Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
RFT Tischmultimter G-1001.500
#21
Geniale Problemlösung Thumbs_up 

Grüss
Matt
Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.
Zitieren
#22
Ja super Lösung, wäre ich auch nicht gleich drauf gekommen. Ersatz habe ich dann immer noch falls nötig.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#23
Nachdem ich Frank`s Service-Dock. studiert habe, habe ich den fehlenden Transistor 291 für die Referenzspannung des Doppelfet`s 434 (habe einen ZTX108=BC108 wegen Optik genommen) eingebaut, und die Spannungen an den Transistoren 289/290 sind nun in der Toleranz(waren vorher bei 7,2V bzw. 4,3V).
   

Nun mißt das DVM erstaunlicherweise ohne irgend eines Nachgleich´s ziemlich genau(auch auf Langzeitmessung!) , aber erst nachdem ich die fehlende Abschirmung noch nach-u. eingbaut habe. Nun befürchte ich, das dieser Doppel- FET vielleicht etwas abbekommen hat, denn ab u. zu weicht die angeziegte Spannung von der angelegten ab, das aber auch am Tastenaggregat liegen kann, denn für diesen Doppel-FET einen Ersatz(KPS104G od. FET-Paar  KP303W) zu bekommen, wird wahrscheinlich schwierig sein.
Nun stellt sich die Frage, ob ich hier noch etwas nachgleichen(ausser den Nullabgleich auf der Rückseite des Gerätes) soll oder besser die Finger davon lassen soll.
Gruß hutti
Zitieren
#24
Ich würde da nicht weiter abgleichen. Man kann es auch schlimmverbessern.
Reinige mal die Tastenschübe, das sollte dann auchreichen.
Wenn die Spannungen stimmen, sollte es auch so in Ordnung sein.

Aja, hast du die gelben Elkos schon ausgetauscht ?
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#25
Hallo

Was benutzt du zur Vergleichsmessung ? Nicht das du ein Modernes True RMS benutzt.
Gruß Helmut
----------------

Zitieren
#26
Die gelben Elko´s habe ich schon getauscht, glaube es waren 13 Stück(12x10u,1x22u). Für dasTastenaggregat gibt`s da irgendeinen Tipp, wie man die Schieber zum reinigen einfach ausbauen kann? Denn soweit ich gesehen habe, sind ein paar Schaltebenen irgendwie zusammengestöpselt.Besten Dank für den Tip wegen des KPS104G u. zum Abgleichen würde ich mich sowieso an einen Kumpel wenden, denn der hat Zugang zu einem geeichten Kalibrator(Fluke, das Ding hatte mal den Preis eines neuen VW golf) wo ich es unter Aufsicht abgleichen könnte. Das DVM zum reparieren war eigentlich eine Herrausforderung u. das Gerät ist eigentlich Technikgeschichte, denn DVM`s mit gleichen od. mehreren Funktionen gibts schon beim nächsten Supermarkt od. Baumarkt ums Eck im einstelligen €-Bereich.
Gruß hutti
Zitieren


Gehe zu: