Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Telefunken Opus 9, Klangtasten
#1
Hallo zusammen

Ich möchte Euch um Euren Rat bitten.
Ich habe von einem Nachbarn gestern einen Telefunken Opus 9 erhalten.
Sein Großvater hatte das Gerät gekauft. Es ist noch im Originalzustand. Sogar der Schaltplan ist noch in einer kleinen Papiertasche an der Rückwand. Eingeschaltet habe ich ihn noch nicht. Angeblich hat er es bis vor einiger Zeit getan.

Nun zu meiner Frage an Euch. Die Klangtasten hüpfen beim Betätigen nach oben heraus.
Kann mir jemand schreiben, wie ich die Tasten am Hüpfen hindere, damit die nicht jedes Mal abhauen?
Hier ein paar Fotos.
Gerät ohne Klangtasten
   

Rückwand mit Plan
   

Klangtaste
       

Träger der Klangtasten
   

Schon jetzt danke für Eure Hinweise.
Grüße aus Bornheim
Werner

Das größte Vorurteil ist der Glaube, man habe keine Vorurteile.
Zitieren
#2
Hallo Werner, sollte sich keiner melden:
Hier dümpelt auch einer und wartet auf Zuwendungen, den würde ich dann mal aufschrauben!
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#3
Hallo Dietmar
Danke für Dein Angebot.
Ich habe Dir eine Mail geschickt.
Grüße aus Bornheim
Werner

Das größte Vorurteil ist der Glaube, man habe keine Vorurteile.
Zitieren
#4
Hallo Werner
Ich hab dich nicht vergessen, morgen öffne ich das Gerät und mache Bilder!

Musste meine schwer lädierte Gattin, Schlüsselbein gebrochen, unterstützen!
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#5
Hallo Dietmar
Deine Gattin geht selbstverständlich vor jedem Radioproblem.
Ich wünsche gute Besserung.
Das Opus9 eilt nicht. Nimm Dir Zeit.
Grüße aus Bornheim
Werner

Das größte Vorurteil ist der Glaube, man habe keine Vorurteile.
Zitieren
#6
So, hab das Gerät mal auf den Tisch gewuchtet und das Chasis rausgenommen. Von den fünf "Klangtasten" fehlt eine, die zwei noch verbliebenen rechten springen auch raus und halten nicht. Denkbar wäre:

Da ist ein Gummi drinn, so vier mm rund von Taste zu Taste, in dem Bereich der Taste unterbrochen...  wenn das fehlt könnten die Tasten nicht mehr gehalten werden........aber das ist viel hätte wenn und aber....

hier mal Bilder, ich mache nacher noch welche.....wenn ich wieder Zeit hab, meine liebe Andrea hat noch einen Termin....

   

   

   

   

auf dem letzten Bild, die beiden linken Tasten gehen, da springt nichts raus....die mittlere springt raus, dort fehlt auf der rechten seite das Gummi. Wie oder ob das Gummi die Taste hält ist noch zu ergründen
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#7
Hallo Dietmar

Danke für die Fotos.
Ich glaube ich weiß nun durch Deine Fotos endlich wie es funktioniert.
Ursprünglich war das Gummi aus einem Teil und etwas länger wie die Trägerplatte.
Das Gummi war, wie auf Deinem Foto zu erkennen, links und rechts außen in dem Träger eingeklemmt.
Zusätzlich wird das Gummi durch die beiden Messinglaschen in der Mitte zusätzlich gehalten.
Eine der Laschen an den Tasten schnellt dann beim Lösen hoch und wird durch das Gummi am Herausspringen gehindert.

Ich werde nachher mal etwas probieren und sehen, ob ich das so richtig vermute.
Ich mache dann ein paar Fotos.
Nochmals Danke und vor allen Dingen Deine Frau weiter gute Genesung.
Grüße aus Bornheim
Werner

Das größte Vorurteil ist der Glaube, man habe keine Vorurteile.
Zitieren
#8
Das gleiche Problem hatte ich bei einem Concerto 9. Ich habe unten im Tastensatz statt der Gummiwurst einen 1,5mm2-Kupferdraht aus einer NYM-Leitung durchgeschoben und an den Enden umgebogen. Das hat das Problem beseitigt.
Zitieren
#9
Hallo Unbekannter
Genau das war auch mein Plan.
Nachdem ich eben nochmal nachgesehen habe, konnte ich die eingeklemmten Gummireste entfernen.
Morgen werde ich dann einen Ersatz einschieben, damit die Tasten nicht mehr abhauen.
Grüße aus Bornheim
Werner

Das größte Vorurteil ist der Glaube, man habe keine Vorurteile.
Zitieren
#10
Hallo zusammen, habe bei der Gummiwurst mal den Durchmesser genommen: 2mm

Wie dick sind den die Fäden bei den Rasentrimmer? Sehr stabil und ein wenig flexibel??

Werner ich glaube du liegst richtig!
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#11
O, sorry, ich vergaß meinen Namen zu nennen. Martin heiße ich.

Beste Grüße
Zitieren
#12
Dafür kann man bestimmt einen aufgeschnittenen Dichtring verwenden, soll auch etwas dämpfen.
sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit
Zitieren
#13
weil das noch offen da stand habe ich mal Lautsprecherlitze 2,5mm probiert, mit Isolierung zu dick, das wäre besser wegen der Dämpfung, 1,5er Litze würde reichen mit Isolierung

   
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#14
Hallo Dietmar,nehmt doch einfach O-Ringe, diese aufschneiden. Die gibt es auf dem Baumarkt bis zu 5 cm Durchmesser. Oder aber schicke ich dir einen alten Antriebsriemen. Müsste nur den Durchmesser wissen.
Weist ja, ich werfe nichts weg.

   
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#15
Hallo Zusammen

Danke für Eure Hinweise und Hilfe.
Die Tasten sind wieder eingebaut und bleiben da, wo sie hingehören. Sie springen nicht mehr raus.
Ich habe eine 2mm Litze eingefügt.

Hier war das zerbröselte Gummi eingeklemmt.
   

Hier ist noch ein Rest zu sehen.
   

Hier die eingelegte Litze, die vor den kleinen Anschlägen liegt (s. Kreis).
   

Die Litze an den beiden Außenseiten des Trägers.
   
   

Und so sieht das Ganze nun aus und die Tasten funktionieren uns rasten richtig ein und wieder aus. Das Einbauen war echt ne Fummels Arbeit.
   


Morgen werde ich das Gerät mal einschalten und sehen wie es dann weitergeht.
Grüße aus Bornheim
Werner

Das größte Vorurteil ist der Glaube, man habe keine Vorurteile.
Zitieren
#16
Das hast du prima gemacht Werner! Viel Glück beim Hochfahren morgen
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#17
Wenn Du keinen Strom hast, bringe ich Dir welchen.
„Keiner ist perfekt, aber die kölsche sind verdammt nah dran“

Zitieren
#18
Hallo Peter
Ich nehme Dein Angebot an. Ich hätte gerne 9 Packungen, für jede Röhre eine  Smiley58 .
Grüße aus Bornheim
Werner

Das größte Vorurteil ist der Glaube, man habe keine Vorurteile.
Zitieren
#19
Ja hast Du denn ne Flasche?
„Keiner ist perfekt, aber die kölsche sind verdammt nah dran“

Zitieren
#20
Hallo, Werner,
sehr saubere Arbeit!.
Gruß!
Ivan
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Telefunken Opus 2430 Pitterchen 65 7.202 07.05.2019, 11:10
Letzter Beitrag: Pitterchen
  Telefunken Opus 55TS Dietmar 2 984 02.06.2018, 18:06
Letzter Beitrag: Dietmar
  Telefunken OPUS 8 Thorsten 25 5.455 27.11.2017, 08:48
Letzter Beitrag: Thorsten
  Telefunken Opus 2114 Stereo Kuulessää 22 4.940 26.04.2017, 22:25
Letzter Beitrag: Kuulessää
  Musiktruhe Kuba TFK Opus 57 Andrea 29 13.353 03.04.2016, 16:53
Letzter Beitrag: Dietmar

Gehe zu: