, das lässt sich nicht pauschal beantworten. Die Niederpsannungs-Teerdinger (125V Typen) sind tendentiell eher ungefährlich.
Gruß,
Uli
Zitieren
#5
(19.08.2019, 01:23)wolfer1952 schrieb: ..Und wenn wir schon dabei sind! Müssen wirklich alle TeerCs IMMER raus. Auch beim LS-Regler und den Tonblenden ???..

die mögen nicht unbedingt Schäden verursachen, haben aber Einfluß auf den Klang. u.U. richtig hörbar. Ich hatte auch schon "Blubbereffekte" durch nicht mehr werthaltige Kondensatoren im Klangregelnetzwerk.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#6
Hallo, Detlef,
Du hast nichts falsches mit dem kleinen Radio gemacht.
Das Gerät habe ich seit Jahren auch und bin sehr zufrieden damit. Auch der Klang sehr überzeugend. Dieses Model hat mich animiert weitere Bellas zu sammeln.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#7
Ich mag die Bellas auch, hab ne ganze Reihe davon.
Viel Spass damit. Die Eros würde ich in jedem Fall ersetzen.

Gruß,
Achim
Zitieren
#8
Hallo Wolfgang,

siehe Jupps Antwort: Viele Papierkondensatoren (hier immer als Teerk. bezeichnet) sind nicht sicherheitsrelevant, sehr wohl aber relevant für eine einwandfreie Funktion. Wenn es dir reicht, dass das Radio irgendwie spielt, mit verfälschtem Klang, schlechten Empfangseigenschaften, dann wechsle nur die sicherheitsrelevanten aus. Soll es einwandfrei spielen, so wie damals, sind ALLE Papierviecher fällig.
Reicht es dir, dass es einen Tag lang einwandfrei spielt, so wie in deinem Beispiel, brauchst du garnichts zu wechseln. Aber was ist morgen?
Und die blauen Saba-Kondensatoren sind heute genauso tauschbedürftiger Schrott wie Wima Tropydur, Ero 100 und Konsorten.

VG Stefan
Zitieren
#9
Hallo zusammen,
einige Kondensatoren wurden schon von meinen Vorbesitzer gewechselt, und das Radio spielt täglich seit ich es habe, und das ohne Probleme. Smiley53
Gruß Detlef

Zitieren
#10
Zitat:Wenn das Radio spielen soll (mehr als für 20sec Vorführung) MUSS der Koppelkondensator zur Endröhre raus.
Hi,

das unterschreibe ich auch. Im Buch zur Behandlung von Röhren, was uns der DiRu netterweise zur Verfügung stellte, wird seinerzeit darauf schon hingewiesen. 
Wenn ein Koppelkondensator, der die NF zur Endröhre bringt, nur ein wenig leckt, bekommt diese rote Backen und nach > 20 s kann sie schon im Himmel sein.

Natürlich verändern die anderen Kondensatoren ihre Kapazität. 
Dadurch kann mit Sicherheit im  Klangregelwerk unerwünschtes erzeugen.
Nur ist das auf einem anderen Blatt.
Funktioniert das Gerät erst mal sicher, dann wende ich mich dem Rest. 
Eine Radikalkur lehne ich ab. 

Ein schönes kleines Gerät, gefällt sehr gut und noch schöner, dass es uns gezeigt wird.
Zitieren
#11
Liebe Freunde,
Wenn Detlef nicht weiß wann sind Teile zu tauschen, weiß dann nicht wer. Liest doch seine Berichte erst.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#12
(21.08.2019, 18:41)navi schrieb: Liebe Freunde,
Wenn Detlef nicht weiß wann sind Teile zu tauschen, weiß dann nicht wer. Liest doch seine Berichte erst.

Es geht doch gar nicht um Detlef, WOLFGANG hatte gefragt! Und Antwort bekommen. Mehrfach.
Alles ist gut Smile
Gruß,
Uli
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Loewe Opta Toccata Type 1745 W marcello 111 8.012 02.09.2019, 09:50
Letzter Beitrag: ELEK
  Kanalabgleich Loewe Opta 4761W möglich? vinylia 11 725 04.08.2019, 19:58
Letzter Beitrag: KlausM
  Loewe Opta Truxa Dietmar 29 1.909 18.05.2019, 08:16
Letzter Beitrag: Dietmar
  Verständnisfrage zur Ratio-Spannung bei der Bella 555W wolfer1952 10 1.108 23.03.2019, 09:08
Letzter Beitrag: Klarzeichner
  Verständnisfrage zur Anodenspannung bei der Bella 555W wolfer1952 11 849 14.03.2019, 14:36
Letzter Beitrag: DiRu

Gehe zu: