Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
UNI 9
#1
Hallo,

ich habe ein UNI 9 geschenkt bekommen, welches 30% zu hohe Werte anzeigt. Beim Öffnen zeigte sich schon, daß ein Widerstand defekt war (Draht gebrochen). Nun wollte ich erst mal wissen, ob das Meßwerk selbst noch ok war, das hat bei 5,5 µA Vollausschlag, 15µA wären normal.
Was mich etwas wundert, ist die Beschaltung des Meßwerks, es hat 3 (!) Eingänge, die Meßspannung wird wohl über einen Schutzwiderstand (100 Ohm) zugeführt. Nun hab ich mal versucht, wie das Meßwerk auf Vor- bzw. Shuntwiderstände reagiert, vollkommen unlogisch. Aber ich bin mir eben wegen der 3 Anschlüsse nicht sicher, ob ich die überhaupt richtig angeschlossen habe (vielleicht existieren da irgendwelche internen Verbindungen). Im Internet hab ich leider keine Schaltung des Gerätes gefunden. Verfügt jemand über die Schaltung bzw. weiß, wie dieses Meßwerk beschalten ist? Das wäre mir eine große Hilfe.

Tschüß
Claus
Zitieren
#2
Tja schau mal bei org

https://www.radiomuseum.org/r/messt_mell_uni_9.html

Hochwertiges Vielfachmeßgerät speziell für Gleichspannung und Gleichstrommessung, sowie Widerstandsmessung - 30 Meßbereiche von 15µA bis 6A und 30mV bis 600V.
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#3
Ich habe nur die Bedienungsanleitung für das Gerät, wenn du die haben möchtest, mal eine E-Mailadresse per PN zu mir.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#4
Hallo,

wenn man bei "org" den Download startet (für das Handbuch, passiert da gar nichts (allerdings bin ich auch kein Mitglied, ich hörte aber, daß da einige Downloads  angeblich frei sind - aber wenns nicht funktioniert, nutzt das auch nichts).

Eine Bedienungsanleitung brauch ich nicht, das Ding ist selbsterklärend. Und ich vermute mal, daß die "Schaltung" im Handbuch wohl auch nicht drin ist (weiß es aber nicht genau, deshalb wollte ich mir das eigentlich runterladen). Mir geht es ganz konkret um den Anschluß des "Meßwerkes". Eigentlich hat ein Meßwerk nur 2 Anschlüsse. Dieses Meßwerk hat 4, wobei 2 davon eventuell nur Lötstützpunkte sind. Ein Anschluß, welcher eigentlich zur Drehspule führen müßte, ist gar nicht belegt. Das Ding zeigt aber trotzdem was an, deshalb vermute ich, es könnte innere Verbindungen geben. Übrigends ist das Ding mal "repariert" worden (eine Leiterbahn war wohl unterbrochen (weggeschmort???), hier ist also alles möglich.

MfG
Claus
Zitieren
#5
Hallo Claus
bei dem Link von mir zu Org gibts keine Download, da sind nur vier Bilder

weißt du das dieses Messgerät nur für Gleichstrom/Spannung ist??
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#6
Hallo Dietmar,

ja, ich weiß, daß es nur für = Strom/Spannung ist, steht ja auch in der Beschreibung (die ist ja im Internet einsehbar). Aber danke für den Hinweis.

MfG

Claus
Zitieren
#7
" Eine Bedienungsanleitung brauch ich nicht, das Ding ist selbsterklärend. "

Ich ziehe mein Angebot zurück !

Wenn man die Bedienungsanleitung ordentlich durchließt, wird man feststellen das, es doch einiges beim Messen zu beachten gibt. Der Mittenanschluss z.B. ist für die Widerstands Messung.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#8
Hallo,

@ Frank, mit der Widerstandsmessung und dem Mittelanschluß hast Du natürlich recht, aber das ist auch auf dem Gerät selbst so beschriftet.
Besten Dank für das Angebot der Bedienungsanleitung, aber die wird mir nicht weiterhelfen, denn darin wird es keinen Hinweis auf den Anschluß des Meßwerkes selbst geben, da das der Bediener schlicht nicht wissen muß. Das müssen nur solch Verrückte wie ich wissen, die so ein Ding reparieren wollen :=))
Nichts für ungut.

MfG
Claus
Zitieren


Gehe zu: