Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Autoreifen mit Innenbeleuchtung
#21
am Roller musste ich die Zusatzblinkleuchten an Koffer und Scheibe stilllegen. Ich hab es nie verstanden.

Am Fahrrad hab ich Leuchtstäbe an die Speichen geklipst. Finde ich sicherer.

   
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Die Firnis der Zivilisation ist dünn. An manchen Tagen ist sie sogar durchsichtig und erlaubt einen Blick in die Unterwelt.
(Anpalagan)
Zitieren
#22
Mensch, Mensch Jupp, nur so ein kleines Fahrrad? Smile
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#23
Der 3D-Drucker ist einfach nicht größer! Smile Smile Smile 

Gruß, Frank
Keiner von uns kommt lebend hier raus. Also hört auf, alles aufzusparen. Eßt leckeres Essen. Spaziert in der Sonne. Springt ins Meer. Sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern. Seid freundlich. Seid komisch. Bastelt mit Radios. Für nichts anderes ist Zeit.
Zitieren
#24
immerhin ein Winora Radius Urban. Ich gestehe aber das ich es mit meinem Körpergewicht um 30kg überlaste..
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Die Firnis der Zivilisation ist dünn. An manchen Tagen ist sie sogar durchsichtig und erlaubt einen Blick in die Unterwelt.
(Anpalagan)
Zitieren
#25
Ke mehr alles und überall leuchtet desto geringer der Aufmerksamkeitswert. Ist eh schon alles total übertrieben.
In wirklicher Dunkelheit fällt auch ein kleines Licht auf, wenn alles schon hell erleuchtet ist braucht es immer mehr um noch aufzufallen. Machen es dann alle, verkehrt es dich ins Gegenteil.
Bescheuerte Entwicklung in meinen Augen.

Gruß, 
Achim
Zitieren
#26
Da hast Du wohl Recht, Achim  Smile

Wie so vieles (z.B. Fernsehsender, neue Musik~Bands, neue Lieder usw.) ist auch Licht sowas von inflationär  Thumbs_down

Jeder Sch...ß muß leuchten, siehe z.B. Schuhe mit Licht an den Sohlen. Der Fuß wird dadurch bestimmt nicht entlastet (?).

Dadurch, daß mit LED's aus weniger Energie mehr Licht gewonnen wird, wird nicht Strom gespart, sondern im Gegenteil noch umso mehr
verbraucht, nach dem Motto: "ist ja so sparsam (der Energieverbrauch), also können wir ja noch mehr Licht machen".

Und das ist genau das, was in fast allen westlichen Ländern geschieht, die totale Licht~Verschmutzung  Angry
Das bedeutet: die Abwesenheit von echter Dunkelheit. Wenn wir die Folgen irgendwann spüren, wird es uns noch leid tun.


Herzliche Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#27
die Stäbchen an meinem Rad sind Reflektoren und verursachen mit Sicherheit KEINE Lichtverschmutzung. Auch nicht die Zusatzblinker am Roller. Als Zweiradfahrer wird man oft genug angesehen aber trotzdem übersehen. Für jeden anderen Depp im Strassenverkehr muss man mitdenken. Wenn morgens in Saarlouis der Bus hinter mir her rast und sich ausgebremst fühlt hilft oft nur ein beherzter Sprung mit dem Rad auf den Bürgersteig. Die fahren auf den Zentimeter, und ich bin NICHT lebensmüde. Es gibt Stellen in Saarlouis da fahre ich mit dem Rad grundsätzlich NUR auf dem Bürgersteig, obwohl es verboten ist. Genauo wie es Ampeln gibt wo ich als Fussgänger nur bei rot drüber gehe. Bei grün haben nämlich die Abbieger auf der Strasse ebenfalls grün und kommen um die Ecke geschossen.

Diesen Mann hab ich persönlich sterben sehen, das war nicht schön. Er wurde einfach vom Betonmischerfahrer nicht beachtet.

hier wurde ein Leichtkraftrad übersehen, ein paar Ortschaften weiter.

die Frau eines Arbeitskollegen wurde bei diesem Unfall letzte Woche getötet

Gut gesehen werden im Strassenverkehr ist keine Modeerscheinung, es ist eine Überlebensstrategie.

Vielleicht sollte man den thread oder die letzten post's in OFF topic schieben?
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Die Firnis der Zivilisation ist dünn. An manchen Tagen ist sie sogar durchsichtig und erlaubt einen Blick in die Unterwelt.
(Anpalagan)
Zitieren
#28
Hallo,

also Reflektoren an Personen oder Fahrzeugen sind sicherlich sehr sinnvoll. Übermäßige Lichtreklame sicherlich nicht.
Bei dem heutigen Verkehr ist es fast unmöglich alles gleichzeitig wahrzunehmen und vorherzusehen, Assistenzsysteme bei Fahrzeugen, die schlechte Sicht haben sollten Vorschrift sein und nicht wie Abstandwarnsysteme abschaltbar sein.
Die Politik hadert da gewaltig und vertraut auf die Autoindustrie.
Was mir aufgefallen ist bei meinem Urlaub in MV : Kaum einer hält sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen. Da wird nun in Ortschaften mit 80 überholt egal ob Kinder am Bordstein sind.
Landstraßen, ich fahre 100 und werde mit mordstempo überholt obwohl ein LKW entgegenkommt. Frage mich sind die Lebensmüde?
Autobahn, Baustelle 60km/h  linke Spur 2 Meter breit, egal es wird mit dicken Autos überholt was das Gaspedal hergibt Abstand zum Vordermann 2 Meter.
Früher gab es die Verkehrspolizei, die solchen das Handwerk legte. Heute kenn ich das nur aus dem TV.
Ich verstehe , dass da viele aufrüsten mit Reflektoren usw. Wer will so schnell Organspender werden??
Es muss sich was verändern.

Sven
Zitieren
#29
Hallo liebe Freunde  Smile

Ich stimme Euch zu, Reflektoren sind keine Lichtverschmutzung, da sie ja nur reflektieren und somit nur passiv & nicht permanent "leuchten".
Was ich meinte mit der Lichtverschmutzung ist z.B. das aktive Anstrahlen von Gebäuden die ganze Nacht lang, oder Lampen in Gärten, die jede
Nacht durchgehend leuchten, selbst wenn gar kein Mensch dort ist.

Eine Ahnung bekommt man, wenn man über Land fährt bei relativer Dunkelheit, und kommt dann in die Nähe einer Stadt,
dann sieht man schon von der Ferne, wie eine riesige leuchtende "Glocke" über dem Ort hängt.

Als junger Mensch konnte ich in unserer Kleinstadt Plau am See auf dem Hof hinterm Haus bei Nacht sehr gut
die Sterne sehen und die Milchstraße. Heutzutage sehe ich leider nur noch weniger Sterne (bei klarem Himmel) und die Milchstraße
habe ich schon seeeehr lange nicht mehr live gesehen. Das ist Folge der Lichtverschmutzung.

Um zum Thema zurück zu kommen, glaube ich, daß moderne Reflektoren, so wie die Speichen~Reflektoren von Jupp oder auch die Reflektoren-Ringe,
die direkt an der Seitenwand des Pneus prangen, einen besseren Licht~Effekt haben, als ein selbstleuchtender Reifen. Letzteres ist auch wieder nur
ein technischer Spielkram, der kaputt gehen kann. Während ein Reflektor selbst dann noch funktioniert, wenn ein Stück davon schadhaft wird  Blush

Ein gesellschaftliches Umdenken wird sicher erst dann einsetzen, wenn Insekten aussterben, mit ihnen Vogelarten, und weitere krasse biologische
Folgen in der Natur uns den Spiegel vorhalten. Doch dann wird schon vieles unwiederbringlich verloren sein.

@ Jupp:

Deine zitierten Unglücke sind schon schlimm, haben aber wohl eher mit zuwenig Rücksicht und Aufmerksamkeit zu tun, und nicht nur vorrangig mit Licht.
Abgesehen davon benutze ich in Schwerin auch oft den Bürgersteig zum Radfahren, reduziere aber jedes Mal, wenn Personen in der Nähe sind, drastisch
die Geschwindigkeit. Dadurch erschrecken sich die Fußgänger nicht, und ich kann dann in jedem Fall noch anhalten, falls ein Träumer des Weges kommt.

Herzliche Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#30
keine Angst, Peter. So zerstörerisch die Menschheit auch ist, eine Schädigung der Milchstrasse ist nicht absehbar.


.jpg   the-milky-way-with-earth-the-milky-way-without-earth-22813876.jpg (Größe: 38,74 KB / Downloads: 67)
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Die Firnis der Zivilisation ist dünn. An manchen Tagen ist sie sogar durchsichtig und erlaubt einen Blick in die Unterwelt.
(Anpalagan)
Zitieren
#31
Das ist schon klar, Jupp  Blush

Natürlich ist die Milchstraße noch da. Es geht mir ja nur darum, ob ich sie von hier aus sehen kann  Wink

Beste Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren


Gehe zu: