Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage zu Abgleich Telefunken 340 W 'Katzenkopf'
#1
Hallo in die Runde !

Ich hatte vor einiger Zeit diese Anfrage in Detlefs Bericht zur Vollrestauration eine Telefunken 340 W platziert und an die Allgemeinheit adressiert. Sie blieb bislang leider unbeantwortet, möglicherweise ging sie einfach unter.

Ich habe, wie ich an anderer Stelle schrieb, meinen 'Katzenkopf' nunmehr auf 'Anregung' der besten Ehefrau von allen (Kishon) im Wohnzimmer platziert und in einen alltagsgebrauchsfähigen Zustand versetzt.
Dazu ist die obige Frage noch anhängig, die ich somit in diesem eigenen Beitrag erneut stelle:



Konkret geht es um den Abgleich des Telefunken 340 W und somit um die beiden Trimmer an den Drehkos des Radios

[Bild: attachment.php?thumbnail=34538]
(Foto dem Forum entnommen)

Der im Bild sichtbare hat links neben sich noch einen zweiten Trimmer, dieser verbirgt sich in dem daneben sichtbaren Loch.
Hier ist die Lage im Schaltplan aufgezeigt:
https://nvhrbiblio.nl/schema/Telefunken_340W.pdf

Meine Frage zielt also in Richtung Abgleich, dazu habe ich in der Literatur nichts gefunden. Ein versuchsweises Probierdrehen brachte keine bahnbrechenden Erkenntnisse. Die Prozedur wird ohnehin dadurch erschwert, dass der rechte Trimmer hinter der RENS1204 sitzt, der linke Trimmer bei Berührung mit einem Schraubenzieher bei eingeschaltetem Gerät das Radio sofort schwingen lässt.

Wie sollte man die Trimmer sinnvollerweise einstellen?
_____________
Gruß
klaus

"Nutze das Fachwissen von Experten, aber bedenke stets: Die Technikgeschichte ist voll von Experten und Ihren Irrtümern."

Zitieren
#2
wenn es der trimmer 7 in der schaltung ist hat es mit der vorselektion zu tuhen. Da merkt man nicht sofort ob sich was thut. Ich bin gerade in einer besprechung. Schau nacher noch mal genauer hin wenn sich zwischendurch keiner gemelded hat
Printed on recycled Data
Zitieren
#3
Wenn man von oben auf den Drehko des T340W  schaut, sieht man die Plattenpakete, die hier mit den Nummern aus dem TFK Schaltbild versehen sind.

   

Der vierfach-Drehko hat zwei fest mit einander gekuppelte Pakete "19" (Audion REN904) und "6" (HF-Stufe RENS1204).
Dann hat er zwei weitere Pakete "38" (Vorkreis) und "36" (Antennen-Ankopplungs-Kondensator).
Der Schwingkreis mit dem Drehko "6" und dem Drehko "38" bilden ein Zweikreis-Bandfilter am Eingang der RENS1204.
Da man damals die für einen Dreikreiser (mit "Einknopfabstimmung) notwendige Präzision für den Drehko noch nicht realisieren konnte, waren außer dem Trimmer "7" noch "Nachstellmöglichkeiten" für die Drehkos "6" und 38" erforderlich.

Der obere Einstellhebel betätigt den Stator des Kondensators C6 , in der Stückliste als Abstimmkondensator des 1.Kreises bezeichnet. Er ist somit für die Gleichlaufeinstellung der 2 Gitterkreise zuständig. Der untere Hebel betätigt die beiden Statorpakete des Antennenkreiskondensators C38 und des Antennenkopplungskondensators C36. Durch die Kopplung von C36 und C38 wird die Antenne, wie im Telefunken Werbeblatt beschrieben, automatisch angepasst. Die Antenne wird somit in Abhängigkeit von der Empfangsfrequenz kapazitiv "verlängert".

Laut TFK Schaltbild gibt es nur also einen Trimmer von 30 pF (Abgleichkondensator 7). Mit diesem wird die Anfangs-Kapazität von "6" auf den Wert der Anfangs-Kapazität von "19" abgegelichen. Dadurch erhält man Gleichlauf für das obere MW-Band.

   

Der Katzenkopf war also nicht ganz einfach auf einen Sender einzustellen.

Da ich hier keinen Katzenkopf habe, stammt die Information aus dem RM.org. Beim Modell T_340W nach unten scrollen, bis die zahlreichen Beiträge dazu sichtbar werden.

MfG DR
Zitieren
#4
(25.10.2019, 12:21)DiRu schrieb: ...Laut TFK Schaltbild gibt es nur also einen Trimmer von 30 pF (Abgleichkondensator 7). Mit diesem wird die Anfangs-Kapazität von "6" auf den Wert der Anfangs-Kapazität von "19" abgegelichen. Dadurch erhält man Gleichlauf für das obere MW-Band.
...
Der Katzenkopf war also nicht ganz einfach auf einen Sender einzustellen.
Da ich hier keinen Katzenkopf habe, stammt die Information aus dem RM.org.

Vielen Dank für das Feedback.
In der Tat ist das Gerät nicht einfach zu bedienen. Die bloße Veränderung der Hörlautstärke über den Knopf "5" bedingt Nachregelung der anderen Bedienelemente. Die Bedienungsanleitung "schummelt" hier.

Unklar geblieben ist mir noch, wie der Trimmer 37 (30 pF) abzugleichen wäre, der parallel zum Antennenankopplungsdrehko 36 liegt.
_____________
Gruß
klaus

"Nutze das Fachwissen von Experten, aber bedenke stets: Die Technikgeschichte ist voll von Experten und Ihren Irrtümern."

Zitieren
#5
"Unklar geblieben ist mir noch, wie der Trimmer 37 (30 pF) abzugleichen wäre, der parallel zum Antennenankopplungsdrehko 36 liegt. "

Mit diesem Trimmer "37" kann ein "Feinabgleich" vorgenommen werden, abhängig von (der Länge bzw. Kapazität) der jeweiligen Antenne. Also, nachdem der Sender "gefunden" wurde, kann mit "37" auf das absolute Maximum abgeglichen werden. Das war aber nur für Fernempfang, d.h. bei "schwachen" Signalen, notwendig.

Anmerkung:
Bis 1931 hatten AEG, TFK und SH "eigene" und wie am Beispiel T340W erkennbar, komplizierte Lösungen für Empfänger. Ab 1932 gab es dann für diese drei Firmen (zunächst nur für einzelne Modelle) gemeinsame Schaltungen (mit jeweils Design gemäß dem "Geschmack" der einzelnen Firma), die ein "modernes" Schaltungs-Design hatten.
Wie das z.B. bei Siemens war, ist im Beitrag "Siemens: Die Empfänger-Entwicklung zwischen 1929 und 1934" nachzulesen.

MfG DR
Zitieren
#6
(27.10.2019, 10:57)DiRu schrieb: Mit diesem Trimmer "37" kann ein "Feinabgleich" vorgenommen werden, abhängig von (der Länge bzw. Kapazität) der jeweiligen Antenne.  Also, nachdem der Sender "gefunden" wurde, kann mit "37" auf das absolute Maximum abgeglichen werden. Das war aber nur für Fernempfang, d.h. bei "schwachen" Signalen, notwendig.

Danke, DiRu. Auch der verlinkte Bericht, den ich noch nicht kannte, ist spitze !   Thumbs_up
_____________
Gruß
klaus

"Nutze das Fachwissen von Experten, aber bedenke stets: Die Technikgeschichte ist voll von Experten und Ihren Irrtümern."

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mende ms216w Abgleich Anleitung Timo.S 86 7.473 29.09.2020, 00:53
Letzter Beitrag: Andreas_P
  Telefunken 340W (Katzenkopf) saarfranzose 3 846 09.01.2020, 18:38
Letzter Beitrag: Valeri
  Telefunken Katzenkopf 340W Radionar 13 6.972 14.10.2019, 07:48
Letzter Beitrag: klausw
  Katzenkopf Mendefreund 10 1.802 09.11.2018, 01:27
Letzter Beitrag: Uli
  Philetta BD 283 Z Abgleich Enno 6 4.164 29.01.2016, 17:51
Letzter Beitrag: Enno

Gehe zu: