Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Quelle Universum FK100R
#1
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei o. G. Gerät wieder zu beleben.
Eine Versorgung mit 12V scheiterte zunächst an dem Anschlußstecker.
Bei dem Versuch, dass Netzteilkabel anzuschließen zerbrachen die Kunststoffschrauben
mit denen der Anschlußstecker befestigt war. Das Metallgehäuse des Steckers darf elektrisch
keine Verbindung mit dem Chassis haben. Jetzt bin ich auf der Suche nach zwei M3 Kunststoffschrauben.
Die Anschlußleitungen waren jedoch lang genug um das Netzteil extern anzuschließen.

Grundsätzlich funktioniert das Gerät noch. Allerdings ist der Lautsprecher defekt.
Mit Kopfhörer kann man Radio hören und der Bildschirm wird auch hell.

Hat jemand von euch schon einmal den Frontrahmen von diesem Gerät demontiert?
Der Rahmen ist zwar nun lose, aber irgendwie hängt die Bildröhre noch an der Front.
Muss sie mit ausgebaut werden?

Hat jemand auch einen Schaltplan?
Bei dem Gerät wurde der Antennenanschluß manipuliert.

Vielen Dank und Grüße
Jürgen
Zitieren
#2
Zitat:Jetzt bin ich auf der Suche nach zwei M3 Kunststoffschrauben.

Hallo Jürgen,

welche Abmessungen benötigst Du?

Ich habe da verschiedene Längen vorrätig.


Grüße

Martin
Zitieren
#3
Hallo Martin,

vielen Dank für Dein Hilfe Angebot.
Ich habe tatsächlich heute früh im Baumarkt passende Kunststoffschrauben gefunden.

Leider ist es mir noch nicht gelungen, die Frontblende mit Bildröhre zu entfernen. Irgendwo hakt es noch.

Der kleine Pioneer Lautsprecher ist auch noch eine Herausforderung 60 Ohm/0,2W.

Viele Grüße
Jürgen
Zitieren
#4
Die Frontblende mit Bildröhre ist erfolgreich entfernt.

Jetzt bleibt nur noch der Lautsprecher aus #3
Zitieren
#5
Die Bildröhre kann an der Front montiert bleiben, außer du willst sie reinigen. Die Kunststoffbrille auf der Röhre ist außenrum mit Tesafilm verklebt.
Bei all meinen bisherigen FK100R habe ich festgestellt, dass bereits ab Werk viele Schrauben rundgenudelt waren.
Ich rate dazu alle Elkos zu tauschen, auch die im Netzteileinschub. Ansonsten bereitet das Gerät wenig Probleme. Fehlende Knöpfe der Einsteller auf der Oberseite und abgebrochene Antennen sind üblich.
Vorsicht bei den seitlichen Drehknöpfen der Tuner - die transparenten Kunststoffteile brechen gerne ab.
Smiley18
Zitieren
#6
Hallo Daniel,

vielen Dank für die Infos.
Hast Du evtl. noch ein Schrottchassis liegen, bei dem der Lautsprecher noch funktioniert?

Viele Grüße
Jürgen
Zitieren
#7
Leider derzeit nicht. Der hat glaub ich 16 Ohm.
Smiley18
Zitieren
#8
Der Aufdruck sagt 60 Ohm.

Das dürfte wahrscheinlich schwierig werden.
Zitieren
#9
Da kommst Du leichter an ein Schlachtgerät. Die Teile gibt es in großer Zahl.
Smiley18
Zitieren
#10
Ist der Lautsprecher wirklich kaputt ?

Vielleicht liegt es nur am Elko oder die Buchse hat Kontaktprobleme
   
Smiley18
Zitieren
#11
Der Lautsprecher ist schlichtweg hochohmig.
Zitieren
#12
Ich habe einen Schlacht-FK100R, den ich auf DVB-T2 umbauen will. Dazu fliegen VHF- und UHF-Tuner raus, damit die Platine eines Spender-Receivers platz findet.
Die NF möchte ich dann auch komplett umbauen. Diese Übertrager-Germanium-Gegentakt-Krücke hat die Bandbreite eines Telefons.
Smiley18
Zitieren
#13
Würdest Du mir den dann freiwerdenden Lautsprecher verkaufen?
Zitieren
#14
Hallo Daniel,

wenn Du das Gerät neu aufbauen willst, vrkaufst Du mir dann den Lautsprecher? Smiley61

Ich habe da noch eine Unstimmigkeit mit der Beschaltung des Radio<->TV Umschalters.
Eine rote Leitung von der Ferritantenne kommend geht zum Umschalter.
In der Stellung TV wird diese auf Masse gelegt und in der Stellung Radio ist sie offen.
Ist das so korrekt?
Im Schaltplan kann ich dazu keine Entsprechung finden.

Noch eine Frage zum Tragegriff.
Bei meinem Gerät baumelt er herum, sodaß keine sichere Schrägstellung möglich ist.
Ist das bei Deinen Geräten auch so?
Die Muttern der Haltebolzen sind fest angezogen. Möglicherweise sind die Kunststoffscheiben abgenutzt.

Viele Grüße
Jürgen
Zitieren
#15
Der Griff ist lose. Das ist normal, aber für das Aufstellen auf den Griff sind extra Stehbolzen außen am Gehäuse, als Anschlag für den Griff.
Lautsprecher habe ich derzeit leider keine übrig.
Wenn es nicht absolut original sein soll, dann rüste doch auf einen IC-Verstärker um. Dann kannst Du das ganze Transistor- und Übertragergeraffel rausschmeißen. Wahrscheinlich klingt der Apparat dann um Welten besser.
Smiley18
Zitieren
#16
Schau mal hier: https://www.reichelt.de/Miniaturlautspre...90aa2abd07
Da kannst Du links nach Ohm filtern. Das höchste sind 50 Ohm, aber da müsste doch was Passendes dabei sein.
Smiley18
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Universum - SK-993 - kleiner Schwarz-Weiß-Fernseher der frühen 70er Jare aus Fernost Siemens78 13 8.131 19.04.2017, 15:02
Letzter Beitrag: ingo

Gehe zu: