Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
"Kuba Komet 1223 SL" bei Bares für Rares
#21
Mir gefällt das Teil sehr. Geschmäcker sind eben verschieden - zum Glück.

Auf einen Nachbau von Jupp wäre ich sehr neugierig. So ein Projekt wäre echt ne Wucht.
Immer guten Empfang und viele Grüße - Uwe
Zitieren
#22
Im Gegensatz zu Uli gefällt mir das Gerät sogar sehr! Hätte ich einen guten Tischler an der Hand, würde ich mir das Ding 1:1 nachbauen lassen. Ich denke aber bei den Details und den vielen Stunden würde man da auch schnell bei 5000€ für das Gehäuse landen. Den Platz hätte ich sogar dafür.
Gruß aus Bremen

Enno
Zitieren
#23
(19.08.2019, 09:29)Enno schrieb: Im Gegensatz zu Uli gefällt mir das Gerät sogar sehr!

Interressanter Vergleich - Was gefällt Dir an Uli nicht???  Big Grin
Die Konvergenz der Apokalypse führt unweigerlich zur Hybris.
Zitieren
#24
(19.08.2019, 09:29)Enno schrieb: ...
Hätte ich einen guten Tischler an der Hand, würde ich mir das Ding 1:1 nachbauen lassen.
...

Unser Sohn ist gelernter Tischler. Sowas in der Familie zu haben, ist sehr praktisch. „Leider“ hat er sich zu einem Studium für Holzbau- und Umwelttechnik entschlossen. Jetzt arbeitet er in der Sparte und leider nicht mehr in einer Tischlerei.
Zitieren
#25
(19.08.2019, 09:54)ingo schrieb:
(19.08.2019, 09:29)Enno schrieb: Im Gegensatz zu Uli gefällt mir das Gerät sogar sehr!

Interressanter Vergleich - Was gefällt Dir an Uli nicht???  Big Grin

Mit Uli hab ich schon Bier getrunken, da gibts nichts zu meckern! Smiley53
Aber mit den 50er Jahre Möbeln ist das so eine Sache. Entweder man hasst sie oder man liebt sie. Was dazwischen habe ich noch nicht erlebt. Nicht umsonst sprach man auch vom Gelsenkirchener Barock!
Gruß aus Bremen

Enno
Zitieren
#26
Abgesehen davon, daß der Kuba Komet ein 1960er Baujahr hat  Smile (Siehe >>>HiER<<<)

Beste Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#27
Peter, wenn du schon Radiomuseum Org ins spiel bringst dann mach’s bitte richtig, diese erwähnte Kuba Komet wurde wann gebaut??
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#28
(19.08.2019, 09:29)Enno schrieb: Im Gegensatz zu Uli gefällt mir das Gerät sogar sehr!

Habbich nicht gesagt, daß mir das Ding nicht gefällt! Gefällt mir sogar sehr!
Bloß müsste ich um dafür Platz zu haben mein Haus umgestalten. Und DANN ist es eben immer noch "nur" ein Deko-Stück das nebenbei etwas Musik macht und evtl mal ab und an nen alten Dick&Doof abspielt zur allgemeinen Belustigung. Too much!
Also angucken und staunen gerne, selbst haben muss ich inzwischen nicht mehr alles, im Gegenteil.

(19.08.2019, 09:54)ingo schrieb: Interressanter Vergleich - Was gefällt Dir an Uli nicht???  Big Grin

Smiley34
Gruß,
Uli
Zitieren
#29
(19.08.2019, 14:01)Dietmar schrieb: Peter, wenn du schon Radiomuseum Org ins spiel bringst dann mach’s bitte richtig, diese erwähnte Kuba Komet wurde wann gebaut??

Hallo Dietmar Smile

Laut RM.org in den Jahren 1960 / 1961 Smile

Beste Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#30
(19.08.2019, 13:50)Peter-MV schrieb: Abgesehen davon, daß der Kuba Komet ein 1960er Baujahr hat  Smile (Siehe >>>HiER<<<)

Beste Grüße, von Peter

die passt besser. Das wurde in post #19 schon geklärt
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Die Firnis der Zivilisation ist dünn. An manchen Tagen ist sie sogar durchsichtig und erlaubt einen Blick in die Unterwelt.
(Anpalagan)
Zitieren
#31
Hallo Jupp  Smile

Jo, der in Deinem Link ist von Ende der 1950er. Dann stimmt aber die Überschrift von diesem Thread nicht:


.jpg   Kuba.jpg (Größe: 22,27 KB / Downloads: 365)

Jo, schöne Möbel, mal so zum Angucken  Blush

Beste Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#32
Peter, Du hast recht,
aber so wurde der Komet in Bares für Rares angekündigt...

Viele Grüße,
Rolf
Zitieren
#33
Alles gut, Rolf Smile

Du hast das ja in bester Absicht gepostet. Wenn Dietmar als Moderator einen Hinweis gibt, das es ein anderes Gerät
ist, wäre es ja für ihn als Moderator ein leichtes gewesen, die Themen~Überschrift anzupassen. Ist aber nicht geschehen.
Naja, haben wir auf jeden Fall etwas dazu gelernt. Egal aber nun, ob 1959 oder 1961, das Design sieht auf jeden Fall
"verdächtig" nach 1960's aus, oder? Blush

Beste Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#34
Hallo

Konnte man sich damals wünschen,ob das Radio außen oder in der Mitte platziert ist?
Die in RM dargestellten Geräte haben seit 1960 das Chassis in der Mitte,die älteren Truhen links.
Das Phonochassis habe ich als TW 501 identifiziert.Bj 58-60.

Ich würde die Komet aus der Sendung ins Jahr 1959 stecken.

Grüße
Roman
Grüße aus dem Rheinland
Roman

Die Zeit bleibt nicht stehen.
Zitieren
#35
Hallo,
hier die Rückwand des "Bares für Rares - Kuba":

.jpg   RBF_Kuba_Komet.jpg (Größe: 64,98 KB / Downloads: 293)

Gruß,
Rolf
Zitieren
#36
Hallo zusammen

Über einen Freund und Radiosammler hatte ich den Link zu diesem Forum und zum Beitrag "Bares für Rares" und dem Thema Kuba Komet erhalten. Mein Freund schickte mir den Link, weil ich ein Fan des "Kuba Komet" bin und auch seit ca. 25 Jahren einen besitze.

Oben wurden ja schon einige Beiträge zu dem, wie es scheint, "umstrittenen Gerät" geschrieben.

Als ich den Beitrag in Bares für Rares sah, habe ich schnell einige Unstimmigkeiten entdeckt, die hier auch thematisiert wurden :
Bezüglich des Kuba Komet wurde von den Sendungsmachern nicht so gründlich recherchiert, denn
-  Im Vorspann war vom 1223 SL - Modell die Rede, aber gezeigt wurde eine älter Version
-  Es wurde behauptet, dass ein "Kuba Komet" Ende der 50er Jahre 4000 DM gekostet haben soll
-  Es wurde vom "Spezialisten" in der Sendung von Restaurationsteilekosten in Höhe von 2000 € gesprochen
-  Die doch peinliche Bemerkung zum Einbau eine Flachbildschirmes sollte man sowieso schnell vergessen ....

Nebenbei bemerkt : Der in Bares für Rares gezeigt "Kuba Komet" war optisch in einem sagenhaft gutem Zustand.
Ich habe schon einige "Kometen" gesehen, aber der war wirklich außergewöhnlich gut erhalten ( wenn er wirklich noch original im Zustand war ... )

Meines Wissens nach wurde der "Komet" von 1957 bis 1961 gebaut ( in diesen Jahren ist er in den Originalprospekten von Kuba abgebildet ).
Eingebaut wurden Komponenten die in den jeweiligen Produktionsjahren aktuell waren. So findet man, auch weil es wenige "Überlebende" gibt, kaum zwei Geräte mit identischen Komponenten.
Optisch wurde zwischen 1957 und 1959 braunes und helles Holz verwendet, ab 1960 wirkte das braune Furnier fast schwarz ( dieses dunklere Furnier wurde so auch bei den verschiedenen Ausführungen des "Kuba Tango" Musikschrankes ab 1960 verwendet ). Der "Tango" war ja sozusagen ein Wegbegleiter des "Komet" und vielleicht sein "kleiner Bruder".

Bis 1959 wurden um "unteren Kasten" ( von links nach rechts ) Radio, Fernsehbedienteil und Plattenspieler eingebaut.
Im "Segel" befand sich nur die Bildröhre.
Ab 1960 wanderte auch das Fernsehbedienteil ins "Segel" und im "unteren Kasten" wurde damit ein Platz frei.
Das Radio rückte in die Mitte, rechts blieb der Plattenspieler und links gab es gegen einen Aufpreis ein Tonbandgerät.
Ab diesem Jahr vergrößerte sich auch die Bildröhrendiagonale und der Bildröhrenausschnitt im "Segel" wurde "eckiger".

Mein "Komet", Bj. 1958 ist mit Isophonlautsprechern ( 2x  Bass / 2 x Mittel / 2 x Hochtöner ) im "Segel" bestückt und unter dem "unteren Kasten" hängen zwei Hochtonhörner, die nach vorne abstrahlen.
Alle Lautsprecher werden beim Einschalten des Fernsehgerätes vom Radio auf das Fernsehchassis umgeschaltet.
Falls das Radio beim Einschalten des TV gerade spielt, bekommt das Radio als Last vorsorglich einen 9 Ohm Widerstand zugeschaltet.

Den Klang des "Kuba Komet" finde ich interessant, denn die 6 Lautsprecher im "Segel" strahlen schräg nach oben und gegen die Wand, vor dem der "Komet" steht. Dadurch ergibt sich eine Art Raumklang, der akustisch nicht so einfach zu orten ist. Für HiFi - Puristen mag das eine Katastrophe sein, ich finde es interessant. Das Klangbild ist ähnlich wie das der Audiorama Grundig - Kugellautsprecher aus dem Beginn der 70er Jahre.

Mein "Kuba Komet" funktioniert seit ca. einem Jahr wieder. Vorher stand er ca. 24 Jahre nur als Deko - Gegenstand herum.
Das Fernsehchassis hat ein Fachmann aus dem Raum Frankfurt repariert, das Radio ein Bekannter aus Regensburg und den Plattenspieler habe ich wieder gängig gemacht.

Ich habe vor ca. 25 Jahren für meinen Komet 5500 DM bezahlt und die Reparatur hat nochmal ca. 800 € gekostet.
Bereut habe ich den Kauf des Deko - Gegenstandes nicht an einem einzigen Tag und die Wiederinbetriebsetzung vor ca. einem Jahr war für mich eine sehr sehr große Freude.
Für mich ist der "Kuba Komet" einfach nur genial vom Design her.
Ich besitze übrigens kein Zimmer mit 150 m² für den "Komet"...... aber er braucht schon etwas Platz.

In den letzten 10 Jahren habe ich dann noch zwei weitere Design - Fernseher aus den 50er Jahren erstanden, weil sie ebenfalls vom Space Design der Endfünfziger beeinflusst wurden und ich sie einfach "schräg" finde :  
-  Teleavia Panoramic 111 ( Frankreich ) von 1957   und
-  Philco Predicta "Continental" ( USA ) von 1960.
Momentan befindet sich der Teleavia in Reparatur ..... und ich hoffe auch er kann wieder zum Leben erweckt werden.

Meine Hauptleidenschaft sind aber amerikanische Jukeboxen der 40er und 50er Jahre und deren Zubehör, wie Wandlautsprecher und Wandfernwähler. Hinter diesen Dingen jage ich seit 1983 her und mein Haus ist gut gefüllt bzw. wohl überfüllt.

Viele Grüße aus dem Raum Regensburg
Axel
Zitieren
#37
Hallo Axel, sehr schöner Beitrag von dir! Danke für die Informationen aus erster Hand! Ein Wegavision 2000 oder 3000 würde noch in deine Sammlung passen :-)
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Die Firnis der Zivilisation ist dünn. An manchen Tagen ist sie sogar durchsichtig und erlaubt einen Blick in die Unterwelt.
(Anpalagan)
Zitieren
#38
Hallo Jupp

Danke für Dein Lob.

Die Fa. Wega hat mit den Wegavision - Geräten allerdings nur bei den Predicta - Tischgeräten von Philco abgekupfert .....
Das war kein eigenständiges "deutsches Design" .....

   

Grüße   Axel
Zitieren
#39
Hallo Axel,
Willkommen hier im Forum. Schön das Du zu uns gefunden hast und uns mehr über diese Designstücke der 50er Jahre erzählen kannst. Das geht schon deutlich weiter als die Abbildungen, die ich bisher kannte und der Bericht bei bares für rares. Die Jukebox im Vordergrund finde ich auch sehr schön. Sie hat Ähnlichkeit mit der Conti II finde ich.
Gruß aus Bremen

Enno
Zitieren
#40
Hallo zusammen,
vor etwa einem halben Jahr, gab es bei uns in Lüdenscheid eine Ausstellung über die "68er"
und dort war unter anderem, auch ein Kuba-Komet ausgestellt:
   

Viele Grüße,
Rolf
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Grundig Zauberspiegel bei Bares für Rares Bastelbube 10 1.312 02.03.2021, 10:42
Letzter Beitrag: Debo
  "Loewe OE333" in Bares für Rares Bastelbube 26 6.290 06.06.2019, 20:27
Letzter Beitrag: Enno
  Phonokoffer "EAG Ehrlich 4TL 204" bei Bares für Rares Bastelbube 2 1.296 10.04.2019, 10:46
Letzter Beitrag: ingo
  Bares für Rares, Ein Uhrenradio Bastelbube 7 2.552 30.05.2018, 17:00
Letzter Beitrag: radio-volker
  Bares für Rares vom 9.5.16 Bastelbube 13 7.573 20.03.2017, 22:41
Letzter Beitrag: navi

Gehe zu: